DAX: Konsolidierung hält an - Grundlegende Aufwärtstendenz intakt - Donner & Reuschel

Börsen-Experte Martin Utschneider zum DAX:  „Ein vorübergehender intraday-Test der 15.511 kann nicht ausgeschlossen werden. Ein nachhaltiger Bruch dagegen schon.” Bild und Copyright: Donner+Reuschel.

Börsen-Experte Martin Utschneider zum DAX: „Ein vorübergehender intraday-Test der 15.511 kann nicht ausgeschlossen werden. Ein nachhaltiger Bruch dagegen schon.” Bild und Copyright: Donner+Reuschel.

16.07.2021 08:01 Uhr - Autor: Martin Utschneider  Martin Utschneider auf Twitter auf Twitter 

Der deutsche Leitindex erreichte diese Woche dreimal ein neues Allzeit-Hoch. Am gestrigen Donnerstag folgte dann im Zuge der Konsolidierung der Test der 38-Tage-Linie. Diese verläuft aktuell bei 15.608 Punkten. Das aktuelle Konsolidierungsmuster ist aber weder ungesund noch sendet es aktuell Gefahren aus. Chart- und markttechnisch bleiben die Aussichten mittel- bis langfristig daher weiterhin positiv. Heute wird der DAX 30 allerdings seitwärts ins Wochenende gehen. Die Tagesbandbreite wird zwischen 15.811 und 15.608 verlaufen. Ein vorübergehender intraday-Test der 15.511 kann nicht ausgeschlossen werden. Ein nachhaltiger Bruch dagegen schon.

Generell bleibt es weiterhin dabei: Auch das jüngste Allzeit-Hoch stellt wohl nur eine Durchgangsstation dar. Gemessen an den charttechnischen Mustern und Fibonacci-Projektionen liegt das 12-Monats-Kursziel nach wie vor bei 16.200 Indexzählern. Auch die markttechnischen Indikatoren zeugen weiterhin von einer kurzfristigen Konsolidierung. Ein nachhaltiges Abrutschen unter die 15.511 bleibt weiterhin sehr unwahrscheinlich. Die mittel- bis langfristige Tendenz bleibt aufwärtsgerichtet. Das Handelsvolumen nahm im Vergleich zu den letzten 28 Tagen letzter Woche schon wieder etwas zu. Dies ist ebenfalls ein Hinweis darauf, dass sich die Supportlinie bei 15.511 als stabil erweisen wird. Die nächsten Absicherungslevels verlaufen dann bei 15.304 und 15.338 Indexpunkten. Das Untere Bollinger-Band verläuft bereits bei 15.399 Zählern. Seitens des Ichimoku-Indikators ist der übergeordnete Aufwärtsmodus weiterhin stabil. Die Wolke (Kumo) verläuft bei 15.558 Punkten.

- Nächste charttechnische Widerstände: 15.706, 15.792, 15.807, 15.811, Allzeit-Hoch
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 15.511, 15.304, 15.338
- Oberes Bollinger-Band: 15.835, Mittleres Bollinger-Band: 15.617 und Unteres Bollinger-Band: 15.399
- 100-Tage-Linie: 15.159 und 200-Tage–Linie: 14.233 sowie: 38-Tage-Linie: 15.608
- Indikatoren: MACD: neutral | Slow-Stochastik: überkauft | RSI: neutral | Momentum: nahe Nulllinie
- Ichimoku Kinko Hyo: positiv & trendbestätigend
- Die Eröffnung um 09:00 Uhr wird bei rund 15.650 erwartet
- (Trailing-) Stop-Loss: 15.511, 15.304, 15.338 (je nach individuellem Risikoempfinden)

Seitwärts ins Wochenende
Stabiler Support bei 15.511
Primärtrend (langfristig): Strategisches Ziel: 16.200 (Fibonacci-Linie)
Sekundärtrend (mittelfristig): 16.200 bis 15.511
Tertiärtrend (heute): 15.811 bis 15.608

Daten zum Wertpapier: DAX - Aktienindex
Zum Aktien-Snapshot - DAX - Aktienindex: hier klicken!
Ticker-Symbol: DAX
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Martin Utschneider, Leiter Technische Analyse Capital Markets bei Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - DAX - Aktienindex

20.09.2021 - Zäsur beim DAX - Unsicherheiten halten an - Börse München
20.09.2021 - DAX: Bären schlagen wieder zu - UBS
20.09.2021 - Warnsignale bestätigen sich: DAX 40 wird wichtige Unterstützungen unterschreiten - Donner & Reuschel
17.09.2021 - DAX: Erneuter Abprall nach unten - UBS
16.09.2021 - DAX: Abprall nach unten am 50er-EMA - UBS
15.09.2021 - Aktienmärkte ohne klare Richtung - BÖAG Kolumne
15.09.2021 - DAX: Weiter auf Richtungssuche - UBS
14.09.2021 - DAX: Neue Abwärtsbewegung nach Hochlauf zum 10er-EMA? - UBS
13.09.2021 - DAX: Bären bleiben tonangebend - UBS
13.09.2021 - DAX zeigt Stabilität, aber Momentum lässt weiter nach - Donner & Reuschel
10.09.2021 - DAX: Unter dem 50er-EMA weiter schwach - UBS
10.09.2021 - DAX zeigt Stabilität am „EZB-Tag“ - Donner & Reuschel
09.09.2021 - DAX bricht unter 50er-EMA durch - UBS
09.09.2021 - DAX: Kurzfristige Stoppmarken unterschritten, mittelfristiger Trend im Test - Donner & Reuschel
08.09.2021 - Stühlerücken in der DAX-Familie - BÖAG Kolumne
08.09.2021 - DAX: Wird das eine große Dreiecksformation? - UBS
08.09.2021 - DAX: Positive Trend- und Markttechnik - Donner & Reuschel
07.09.2021 - DAX: Bleibt weiterhin in Seitwärtsphase - UBS
07.09.2021 - DAX peilt mittelfristig neues Allzeit-Hoch an - Donner & Reuschel
06.09.2021 - DAX: Käufer unter Druck - UBS

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.