Sto: Kursziel für die Aktie angehoben


07.09.2021 16:18 Uhr - Autor: Dena Altdörfer  Dena Altdörfer auf Twitter auf Twitter 

Das Analystenhaus Montage erhöht das Kursziel für die Vorzugsaktien von Sto: Nach bisher 270 Euro erwarten die Experten nun einen Kursanstieg des Titels auf 290 Euro. Die Kaufempfehlung wird beibehalten, nachdem der Bauzulieferer jüngst seine Halbjahreszahlen vorgelegt hatte. Operativ seien diese überraschend stark ausgefallen, urteilen die Aktienexperten.

Zwar prognostiziere das Unternehmen im eigentlich ergebnisstarken zweiten Halbjahr einen Rückgang der Gewinnspanne, doch die Analysten halten dies trotz zunehmender Probleme auf der Beschaffungsseite für eine zu konservative Prognose und behalten daher ihre Schätzungen für Sto bei. Man erwartet für 2021 einen Gewinn von 11,23 Euro je Aktie, der 2022 auf 13,73 Euro und 2023 auf 14,94 Euro klettern soll. Zugleich erwartet man Dividenden von 5,00 Euro sowie 5,50 Euro und 5,70 Euro für die Jahre 2021 bis 2023.

Steigende Beschaffungspreise sowie Lieferengpässe belasten Marge

Sto hatte Ende August die Halbjahreszahlen vorgelegt. Auf Konzernbasis hat man den Umsatz um mehr als 17 Prozent auf 778,1 Millionen Euro gesteigert. Allerdings haben steigende Beschaffungspreise sowie Lieferengpässe die Entwicklung belastet. So sinkt die Rohertragsmarge von 55,4 Prozent auf 53,5 Prozent. Vor Zinsen und Steuern weist Sto einen Gewinnanstieg von 44,1 Millionen Euro auf 68,9 Millionen Euro aus. Unter dem Strich meldet das Unternehmen einen Gewinnanstieg von 29,2 Millionen Euro auf 50,3 Millionen Euro.

Hintergrund seien „teils deutliche Ergebnisverbesserungen von Tochtergesellschaften insbesondere im Ausland“, so Sto zum operativen Ergebnisanstieg, dagegen sei das EBIT der Sto SE & Co. KGaA im ersten Halbjahr 2021 gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum rückläufig ausgefallen. „Im Juli 2021 schwächte sich die Geschäftsentwicklung unter anderem aufgrund der beschränkten Verfügbarkeit von Rohstoffen und Zukaufprodukten spürbar ab, teilweise waren auch negative Witterungseinflüsse spürbar“, so das Unternehmen.

Für 2021 erwartet die Gesellschaft einen Umsatzanstieg um 10 Prozent auf knapp 1,58 Milliarden Euro. Bisher erwartete man lediglich einen Anstieg um 4,5 Prozent. Dagegen bleiben die Gewinnprognosen unverändert, so erwartet Sto vor Zinsen und Steuern einen Überschuss zwischen 98 Millionen Euro und 113 Millionen Euro sowie einen Vorsteuergewinn zwischen 95 Millionen Euro und 110 Millionen Euro.

Daten zum Wertpapier: Sto VZ
Zum Aktien-Snapshot - Sto VZ: hier klicken!
Ticker-Symbol: STO3
WKN: 727413
ISIN: DE0007274136
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

tokentus: Blockchain ist „the next big thing“
tokentus-Vorstand und -Gründer Oliver Michel im Interview mit der Redaktion von 4investors.

4investors-News - Sto VZ

13.10.2021 - Sto Aktie: Neue Verkaufssignale oder Trendwende nach oben?
24.09.2021 - Sto Aktie: Milliarden vom Bund für die Branche und ein interessanter Chart
31.08.2021 - Sto Vz.: Steigende Beschaffungspreise sowie Lieferengpässe belasten Marge
05.07.2021 - Sto: Starke Ziele bis 2025
11.03.2021 - Sto übertrifft die eigene Prognose
28.08.2020 - Sto bestätigt die Prognose für 2020
16.04.2020 - Sto: Nissen bleibt
08.01.2020 - Sto trennt sich vom Geschäftsbereich Natursteine
27.09.2019 - Sto geht neue Beteiligung ein
18.12.2018 - Sto übernimmt Liaver ab 2019
20.04.2018 - Sto: Vertrag wird verlängert
19.04.2018 - Sto: Sonderbonus steigt deutlich an
30.03.2018 - Sto: Höhere Ausschüttung
17.11.2017 - Sto bestätigt Ausblick auf 2017
19.05.2017 - Sto bestätigt Prognosen trotz des schlechten April-Wetters
16.12.2016 - Sto: Übergangsjahr voraus
18.11.2016 - Sto: Entwicklung schwächer als erwartet
16.11.2016 - Sto Aktie bricht ein: Gewinnwarnung
13.09.2016 - Sto: Weiter mit Kaufempfehlung
31.08.2016 - Sto peilt bis zu 90 Millionen Euro operativen Gewinn an

DGAP-News dieses Unternehmens

31.08.2021 - DGAP-News: Sto SE & Co. KGaA: Konzern-Umsatz erhöht sich im ersten Halbjahr 2021 gegenüber ...
12.05.2021 - DGAP-News: Umsatz im Sto-Konzern steigt im ersten Quartal 2021 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um ...
29.04.2021 - DGAP-News: Sto wächst 2020 trotz Coronavirus-Pandemie aus eigener ...
30.03.2021 - DGAP-Adhoc: Sto plant höhere Ausschüttung an Aktionäre: Basis-Dividende auf Vorjahresniveau und ...
11.03.2021 - DGAP-Adhoc: Sto übertrifft Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr ...
02.02.2021 - DGAP-News: Sto SE & Co. KGaA erwirbt die restlichen Anteile der JONAS Farbenwerke GmbH & ...
19.11.2020 - DGAP-News: Sto SE & Co. KGaA: Konzern-Umsatz steigt in den ersten neun Monaten hauptsächlich ...
05.11.2020 - DGAP-Adhoc: Sto passt Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2020 nach unten und Ergebnisprognose ...
28.08.2020 - DGAP-News: Konzern-Umsatz der Sto SE & Co. KGaA im ersten Halbjahr 2020 mit 664,5 Mio. EUR ...
14.05.2020 - DGAP-News: Sto profitiert im ersten Quartal 2020 von guten Witterungsbedingungen und ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.