BioNTech: Impfstoffe für Afrika aus Afrika

Bild und Copyright: BioNTech.

BioNTech meldet, in Afrika den Aufbau nachhaltiger Produktionsmöglichkeiten für Impfstoffe in zu evaluieren. Bild und Copyright: BioNTech.

27.08.2021 14:00 Uhr - Autor: Robin Lohwe  Robin Lohwe auf Twitter auf Twitter 

BioNTech baut das internationale Netzwerk an Produktionsanlagen weiter aus. Gestern hatte man bereits gemeinsam mit dem US-Partner Pfizer eine Absichtserklärung mit dem brasilianischen biopharmazeutischen Unternehmen Eurofarma Laboratórios SA über die Herstellung und Auslieferung des COVID-19 Impfstoffs Comirnaty bekannt gegeben.

„Um die Aufnahme von Eurofarma in das Produktionsnetzwerk zu ermöglichen, werden die Aktivitäten für den technischen Transfer, die Standortentwicklung sowie die Installation der Geräte sofort beginnen. Im Rahmen der Vereinbarung wird Eurofarma den Impfstoff von Werken in den Vereinigten Staaten beziehen und mit der Herstellung der lieferfertigen Dosen im Jahr 2022 beginnen”, hieß es von den Unternehmen. Jährlich sollen bei voller Leistung 100 Millionen Impfstoffdosen hergestellt werden, die ausschließlich für den lateinamerikanischen Markt bestimmt sind.

Heute meldet BioNTech zusätzlich, in Afrika den Aufbau nachhaltiger Produktionsmöglichkeiten für Impfstoffe in zu evaluieren. „Auf Einladung der kENUP-Stiftung trafen sich der Präsident von Ruanda, Paul Kagame, der Präsident vom Senegal, Macky Sall, und die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, mit dem CEO und Mitbegründer von BioNTech, Prof. Uğur Şahin, in Berlin, um die Entwicklung nachhaltiger Lösungen für die Impfstoffproduktion in Afrika zu diskutieren”, so BioNTech in einer Mitteilung am Freitag.

Im Fokus stehen dabei die Länder Ruanda und Senegal, von wo aus die Impfstoffversorgung der Mitgliedsstaaten der Afrikanischen Union gesichert werden soll. Dabei geht es vor allem um mRNA-Impfstoffe aus den Entwicklungsprogrammen des Unternehmens für Malaria- und Tuberkuloseimpfstoffe. Man sei „entschlossen, in zukunftsweisende Forschung und Innovation zu investieren, um die Entwicklung von Impfstoffen zu unterstützen, aber auch um Produktionsanlagen aufzubauen und Produktions-Knowhow an Produktionsstätten auf dem afrikanischen Kontinent zu transferieren”, so Ugur Sahin, CEO und Mitbegründer von BioNTech.

Zuletzt hatte es unter anderem von der WHO mehrfach Forderungen gegeben, dass Impfstoff-Hersteller wie BioNTech auf ihre Patentrechte verzichten, um die Versorgung vor allem ärmerer Länder mit COVID-19 Impfstoffen zu sichern. Dies scheint mehr und mehr vom Tisch, zumal unter anderem die WHO auch in das Projekt eingebunden scheint. „Die WHO, die Europäische Kommission und andere Organisationen waren bereits in der frühen Planungsphase von BioNTechs Malariaprojekt involviert und haben ihre Unterstützung zugesichert, um die benötigten Infrastrukturen zu identifizieren und einzurichten”, so BioNTech.

Daten zum Wertpapier: BioNTech
Zum Aktien-Snapshot - BioNTech: hier klicken!
Ticker-Symbol: BNTX
WKN: A2PSR2
ISIN: US09075V1026

Lesen Sie mehr zum Thema BioNTech im Bericht vom 27.08.2021

BioNTech Aktie: Im Chart bleibt es sehr spannend!

Es war gestern für die BioNTech Aktie ein vergleichsweise ruhiger Tag an der NASDAQ: Aktienkurse zwischen 366,01 Dollar und 377,60 Dollar bedeuteten eine eher geringere Volatilität bei dem schwankungsfreudigen Anteilschein des Mainzer Entwicklers von mRNA-basierten Therapien und Impfstoffen - vor allem bekannt für den COVID-19 Impfstoff Comirnaty. Mit 369,99 Dollar und 1,61 Prozent Tagesminus endete der eher unspektakuläre Handelstag, der keine entscheidenden charttechnischen Signalzonen in Gefahr brachte. Die zwischenzeitliche Bärenattacke mit einem kurzen Rutsch unter den charttechnischen Unterstützungsbereich bei 353,65/356,50 Dollar konnte in dieser Woche abgewehrt werden. Zusammen mit dem Tagestief bei 351,00 Dollar vom Mittwoch bleibt diese Marke ein kurzfristig wichtiger Support für BioNTechs Aktienkurs. Bei einem stabilen Verkaufssignal an dieser Zone könnte weiterer Druck auf den Aktienkurs aufkommen. Zwischen 331,00/331,18 Dollar und 336,20 Dollar erstreckt sich ... diese News weiterlesen!

4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

tokentus: Blockchain ist „the next big thing“
tokentus-Vorstand und -Gründer Oliver Michel im Interview mit der Redaktion von 4investors.



Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

4investors-News - BioNTech

25.10.2021 - BioNTech Aktie: Nächstes Ziel die 320 Dollar? Zahlen kommen in den Blick!
22.10.2021 - BioNTech: Wichtige Details vor dem FDA-Treffen
22.10.2021 - BioNTech: Eine mahnende Stimme
21.10.2021 - BioNTech setzt weiter auf Novartis
21.10.2021 - BioNTech: Neue Erkenntnisse zu Booster-Impfungen
20.10.2021 - BioNTech: Wichtige Entscheidung in den USA naht
18.10.2021 - BioNTech: Große Erleichterung
18.10.2021 - BioNTech: Gute Aussichten für 2022
15.10.2021 - Biontech: Nächster Schritt in Europa
13.10.2021 - BioNTech Aktie: Warten auf den Ausbruch - es wird spannend!
11.10.2021 - BioNTech Aktie: Bärenparty vorbei? Diese Marke muss überwunden werden…
07.10.2021 - BioNTech Aktie: Jetzt zählt es - Rebound Richtung 320? Ein Analyst ist skeptisch…
05.10.2021 - BioNTech: Hohe Kurspotenziale für die Aktie - sagen zumindest Analysten…
04.10.2021 - BioNTech: EMA-Berater sprechen sich für Auffrischungsimpfungen gegen COVID-19 aus
04.10.2021 - Aktien: BioNTech, Formycon und Börse München - das 4investors-Weekend
03.10.2021 - BioNTech Aktie nach dem Kurssturz um 50 Prozent: Die Chance, um zuzugreifen?
01.10.2021 - BioNTech Aktie: Viel mehr als nur Comirnaty - Trendwende nach Kurssturz möglich?
29.09.2021 - BioNTech Aktie: Die Angst geht um … aber auch berechtigt?
28.09.2021 - BioNTech: Neue Daten für die FDA
28.09.2021 - BioNTech Aktie: Keine schönen Neuigkeiten aus den USA

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.