Am Morgen: Aareal, HSBC und Stabilus im Blickpunkt - Nord LB Kolumne

Bild und Copyright: Aareal Bank

Aareal muss im laufenden Geschäftsjahr eine zusätzliche Steuerbelastung in zweistelliger Millionenhöhe verkraften. Bild und Copyright: Aareal Bank

03.08.2021 08:28 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Die deutsche Industrie hat ihr Wachstum zu Beginn der zweiten Jahreshälfte trotz anhaltender Lieferengpässe beschleunigt. Der Einkaufsmanagerindex legte im Juli um 0,8 auf 65,9 Punkte zu. Das ist der drittbeste Wert seit Beginn der Umfrage 1996. Die Auftragsbestände wuchsen diesmal in Rekordtempo. Anhaltende Sorgen wegen der wackligen Versorgung mit wichtigen Materialien wie Chips drückten zugleich den Geschäftsausblick auf den niedrigsten Wert seit Ende 2020.

Auch in der Euro-Zone läuft es für die Industrie gut. Zwar fiel der Einkaufsmanagerindex im Juli um 0,6 um auf 62,8 Punkte. Er blieb aber klar über der Wachstumsschwelle von 50.

Die US-Industrie hat im Juli ihr hohes Wachstumstempo überraschend gedrosselt. Der Einkaufsmanagerindex fiel um 1,1 auf 59,5 Punkte, wie aus der veröffentlichten Firmenumfrage des Institute for Supply Management (ISM) hervorgeht. Experten hatten dagegen einen Anstieg auf 60,9 Zähler erwartet. Allerdings hielt sich das Barometer den 14. Monat über der Marke von 50 Zählern, ab der es Wachstum signalisiert.

Der US-Immobilienmarkt erhielt ebenfalls einen kleinen Dämpfer. Die US-Bauausgaben wuchsen im Juni nur noch um 0,1% auf 1,552 Billionen Dollar, da sich die öffentliche Hand mit Ausgaben zurückhielt. Experten hingegen hatten mit einem Anstieg von 0,4% gerechnet.

Rentenmarkt
Die Kurse deutscher Staatsanleihen starteten zunächst schwächer (dt. Konjunkturdaten belasteten) in den Montag, drehten am Nachmittag jedoch nach den gemeldeten US-Konjunkturdaten in die Gewinnzone. Schwächere US-Konjunktursignale und eine gebremste Wall Street ließen ein Interesse an US-Staatsanleihen aufkommen.

Aktienmarkt
Robuste Konjunkturdaten und anfängliche Kursgewinne an der Wall Street sorgten am deutschen Aktienmarkt für einen freundlichen Monatsstart. DAX +0,16%, MDAX +0,68%. Allianz geriet wegen drohender Sonderbelastungen mit einem Minus von 7,8% massiv in die Anleger-Schusslinie und war damit klares Schlusslicht im Leitindex. Nach Klagen und einer Untersuchung der Wertpapieraufsichtsbehörde SEC habe nun auch das US-Justizministerium eine Untersuchung in Zusammenhang mit den sogenannten Structured Alpha Fonds der Konzerntochter Allianz Global Investors eingeleitet. Alle guten Dinge sind 3: Es gibt einen neuen Anlauf für eine Fusion von Deutsche Wohnen und Vonovia (+2%).

Die Wall Street verzeichnete einen leicht schwächeren Start in die neue Woche. Sorgen über die Delta-Variante des Coronavirus und eine sich verlangsamende US-Wirtschaft überwogen die Hoffnung auf steuerliche Anreize und die News einer überwiegend starken Gewinnsaison im zweiten Quartal. Dow -0,28%, S&P-500 -0,18%, Nasdaq Comp. +0,06%. Nikkei-225 schwächer bei aktuell 27.557,95 Punkten.

Unternehmen
Stabilus ist in Q3 des Bilanzjahres 2020/21 kräftig gewachsen. Im Zeitraum April bis Juni schnellte der Umsatz gegenüber dem von der Corona-Pandemie belasteten Vorjahresquartal um 56% auf knapp 229 Mio. EUR. Das bereinigte operative Ergebnis erreichte rund 31 Mio. EUR nach 5,7 Mio.

HSBC hat im ersten Halbjahr ihren Vorsteuergewinn mehr als verdoppelt. Er erreichte 10,8 Mrd. USD nach 4,32 Mrd. im Vorjahreszeitraum, der von Corona und hohen Rückstellungen für faule Kredite beeinflusst war.

Aareal muss im laufenden Geschäftsjahr eine zusätzliche Steuerbelastung in zweistelliger Millionenhöhe verkraften. Aus der Überprüfung eines 2012 veräußerten Fondsinvestments hätten sich neue Ergebnisbelastungen von 11 Mio. EUR im sonstigen betrieblichen Ergebnis für Q2 und weiteren 26 Mio. EUR in der Steuerposition des Gesamtjahres ergeben, erklärte Aareal. Trotzdem sei das Betriebsergebnis in Q2 deutlich auf 41 Mio. EUR von 2 Mio. im Pandemie-belasteten Vorjahresquartal gestiegen. Für das Gesamtjahr bleibe es bei der Prognose von 100 bis 175 Mio. EUR Konzernbetriebsergebnis.

Devisen
Der Euro büßte seine Gewinne am Vormittag im Laufe des Tages wieder ein und blieb somit wenig verändert.

Öl / Gold
Die Ölpreise gerieten nach enttäuschenden Konjunkturdaten aus China und den USA kräftig unter Druck. Auch Gold verlor an Glanz.

Daten zum Wertpapier: Aareal Bank
Zum Aktien-Snapshot - Aareal Bank: hier klicken!
Ticker-Symbol: ARL
WKN: 540811
ISIN: DE0005408116

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Aareal Bank

20.08.2021 - Aareal Bank: Keine Impulse erkennbar
17.08.2021 - Aareal Bank: Gewinnerwartung wird gekürzt
03.08.2021 - Aareal Bank: Faire Bewertung der Aktien
24.06.2021 - Aktien - Aareal Bank, Klöckner, MorphoSys, SFC Energy & Co.: Neuigkeiten von Shortsellern
15.06.2021 - Aareal Bank: Klösges übernimmt Vorstandsvorsitz
17.05.2021 - Aareal Bank: Knopek geht - Vorstand wird verkleinert
12.05.2021 - Aareal Bank: Keine Phantasie für den Kurs
06.05.2021 - Aareal Bank: Hotelengagement sorgt für Zurückhaltung
27.04.2021 - Aareal Bank liegt vor der Deutschen Bank
21.04.2021 - Aareal Bank sucht neuen CEO - Merkens kehrt nicht zurück
08.04.2021 - Aareal Bank: Aufsichtsrat widerspricht deutlich
01.04.2021 - Aareal Bank: Großaktionär stellt Forderungen
09.03.2021 - Aareal Bank: Eine gewisse Zurückhaltung bleibt
26.02.2021 - Aareal Bank: Ein klares Zeichen
25.02.2021 - Aareal Bank: Übertriebenes Plus
25.02.2021 - Aareal Bank: Interessante Dividendenrendite
24.02.2021 - Aareal Bank: „Alle heute erkennbaren Covid-19-Risiken umfassend verarbeitet”
03.02.2021 - Aareal Bank: Auf Sektorhöhe
22.01.2021 - Aareal Bank: Starke Dividendenrendite
19.01.2021 - Aareal Bank will Dividende ausschütten

DGAP-News dieses Unternehmens

16.09.2021 - DGAP-News: Aareal Bank vergibt grünen Kredit an Cerberus und ...
26.08.2021 - DGAP-News: Aareal Bank stellt Ghelamco Group Kredit für Refinanzierung eines fertiggestellten ...
12.08.2021 - DGAP-News: Aareal Bank Gruppe mit deutlichem Ergebnisanstieg im zweiten Quartal ...
02.08.2021 - DGAP-Adhoc: Aareal Bank AG: Einmaliger Steuereffekt belastet Geschäftsjahr ...
02.08.2021 - DGAP-News: Aareal Bank gibt einmaligen belastenden Steuereffekt bekannt und informiert über das ...
06.07.2021 - DGAP-News: Aareal Bank stellt ersten grünen Kredit zur ...
15.06.2021 - DGAP-Adhoc: Aareal Bank AG: Aufsichtsrat der Aareal Bank AG beruft Jochen Klösges zum ...
15.06.2021 - DGAP-News: Jochen Klösges wird neuer Vorstandsvorsitzender der Aareal Bank ...
18.05.2021 - DGAP-News: Hauptversammlung der Aareal Bank AG unterstützt amtierenden Aufsichtsrat und lehnt ...
17.05.2021 - DGAP-News: Aareal Bank verkleinert ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.