Deutschland: Auftragseingänge steigen und steigen - VP Bank

Das deutliche Plus der Auftragseingänge im Juli überrascht und ist erfreulich. Das unter Herausrechnung der Großaufträge verbuchte Minus mahnt indes zur Vorsicht. Es zieht Gegenwind für die deutsche Wirtschaft auf. Bild und Copyright: mitifoto / shutterstock.com.

Das deutliche Plus der Auftragseingänge im Juli überrascht und ist erfreulich. Das unter Herausrechnung der Großaufträge verbuchte Minus mahnt indes zur Vorsicht. Es zieht Gegenwind für die deutsche Wirtschaft auf. Bild und Copyright: mitifoto / shutterstock.com.

06.09.2021 08:38 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Die deutschen Auftragseingänge legen im Juli um 3.4% gegenüber dem Vormonat zu. Für das deutliche Plus der Auftragseingänge im Juli gilt: Wahnsinn! In Anbetracht des üppigen Auftragszuwachses im Vormonat kommt das erneute deutliche Plus überraschend. Mehr noch: Die von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Volkswirte hatten mehrheitlich sogar mit einem Rückgang gerechnet. Das Plus zeigt, dass die Weltwirtschaft den Sommer über noch immer im Nach-Corona-Aufholprozess war.

Allerdings hat das gute Zahlenwerk auch eine Schattenseite: Ohne die Berücksichtigung der volatilen Großaufträgen ergab sich ein Rückgang um 0.2 % im Monatsvergleich. Das üppige Plus ist vor allem einem kräftigen Auftragseingang im Schiffbau zu verdanken.

Zwar blicken die Unternehmen auf volle Auftragsbücher, doch so rechte Freude mag darüber nicht aufkommen, weil der Materialmangel die Stimmung sogleich wieder verdirbt. So manch kleinerer Betrieb spricht aufgrund des Materialmangels gar mittlerweile von einer existenzbedrohenden Situation. Zum Leidwesen der Industrie wird die Knappheit und die Logistikschwierigkeiten noch längere Zeit anhalten. Branchenverbände und Logistikunternehmen geben jedenfalls keine Entwarnung.

Auch von anderer Seite sind dunkle Wolken am Horizont auszumachen. Die wirtschaftliche Entwicklung in Fernost könnte die deutsche Wirtschaft etwas ausbremsen. Die chinesische Konjunktur kühlt sich derzeit ab, was auch an der deutschen Industrie nicht spurlos vorüberziehen wird.

Kurzum: Das deutliche Plus der Auftragseingänge im Juli überrascht und ist erfreulich. Das unter Herausrechnung der Großaufträge verbuchte Minus mahnt indes zur Vorsicht. Es zieht Gegenwind für die deutsche Wirtschaft auf.

Daten zum Wertpapier: Konjunktur

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der VP Bank. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

tokentus: Blockchain ist „the next big thing“
tokentus-Vorstand und -Gründer Oliver Michel im Interview mit der Redaktion von 4investors.

Pacifico Renewables: Keine Kompromisse bei der Profitabilität
Pacificos Co-CEO Christoph Strasser im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de.

4investors-News - Konjunktur

20.10.2021 - Bundesbank: Weidmann geht
20.10.2021 - In den USA erhalten die Baugenehmigungen und Baubeginne im September einen Dämpfer - Commerzbank
19.10.2021 - Chinas Wirtschaft schwächt sich ab - Commerzbank
18.10.2021 - China: Wachstum schwächt sich im dritten Quartal 2021 empfindlich ab - VP Bank
08.10.2021 - Deutschland: Jetzt erwischt es die Exporte - VP Bank
08.10.2021 - Auftragseingänge und Produktion in Deutschland brechen ein - Commerzbank
06.10.2021 - Hohe Frachtkosten spiegeln Knappheit auch bei Transportkapazitäten wider - Commerzbank
06.10.2021 - Deutschland: Auftragseingänge im August gehen deutlich zurück - ohne Material keine Neubestellungen - VP Bank
24.09.2021 - ifo Geschäftsklima: Materialengpässe verzögern Aufschwung in der Industrie - Nord LB
24.09.2021 - ifo-Geschäftsklimaindex gibt im September nach - VP Bank
24.09.2021 - Türkische Notenbank senkt überraschend den Leitzins - Commerzbank
22.09.2021 - Löst die Evergrande-Krise eine Schwächeperiode für den Renminbi aus? - Commerzbank
09.09.2021 - Deutschland: Exporte legen zu, Importrückgang mahnt zur Vorsicht - VP Bank
07.09.2021 - ZEW-Umfrage: Knappheiten und Delta dämpfen Konjunkturerwartungen - Nord LB
07.09.2021 - Deutschland: Industrieproduktion legt zu - VP Bank
07.09.2021 - Auftragseingänge steigen in Deutschland weiter an, Auftragsboom flaut aber ab - Commerzbank
25.08.2021 - ifo Geschäftsklima: Am Horizont zeichnen sich dunklere Wolken ab - Nord LB
25.08.2021 - ifo Index: Zenit überschritten - DWS
24.08.2021 - Einkaufsmanagerindizes geben auf hohem Niveau leicht nach - Commerzbank
23.08.2021 - Einkaufsmanagerindizes Deutschland/Eurozone August: Rückgang auf höchstem Niveau - DWS

DGAP-News dieses Unternehmens

21.10.2021 - EQS-Adhoc: Marktumfeld im schnellen ...
21.10.2021 - EQS-News: ALSO und Adobe heben Partnerschaft auf die nächste ...
21.10.2021 - DGAP-Adhoc: Amadeus FiRe AG erhöht Ergebnisprognose ...
21.10.2021 - EQS-Adhoc: Zur Rose-Gruppe wächst dynamisch ...
21.10.2021 - DGAP-News: Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft veröffentlicht Zwischenbericht Q3/2021: Deutlicher ...
21.10.2021 - EQS-Adhoc: Zur Rose-Gruppe: Verwaltungsrat nominiert Walter Oberhänsli als ...
21.10.2021 - EQS-Adhoc: INFICON weiterhin stark unterwegs und auf ...
21.10.2021 - DGAP-News: ADVA bewältigt Lieferengpässe und steigert Umsatz und Profitabilität in Q3 2021 ...
21.10.2021 - DGAP-News: ENCAVIS AG erwirbt den Solarpark Groß Behnitz (25 MWp) aus der Projekt-Pipeline des ...
21.10.2021 - DGAP-News: SFC Energy gewinnt mit der PETRONAS Chemicals Group Berhad einen neuen ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.