Vedes: Neues zur Anleihe


02.09.2021 15:28 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

Vedes will eine bis 2022 laufende Anleihe teils vorzeitig zurückkaufen. Man will 101 Prozent des Nennbetrags plus Zinsen zahlen. Die Offerte ist auf 12,5 Millionen Euro begrenzt. Das entspricht der Hälfte des Gesamtvolumens der Anleihe. Gültig ist das Angebot vom 3. September bis zum 20. September.

Am 29. September soll die 2. Gläubigerversammlung der Vedes-Anleihe in Nürnberg stattfinden. Die erste Versammlung hatte nicht das notwendige Quorum erreicht. Bei der kommenden Versammlung geht es erneut um die Verlängerung der Anleihe. Das Papier soll demnach bis November 2026 laufen, die jährliche Verzinsung soll 3,5 Prozent betragen. Bisher erhielten die Investoren jährlich 5,0 Prozent. Nur wenn die Vorschläge angenommen werden, wird auch das Rückkaufangebot umgesetzt werden.

Diese Maßnahmen sind nötig, um die Bedingungen einer stillen Beteiligung der BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft zu erfüllen. Diese hat ein Volumen von 5 Millionen Euro.

Vorstandschef Thomas Märtz: „Wir bitten sämtliche Anleihegläubiger, ihr Stimmrecht entweder persönlich oder durch eine entsprechende Vollmacht auszuüben und mit ihrer Zustimmung die optimalen Voraussetzungen für unser weiteres Wachstum zu schaffen. Vor allem auf die sehr große Zahl der Privatanleger kommt es an: Jede Stimme ist wichtig und zählt.“

Daten zum Wertpapier: Vedes
WKN: A11QJA
ISIN: DE000A11QJA9

Lesen Sie mehr zum Thema Vedes im Bericht vom 06.07.2021

Vedes will Anleihe zu niedrigeren Zinsen verlängern

Vedes will Veränderungen an der 2022 auslaufenden Anleihe vornehmen. Diese soll bis 2026 verlängert werden. Der jährliche Zinssatz soll von 5,0 Prozent auf 3,5 Prozent sinken. Das Volumen der Anleihe soll von 25,0 Millionen Euro auf 12,5 Millionen Euro reduziert werden. Geplant ist dabei eine Teilrückzahlung oder ein Rückerwerb von Anteilen. All dies müssen sich die Nürnberger von den Gläubigern genehmigen lassen. Dazu soll es eine Abstimmung ohne Versammlung geben, bei der ein Quorum von 50 Prozent benötigt wird. Weitere Details sollen morgen publiziert werden. Die Änderungen sind nötig, da die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft eine stille Beteiligung bei Vedes über 5 Millionen Euro eingeht. Diese läuft bis 2028. Eine Voraussetzung für dieses Engagement ist die Änderung der Anleihebedingungen. Dies muss bis zum 30. September umgesetzt werden. Ansonsten hat der Vertragspartner ein Rücktrittsrecht. Zudem muss Vedes einen erweiterten Kontokorrentrahmen von ... diese News weiterlesen!

4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Pacifico Renewables: Keine Kompromisse bei der Profitabilität
Pacificos Co-CEO Christoph Strasser im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de.

sdm: „Sicherheitsdienste haben Zukunft, dafür reicht der Blick in die Medien“
Oliver Reisinger, Vorstand der sdm SE, im IPO-Interview.

4investors-News - Vedes

15.10.2021 - Vedes muss kündigen
29.09.2021 - Vedes: Erfolgreiche Abstimmung
24.09.2021 - Vedes: Ziel klar verfehlt
10.09.2021 - Vedes steigert Halbjahresergebnis - wichtige Gläubigerversammlung voraus
16.08.2021 - Vedes steigert Ergebnisse im ersten Halbjahr
28.07.2021 - Vedes: Fehlversuch im ersten Anlauf
06.07.2021 - Vedes will Anleihe zu niedrigeren Zinsen verlängern
13.10.2020 - Vedes: Gewinnwarnung für 2020 – 2021 soll wieder schwarze Zahlen bringen
29.01.2020 - Vedes: Gewinnplus
06.02.2018 - Vedes: Erfolgreiche Platzierung
05.02.2018 - Vedes: Chance für institutionelle Investoren
31.01.2018 - Vedes: Vorsteuergewinn bricht ein
25.11.2017 - Vedes: Investoren erhalten Geld
16.11.2017 - Vedes: Neue Anleihe nur für Instis
16.10.2017 - Vedes: Gedanken über die Refinanzierung
15.12.2016 - Vedes: Anleihe erhält Rating
23.09.2016 - Vedes: Neue Prognose nach den Halbjahreszahlen
09.02.2016 - Vedes: Ziel verfehlt
27.01.2016 - Vedes steigert Umsatz
24.09.2015 - Vedes: Verlust wird kleiner

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.