DAX: 16.200 Punkte bleiben das erweiterte Ziel - Donner & Reuschel

Börsen-Experte Martin Utschneider zum DAX:  „Chart- und markttechnisch ist der Weg nun frei. Morgen steht dann doch der der große Verfallstag an den Terminbörsen bevor.” Bild und Copyright: Donner+Reuschel.

Börsen-Experte Martin Utschneider zum DAX: „Chart- und markttechnisch ist der Weg nun frei. Morgen steht dann doch der der große Verfallstag an den Terminbörsen bevor.” Bild und Copyright: Donner+Reuschel.

17.06.2021 07:57 Uhr - Autor: Martin Utschneider  Martin Utschneider auf Twitter auf Twitter 

Der deutsche Leitindex bleibt auch nach den gestrigen Aussagen der US-Fed im kurz-, mittel- und langfristigen Aufwärtsmodus. Bei 15.614 Punkten hat der charttechnische Dreifach-Boden weiterhin Bestand. Von fundamentaler Seite stehen heute vor allem die US-Konjunkturdaten im Fokus. Allerdings sollte man sich hier keine „Hurra-Sprünge“ erhoffen. Sowohl die Arbeitsmarktdaten als auch der Philadelphia-Fed-Index werden bestenfalls stabil prognostiziert. Genauso verhält es sich beim Index der Frühindikatoren.

Alles in allem bleiben die markt- und charttechnischen Aussichten aber weiterhin positiv. Der DAX 30 konnte die 15.614 Zählermarke zuletzt dreimal erfolgreich testen. Dies war für die Kurzfristtendenz ein trendbestätigendes Signal. Mittel- und Langfristtrend sind ebenso intakt. Die Markttechnik zeigt sich stabil. Dies gilt vor allem für den MACD. Die Slow-Stochastik signalisiert ebenfalls eine positive Tagestendenz. Das Momentum konnte zuletzt ebenfalls wieder seine Stärke ausbauen. Die Tagesbandbreite lässt sich auch heute zwischen 15.803 (Allzeit-Hoch) und 15.614 einordnen.

Summa summarum bleibt es dabei: Auch das jüngste Allzeit-Hoch stellt wohl nur eine Durchgangsstation dar. Gemessen an den charttechnischen Mustern und Fibonacci-Projektionen liegt das 12-Monats-Kursziel bei 16.200 Indexzählern. Eine sehr gute Voraussetzung war dafür das Ausbrechen aus der charttechnischen „Dreiecks-Formation“ Anfang Juni. Chart- und markttechnisch ist der Weg nun frei. Morgen steht dann doch der der große Verfallstag an den Terminbörsen bevor. Der deutsche Leitindex bleibt aber trotz möglicher Tagesschwankungen durch den Hexensabbat im Trend.

- Nächste charttechnische Widerstände: 15.792, 15.803, Allzeit-Hoch, 16.199 (Fibonacci-Projektion)
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 15.614, 15.511, 15.344, 15.338, 15.203
- Oberes Bollinger-Band: 15.852, Mittleres Bollinger-Band: 15.548 und Unteres Bollinger-Band: 15.243
- 100-Tage-Linie: 14.796 und 200-Tage–Linie: 13.954 sowie: 38-Tage-Linie: 15.403
- Indikatoren: MACD: neutral | Slow-Stochastik: neutral | RSI: neutral | Momentum: positiv
- Ichimoku Kinko Hyo: positiv
- Die Eröffnung um 09:00 Uhr wird bei rund 15.760 erwartet
- (Trailing-) Stop-Loss: 15.614, 15.511, 15.344, 15.338, 15.203 (je nach individuellem Risikoempfinden)

DAX 30 bestätigt seinen Aufwärtstrend
Primärtrend (langfristig): Strategisches Ziel: 16.200 (Fibonacci-Linie)
Sekundärtrend (mittelfristig): 16.200 bis 15.511
Tertiärtrend (heute): 15.803 bis 15.614

Daten zum Wertpapier: DAX - Aktienindex
Zum Aktien-Snapshot - DAX - Aktienindex: hier klicken!
Ticker-Symbol: DAX
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Martin Utschneider, Leiter Technische Analyse Capital Markets bei Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Interview - DFV: „Wir werden alle kommunizierten Ziele erreichen“
Stefan Knoll, CEO der DFV Deutsche Familienversicherung, im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.

4investors-News - DAX - Aktienindex

28.07.2021 - DAX: Die Bullen konnten intraday kontern - UBS
28.07.2021 - DAX: Konsolidierung setzt sich fort, Gap-Closing & moderater Wochenstart - Donner & Reuschel
27.07.2021 - DAX: 50er-EMA weiter im Fokus - UBS
27.07.2021 - Am Morgen: China-Aktien, Philips, Kion und Morphosys im Blickpunkt - Nord LB Kolumne
26.07.2021 - DAX: Massiver Konter der Käuferseite - UBS
26.07.2021 - DAX: Gap-Closing & stabiler Wochenstart - Donner & Reuschel
25.07.2021 - Neue Allzeithochs trotz Delta-Sorgen? - Weberbank
23.07.2021 - DAX: Pullback an untere Trendkanalbegrenzung - UBS
22.07.2021 - DAX: Die Erholungsbewegung läuft - UBS
21.07.2021 - Überrascht von der Flutwelle - BÖAG Kolumne
21.07.2021 - DAX: Bullen angeschlagen - UBS
21.07.2021 - Bisher nur durchschnittliches Neuemissionsaufkommen bei Unternehmensanleihen - Commerzbank
21.07.2021 - DAX: Stabilisierung und Halten strategischer Unterstützung - Donner & Reuschel
20.07.2021 - DAX: Abprall am Fibonacci-Fächer - UBS
20.07.2021 - DAX: Konsolidierung intakt - Wichtige Unterstützung hält - Donner & Reuschel
19.07.2021 - DAX unter Druck - UBS
19.07.2021 - DAX: Konsolidierung auch zum Wochenstart - Grundlegende Aufwärtstendenz intakt - Donner & Reuschel
16.07.2021 - DAX: Erneut Kurs auf 50er-EMA - UBS
16.07.2021 - DAX: Konsolidierung hält an - Grundlegende Aufwärtstendenz intakt - Donner & Reuschel
15.07.2021 - DAX: Lauert weiter unterm Fibonacci-Fächer - UBS

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.