Medigene senkt den Verlust - Neuausrichtung begrenzt Kosten

Bild und Copyright: Medigene.

Bild und Copyright: Medigene.

12.08.2021 17:11 Uhr - Autor: Robin Lohwe  Robin Lohwe auf Twitter auf Twitter 

Das Biotech-Unternehmen Medigene schließt das erste Halbjahr 2021 mit einem Umsatzanstieg von 3,7 Millionen Euro auf 4,3 Millionen Euro ab. Kostensenkungen, so im Bereich der Forschung und Entwicklung, haben für eine Entlastung des Ergebnisses gesorgt. Auf EBITDA-Basis meldet Medigene einen Verlust von 4,5 Millionen Euro nach 11,3 Millionen Euro operativen Verlust im Vorjahreszeitraum. Unter dem Strich haben die Süddeutschen ihren Halbjahresverlust auf 5,7 Millionen Euro bzw. 0,23 Euro je Medigene Aktie mehr als halbieren können.

In den Kostensenkungen zeigt sich die Neuausrichtung der Gesellschaft. „Unser Schwerpunkt liegt dabei jetzt voll und ganz im Bereich der T-Zell-basierten Therapien zur Behandlung von soliden Tumoren - unserer Meinung nach die sowohl wissenschaftlich als auch kommerziell aussichtsreichste Geschäftsmöglichkeit für unser Unternehmen”, sagt Dolores Schendel, Vorstandsvorsitzende und Wissenschaftsvorstand von Medigene. „Wir werden damit fortfahren, neue Ziel-Antigene, unter anderem im Rahmen der Partnerschaft mit der Universität Montréal, und TCR-Kandidaten für zukünftige Studien zu charakterisieren, um sowohl eigene klinische Programme als auch neue Entwicklungspartnerschaften zu ermöglichen”, kündigt Schendel an.

Die bisherige Prognose für 2021 bestätigt Medigene am Donnerstag. Erwartet werden Gesamterlöse zwischen 7 Millionen Euro und 9 Millionen Euro bei einem EBITDA-Verlust zwischen 10 Millionen Euro und 17 Millionen Euro. Für Forschung und Entwicklung ist eine Investitionssumme zwischen 14 Millionen Euro und 20 Millionen Euro geplant. „Auf Basis der derzeitigen Planungen ist das Unternehmen bis in das dritte Quartal 2022 finanziert”, so Medigene.

Daten zum Wertpapier: Medigene
Zum Aktien-Snapshot - Medigene: hier klicken!
Ticker-Symbol: MDG1
WKN: A1X3W0
ISIN: DE000A1X3W00

4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

(Werbung)
Günstig Aktien handeln!
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Enapter: So wird Wasserstoff massentauglich!
Sebastian-Justus Schmidt, CEO von Enapter, im Interview mit der 4investors-Redaktion.



Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

4investors-News - Medigene

02.12.2021 - Medigene: Kanada-Kooperation wird erweitert
11.11.2021 - Medigene bestätigt angehobene Prognose
02.11.2021 - Medigene: Verlust kleiner als erwartet - Meilensteinzahlung und Kostensenkungen
28.09.2021 - Medigene: Beobachtung endet
16.09.2021 - Medigene: Neue Daten aus präklinischen Studien
01.09.2021 - Medigene verkauft Immunocore Aktien - nun bis 2023 liquide
23.08.2021 - Medigene: Verzögerungen nicht ausgeschlossen
25.05.2021 - Medigene: Erwartungen werden erfüllt
11.05.2021 - Medigene: Operativer Verlust reduziert sich
30.03.2021 - Medigene: Kursziel unter Druck
25.03.2021 - Medigene: Experten hoffen auf weitere Informationen
19.03.2021 - Medigene: Pinkernell geht
01.02.2021 - Medigene: Studie gestoppt – Kursziel steigt
28.01.2021 - Medigene: Aus für MDG1021 - Aktie verliert deutlich
07.12.2020 - Medigene: Neue Klinik-Daten zum dendritischen Zell-Impfstoff
30.11.2020 - Medigene: Realistische Vorgaben – Neue Prognose
12.11.2020 - Medigene: „Weiterhin ohne nennenswerte pandemiebedingte Unterbrechungen tätig”
20.10.2020 - Medigene baut Kooperation mit Roivant aus
25.09.2020 - Medigene: Neue Strategie
23.09.2020 - Medigene: Restrukturierung drückt auf den Kurs

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.