EZB Sitzung am 10. Juni: Überraschungen? Wohl eher nicht. Warten auf September - DWS

DWS zur anstehenden EZB-Sitzung: „Doch auch wenn dieses Mal alles beim Alten bleiben sollte, dürfte mit jedem weiteren Fortschritt bei der Überwindung der Pandemie die Diskussion um Höhe und Ausmaß der notwendigen monetären Unterstützung zunehmen.” Bild und Copyright: Ewais / shutterstock.com.

DWS zur anstehenden EZB-Sitzung: „Doch auch wenn dieses Mal alles beim Alten bleiben sollte, dürfte mit jedem weiteren Fortschritt bei der Überwindung der Pandemie die Diskussion um Höhe und Ausmaß der notwendigen monetären Unterstützung zunehmen.” Bild und Copyright: Ewais / shutterstock.com.

04.06.2021 11:16 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Seit Wochen wird an den Kapitalmärkten darüber spekuliert, ob die Europäische Zentralbank (EZB) auf ihrer Sitzung im Juni Veränderungen an ihrem geldpolitischen Kurs vornehmen könnte. Schließlich haben sich mit Impffortschritt und mehreren Öffnungsschritten die Aussichten für die Erholung der Wirtschaft verbessert und einige europäische Zentralbanker denken offen über einen möglichen Ausstieg nach.

Wir erwarten allerdings, dass die EZB in der zweiten Juni-Woche noch keine Änderungen vornehmen wird. Umfang und Laufzeit des Pandemic Emergency Purchase Pogramme (PEPP) dürften nicht angetastet werden. Heikler dürfte aber die Frage sein, ob die im März 2021 getroffene Entscheidung, die Geschwindigkeit der Anleihekäufe zu erhöhen, im dritten Quartal fortbestehen wird. Diese Entscheidung dürfte umstritten sein. Aktuell kauft die EZB Anleihen im Wert von rund 80 Milliarden Euro pro Monat. Während einige Notenbanker die Finanzierungbedingungen in der EWU auch im Falle eines weiteren graduellen Renditeanstiegs als „günstig“ bewerten würden, möchten andere einen weiteren Renditeanstieg soweit wie möglich begrenzen. Dies würde ein erhöhtes Ankaufvolumen mit erfordern. Ausschlaggebend dürfte aber die hohe wirtschaftliche Unsicherheit sein, so dass sich letztlich eine Mehrheit in der EZB für unverändert hohe Anleihekäufe im dritten Quartal finden sollte.

Darüber hinaus werden diesmal die neuen Projektionen für Wachstum und Inflation veröffentlicht. Die aktuellen Entwicklungen dürften die EZB nochmals sicherer bezüglich ihres konjunkturellen Ausblicks werden lassen. Dies sollte sich auch in einer moderaten Anhebung der Wachstumsprognosen bemerkbar machen. Bezüglich der Inflation sollte das Weltbild aber unverändert sein. Zwar rechnen wir mit einer deutlichen Anhebung der Inflationsprognose für 2021 aufgrund der bisherigen Preisentwicklung, aber mit nur mit geringfügigen Änderungen für die Jahre 2022 und 2023. Nach wie vor dürfte die EZB den Inflationsanstieg als ein vorübergehendes Phänomen bewerten, das einen weiter hohen Grad an geldpolitscher Unterstützung notwendig macht.

Doch auch wenn dieses Mal alles beim Alten bleiben sollte, dürfte mit jedem weiteren Fortschritt bei der Überwindung der Pandemie die Diskussion um Höhe und Ausmaß der notwendigen monetären Unterstützung zunehmen. Dabei werden auch die Ergebnisse des im September anstehenden Strategic Review eine wesentliche Rolle spielen, wie die EZB zukünftig ihre Geldpolitik kalibrieren will. Vor diesem Hintergrund wird der Ausstieg aus der sehr expansiven Unterstützung vorsichtig ausfallen, um Marktverwerfungen zu verhindern. Auch wird die EZB weiterhin für günstige Finanzierungsbedingungen sorgen und damit weiterhin im Markt aktiv bleiben. Doch das Maximum an monetärer Unterstützung dürfte im laufenden Jahr erfolgen, im kommenden Jahr wird es deutlich weniger werden.

Daten zum Wertpapier: DWS
Zum Aktien-Snapshot - DWS: hier klicken!
Ticker-Symbol: DWS
WKN: DWS100
ISIN: DE000DWS1007

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der DWS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - DWS

29.07.2021 - DWS Group: Die Ziele sind machbar
28.07.2021 - DWS: Gewinn gesteigert, Kosten gesenkt
04.07.2021 - Mit US-Immobilien könnte es hoch hinaus gehen - DWS
16.05.2021 - CO2-Preise: Am Ende doch ein europäisches Erfolgsmodell - DWS
28.04.2021 - DWS bestätigt Planungen für 2021 - Gewinn gestiegen
18.04.2021 - Earth Day: 51 Jahre später leidet die Natur weiter - DWS
29.03.2021 - Climate Tech - Teil 1: Investieren in die Fahrradindustrie - DWS
21.03.2021 - Wie die USA dem Thema Nachhaltigkeit einen Schub verleihen könnten - DWS
20.03.2021 - Weltwassertag: Warum die Wasserknappheit mittlerweile unsere Zukunftstechnologien gefährdet - DWS
15.03.2021 - DWS: Umfeld bleibt schwierig
28.02.2021 - Wie Unternehmen den Klimaschutz vorantreiben - DWS
11.02.2021 - China im Jahr des Büffels - DWS
05.02.2021 - DWS: Hohe Dividendenrendite möglich
04.02.2021 - DWS kündigt 1,81 Euro Dividende je Aktie an
04.02.2021 - „Im Kampf gegen den Krebs sind bemerkenswerte Fortschritte erzielt worden“ - DWS
31.01.2021 - Emissionsneutralität erobert die Welt - DWS
28.01.2021 - DWS: Schwaches Abschlussquartal
13.12.2020 - Fünf Jahre nach Paris, wird klimaneutral investiert? - DWS Kolumne
06.12.2020 - Warum Aktienmärkte am tiefen Zins hängen - DWS Kolumne
04.12.2020 - Auftragseingänge Deutschland: Industrie startet mit gut gefüllten Auftragsbüchern in den Winter - DWS Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

28.07.2021 - DGAP-News: Q2 2021: DWS mit anhaltend dynamischer Geschäftsentwicklung und Nettomittelzuflüssen ...
28.04.2021 - DGAP-News: Q1 2021: DWS mit starkem Ergebnis und Fokus auf Rentabilität; hohe Nettomittelzuflüsse ...
04.02.2021 - DGAP-News: DWS 2020: Sehr erfolgreich in schwierigen Zeiten, mittelfristige Ziele vorzeitig ...
28.10.2020 - DGAP-News: DWS Q3: Geschäft weiterhin stark - Zentrale mittelfristige Ziele dieses Jahr ...
29.07.2020 - DGAP-News: DWS Q2: Ergebnisse unterstreichen Stärke des ...
29.04.2020 - DGAP-News: DWS Q1: Widerstandsfähig in turbulenten ...
30.01.2020 - DGAP-News: DWS Q4: Starkes Jahr 2019 legt die Basis für erfolgreiche ...
30.10.2019 - DGAP-News: DWS Q3: Drittes Quartal in Folge mit Nettomittelzuflüssen bedeutet Trendwende - ...
24.07.2019 - DGAP-News: DWS Q2: Anhaltender Aufwind bei Mittelaufkommen - Aufwand-Ertrags-Relation auf Kurs ...
26.04.2019 - DGAP-News: DWS Q1: Positives Nettomittelaufkommen und weiter beschleunigte ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.