Bruttoinlandsprodukt Eurozone: Eurozone stark, Deutschland enttäuscht - DWS

Bild und Copyright: telesniuk / shutterstock.com.

Bild und Copyright: telesniuk / shutterstock.com.

30.07.2021 17:13 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Nach den vorläufigen Meldungen der europäischen Statistikamtes konnte die Wirtschaft in der Eurozone im zweiten Quartal um 2 Prozent gegenüber dem ersten zulegen. Das ist deutlich mehr als Analysten gehofft hatten. Das Wachstum wurde vor allem von Spanien und Italien getrieben, die mit 2,8 Prozent bzw. 2,7 Prozent wuchsen. Mit 1,5 Prozent Wirtschaftswachstum enttäuschte die deutsche Volkswirtschaft, zumal auch noch das erste Quartal von minus 1,8 auf minus 2,1 Prozent herunterrevidiert wurde. Frankreich hat bereits wieder 96,6 Prozent des Vorkrisenniveau des Bruttoinlands erreicht, Italien 96,2 und Deutschland 96,1 Prozent. Auch wenn noch keine Details vorliegen, kann man getrost davon ausgehen, dass es die Produktionsseite ist, die Deutschland hier zusetzt. Der Mangel an Halbleiter und anderen Vorprodukten macht sich deutlich bemerkbar und dürfte dazu führen, dass Deutschland auch weiterhin etwas langsamer wächst als die übrige Eurozone.

Insgesamt legen die Daten aber nahe, dass die Erholung in der Eurozone gut vorankommt. Die inzwischen sehr erfolgreiche Impfkampagne, die dadurch ermöglichten Lockerungen, der Nachholbedarf beim privaten Konsum und die solide Nachfrage nach europäischen Industrieprodukten aus dem Ausland, all das dürfte die europäische Wirtschaft in den kommenden Monaten stützen.

Autor: Martin Moryson, Chefvolkswirt Europa

Daten zum Wertpapier: Euro - Währung
Zum Aktien-Snapshot - Euro - Währung: hier klicken!
Ticker-Symbol: EURUSD
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der DWS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Pacifico Renewables: Keine Kompromisse bei der Profitabilität
Pacificos Co-CEO Christoph Strasser im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de.

sdm: „Sicherheitsdienste haben Zukunft, dafür reicht der Blick in die Medien“
Oliver Reisinger, Vorstand der sdm SE, im IPO-Interview.

4investors-News - Euro - Währung

01.10.2021 - Inflationsrate Eurozone: Risiken im kommenden Jahr - VP Bank
09.09.2021 - EZB nimmt den kleinen Zeh vom Gaspedal, doch wie es weiter geht, entscheidet sich im Dezember - DWS
31.08.2021 - Inflationsrate in Deutschland könnte bald 5% erreichen - Commerzbank
30.07.2021 - Eurozone: Wachstum im zweiten Quartal - VP Bank
24.07.2021 - Eurozone: Einkaufsmanagerindex trotzt der Delta-Variante - VP Bank
22.07.2021 - Die EZB bleibt ihrer lockeren Geldpolitik treu - DWS
15.07.2021 - Bundestagswahl am 26. September: Was sind die Folgen für Europa und den Rest der Welt? - iBanFirst
30.06.2021 - Inflationsrate in Deutschland bald bei 4 Prozent? - Commerzbank
16.06.2021 - Die Debüt-Anleihe der NGEU mit zehnjähriger Laufzeit ist stark gefragt - Commerzbank
31.05.2021 - Deutschland: Inflationsrate zieht weiter an - VP Bank
21.05.2021 - Einkaufsmanagerindizes Eurozone: Der verzögerte Aufschwung - DWS
21.05.2021 - Eurozone: Stimmungsverbesserung im Dienstleistungssektor - VP Bank
29.04.2021 - Die Inflationsrate steigt auf 2 %: Knappheitsproblematik wird zum Risiko - VP Bank
22.04.2021 - EZB sieht keine Notwendigkeit für einen Kurswechsel - VP Bank
20.04.2021 - Auf dem Weg zu einem langfristigen Rückgang des Wechselkurses von EUR und ILS? - iBanFirst
09.04.2021 - Im Fokus: Wie groß ist die Inflationsgefahr? - DWS
31.03.2021 - Verbraucherpreise ziehen wegen teureren Kraftstoffen deutlich an - Commerzbank
30.03.2021 - Inflation: Der Anstieg hat begonnen - VP Bank
24.03.2021 - Einkaufsmanagerindizes: Verbreitete Hoffnung - VP Bank
08.03.2021 - Ein Jahr Corona in Europa, ein Jahr Lockdown - VP Bank

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.