USA: ISM Services PMI sehr stark - Einkaufsmanager im Öffnungsrauch! - Nord LB

Nord LB: „Die aktuellen Angaben zum ISM Services PMI haben ohne jeden Zweifel positiv überrascht.” Bild und Copyright: Pixels Hunter / shutterstock.com.

Nord LB: „Die aktuellen Angaben zum ISM Services PMI haben ohne jeden Zweifel positiv überrascht.” Bild und Copyright: Pixels Hunter / shutterstock.com.

04.08.2021 17:02 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

In den USA sind soeben aktuelle Zahlen zur Entwicklung des ISM Services PMI veröffentlicht worden. Dieser Stimmungsindikator beruht auf den Daten einer Umfrage unter Einkaufsmanagern im wichtigen Dienstleistungssektor der Ökonomie der Vereinigten Staaten. Die Zeitreihe konnte im Berichtsmonat Juli auf immerhin 64,1 Punkte anziehen. Damit wird am aktuellen Rand ein doch recht deutliches Anziehen der ohnehin schon hohen ökonomischen Aktivität im Service-Bereich der US-Wirtschaft signalisiert. Dies ist ohne jeden Zweifel eine positive Überraschung. Die in den vergangenen Monaten zu beobachtende Öffnung der Ökonomie scheint dem Dienstleistungssektor in den USA zunehmend zu helfen.

Der Blick auf die Details zeigt zunächst, dass die Unterkomponente „Unternehmensaktivität“ im Juli auf sehr beachtliche 67,0 Zähler anziehen konnte. Die von den Firmen im Service-Segment der US-Volkswirtschaft tatsächlich realisierte ökonomischen Aktivität legte am aktuellen Rand also kräftig zu. Ganz offensichtlich sind die Dienstleister in den USA nicht so stark durch die Lieferengpässe eingeschränkt wie ihre Pendants in der Industrie.

Der leicht in die Zukunft blickende Sub-Index „Aufträge“ legte im Juli ebenfalls zu. Mit 63,7 Zählern kann sich diese Zeitreihe immer klarer oberhalb der Marke von 60 Punkten stabilisieren. Damit werden sich sehr zügig füllende Orderbücher bei den befragten Firmen angezeigt.

Die Komponente „Beschäftigung“ konnte am aktuellen Rand immerhin wieder über die „magische“ Marke von 50 Zählern springen, welche nach mechanistischer Interpretation als Expansionsschwelle gilt. Mit nun 53,8 Punkten wird ein zumindest spürbarer Beschäftigungsaufbau bei den Service-Firmen in den USA angezeigt. Dies ist zwar schon ein positives Omen für die Arbeitsmarktzahlen am Freitag – aber wohl leider nicht viel mehr. Die ebenfalls heute gemeldeten ADP-Zahlen hatten in der Tat kein so erfreuliches Bild von der Beschäftigungssituation in den Vereinigten Staaten gezeichnet.

Auch der Sub-Index „Preise“ legte im Juli zu. Mit nun 82,3 Zählern werden von den befragten Firmen signifikant zulegende Einkaufspreise diagnostiziert. Diese Nachricht ist natürlich nicht geeignet, um die in den USA weiterhin vorhandenen Inflationssorgen zu zerstreuen. Angesichts des aktuellen Umfeldes und der Nervosität bei einigen regionalen US-Notenbankchefs mag die bei dieser Zeitreihe am aktuellen Rand zu beobachtende Entwicklung sogar eine gewisse Relevanz für die weitere Fed-Geldpolitik haben. Die Konferenz in Jackson Hole verspricht jedenfalls spannend zu werden!

Die verbalen Rückmeldungen der Einkaufsmanager zeigen weiterhin, dass die Personalabteilungen der Service-Unternehmen Probleme haben, wirklich zügig Bewerber für offenen Stellen zu finden. Zudem wird von den Firmen noch immer auf Engpässe im Transport- und Logistikbereich hingewiesen. Trotz der erfreulichen Entwicklung des Headlinie-Indexes scheint der Faktor Knappheit auch im Juli eine hohe Relevanz zu haben. Die Nachfrage dürfte folglich momentan kein Problem für die Unternehmen darstellen.

Fazit: Die aktuellen Angaben zum ISM Services PMI haben ohne jeden Zweifel positiv überrascht. Mit 64,1 Punkten wird im Juli ein kräftiges Wachstum der ökonomischen Aktivität bei den US-Dienstleistungsunternehmen angezeigt. Die Personalknappheit bleibt offenbar ein großes Problem. Mitarbeiter werden weiterhin fast schon verzweifelt gesucht. Die Zahlen sind stützend für die internationalen Aktienmärkte und für den US-Dollar und belasten die Kurse der Staatsanleihen in den USA; die entsprechenden Renditen im Laufzeitbereich 10 Jahre notieren folgerichtig immerhin wieder im Bereich von 1,20%.

Daten zum Wertpapier: Konjunktur

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

tokentus: Blockchain ist „the next big thing“
tokentus-Vorstand und -Gründer Oliver Michel im Interview mit der Redaktion von 4investors.

Pacifico Renewables: Keine Kompromisse bei der Profitabilität
Pacificos Co-CEO Christoph Strasser im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de.

4investors-News - Konjunktur

20.10.2021 - Bundesbank: Weidmann geht
20.10.2021 - In den USA erhalten die Baugenehmigungen und Baubeginne im September einen Dämpfer - Commerzbank
19.10.2021 - Chinas Wirtschaft schwächt sich ab - Commerzbank
18.10.2021 - China: Wachstum schwächt sich im dritten Quartal 2021 empfindlich ab - VP Bank
08.10.2021 - Deutschland: Jetzt erwischt es die Exporte - VP Bank
08.10.2021 - Auftragseingänge und Produktion in Deutschland brechen ein - Commerzbank
06.10.2021 - Hohe Frachtkosten spiegeln Knappheit auch bei Transportkapazitäten wider - Commerzbank
06.10.2021 - Deutschland: Auftragseingänge im August gehen deutlich zurück - ohne Material keine Neubestellungen - VP Bank
24.09.2021 - ifo Geschäftsklima: Materialengpässe verzögern Aufschwung in der Industrie - Nord LB
24.09.2021 - ifo-Geschäftsklimaindex gibt im September nach - VP Bank
24.09.2021 - Türkische Notenbank senkt überraschend den Leitzins - Commerzbank
22.09.2021 - Löst die Evergrande-Krise eine Schwächeperiode für den Renminbi aus? - Commerzbank
09.09.2021 - Deutschland: Exporte legen zu, Importrückgang mahnt zur Vorsicht - VP Bank
07.09.2021 - ZEW-Umfrage: Knappheiten und Delta dämpfen Konjunkturerwartungen - Nord LB
07.09.2021 - Deutschland: Industrieproduktion legt zu - VP Bank
07.09.2021 - Auftragseingänge steigen in Deutschland weiter an, Auftragsboom flaut aber ab - Commerzbank
06.09.2021 - Deutschland: Auftragseingänge steigen und steigen - VP Bank
25.08.2021 - ifo Geschäftsklima: Am Horizont zeichnen sich dunklere Wolken ab - Nord LB
25.08.2021 - ifo Index: Zenit überschritten - DWS
24.08.2021 - Einkaufsmanagerindizes geben auf hohem Niveau leicht nach - Commerzbank

DGAP-News dieses Unternehmens

21.10.2021 - EQS-Adhoc: Marktumfeld im schnellen ...
21.10.2021 - EQS-News: ALSO und Adobe heben Partnerschaft auf die nächste ...
21.10.2021 - DGAP-Adhoc: Amadeus FiRe AG erhöht Ergebnisprognose ...
21.10.2021 - EQS-Adhoc: Zur Rose-Gruppe wächst dynamisch ...
21.10.2021 - DGAP-News: Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft veröffentlicht Zwischenbericht Q3/2021: Deutlicher ...
21.10.2021 - EQS-Adhoc: Zur Rose-Gruppe: Verwaltungsrat nominiert Walter Oberhänsli als ...
21.10.2021 - EQS-Adhoc: INFICON weiterhin stark unterwegs und auf ...
21.10.2021 - DGAP-News: ADVA bewältigt Lieferengpässe und steigert Umsatz und Profitabilität in Q3 2021 ...
21.10.2021 - DGAP-News: ENCAVIS AG erwirbt den Solarpark Groß Behnitz (25 MWp) aus der Projekt-Pipeline des ...
21.10.2021 - DGAP-News: SFC Energy gewinnt mit der PETRONAS Chemicals Group Berhad einen neuen ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.