Xlife Sciences Aktie in Rallyelaune: Aber noch ist viel Geduld beim COVID-19 Projekt nötig

Die Xlife-Aktie klettert heute nach einer Nachricht der Schweizer deutlich. Doch ist das auch berechtigt? Bild und Copyright: Andrii Vodolazhskyi / shutterstock.com.

Die Xlife-Aktie klettert heute nach einer Nachricht der Schweizer deutlich. Doch ist das auch berechtigt? Bild und Copyright: Andrii Vodolazhskyi / shutterstock.com.

10.06.2021 16:49 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter auf Twitter 

Mit der heutigen Meldung zu einem COVID-19 Projekt der inflamed pharma GmbH treibt die Xlife Sciences AG ihre eigene Aktie massiv in die Höhe. Am Nachmittag notiert der Aktienkurs der Gesellschaft, die mit 70 Prozent an inflamed pharma beteiligt ist, satte 15 Prozent im Plus. Kein Wunder, denn die Schweizer feiern die Ergebnisse aus Fallbeispielen mit dem Wirkstoff ProcCluster von inflamed als „Durchbruch in der Wirkstoffentwicklung”, der nicht weniger als der erste ganzheitliche Wirkstoff gegen COVID-19 und Grippeviren sei.

Basis sei die Wirksubstanz Procain, so Xlife Sciences. ProcCluster reduziere die Virenlast um 90 Prozent und wirke gegen infektionsbedingte entzündliche Prozesse, ohne Resistenzen zu bilden, heißt es. „Er ist bereits in Anwendung am Menschen”, so die Gesellschaft mit Sitz in Zürich.

So viel Phantasie auf einmal schlägt natürlich voll auf die Xlife Aktie durch. Doch bei näherem Hinsehen zeigt sich, dass man mit dem Wirkstoff noch ein ganzes Stück von einer möglichen Zulassung entfernt ist. Zwar gibt das Unternehmen an, bereits mit industriellen Partnern über die Produktion zu verhandeln und den Wirkstoff zügig auslizenzieren lassen zu wollen. Doch tatsächlich ist, wie ein Sprecher des Unternehmens gegenüber der 4investors-Redaktion bestätigt, eine schnelle Zulassung kein Thema. Man rechne nicht vor einem Zeitraum von zwölf Monaten mit einer Zulassung für ProcCluster als COVID-19 Medikament, so der Sprecher.

Primär konzentriert man sich mit ProcCluster zunächst auf den europäischen Markt, eine Zulassung soll aber auch auf asiatischen und dem us-amerikanischen Markt erreicht werden. Offen ist, wann es die entsprechenden Schritte für diese Regionen wird geben können. Dass bei inflamed pharma Finanzierungsbedarf besteht, wie der 4investors-Redaktion bestätigt wird, kommt hinzu.

Ob all diese Baustellen, die die heutige Meldung des Unternehmens doch um einiges relativieren, bei inflamed pharma noch unter mehrheitlicher Beteiligung von Xlife Sciences abgearbeitet werden sollen, bleibt abzuwarten. Die Gesellschaft möchte ihre Beteiligung an der Gesellschaft nach der Proof-of-Concept Phase für ProcCluster möglicherweise verkaufen. Eine Alternative wäre ein Lizenzdeal.

Daten zum Wertpapier: Xlife Sciences
WKN: A2PK6Z
ISIN: CH0461929603
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

aifinyo: Software ist der Schlüssel, um mit Finanzdienstleistungen Geld zu verdienen
Interview: Nach einem schwierigen Jahr 2020 will das FinTec aifinyo wieder auf den profitablen Wachstumskurs zurückkehren.



Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

4investors-News - Xlife Sciences

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.