Am Morgen: BMW, Daimler, Ford Motor, Remy Cointreau und Konjunkturdaten im Blickpunkt - Nord LB Kolumne

Bild und Copyright: Sabuhi Novruzov / shutterstock.com.

Erneut waren Automobilwerte gesucht: BMW gewannen an der DAX-Spitze 3,95%, für Daimler ging es immerhin um 1,55% bergauf. Bild und Copyright: Sabuhi Novruzov / shutterstock.com.

04.06.2021 08:13 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

In China hat sich das Wachstum des Dienstleistungssektors im Mai verlangsamt. Vor allem eine schwächere Nachfrage aus dem Ausland und gestiegene Kosten haben dafür gesorgt, dass der Caixin/Markit-Einkaufsmanagerindex (PMI) für den Dienstleistungssektor auf 55,1 (April: 56,3) Punkte gesunken ist. Dennoch liegt die Umfrage unter den Unternehmen den 13. Monat in Folge im Expansionsbereich.

Die Erstschätzungen für den IHS-Markit-Einkaufsmanagerindex für Deutschland im Mai haben sich bestätigt. Demnach ist das Barometer für den Dienstleistungssektor um 2,9 Punkte auf 52,8 Zähler gestiegen und somit in den Wachstumsbereich zurückgekehrt. Möglich gemacht haben dies erste Lockerungen der Corona-Beschränkungen. Der Composite-Index, also Industrie und Dienstleister zusammen, kletterte auf 56,2 (April: 55,8; Erstschätzung: 56,2) Punkte. Noch besser lief es in der Euro-Zone, wo der Dienstleisterindex auf 55,2 (April: 50,5; Erstschätzung: 55,1) Zähler stieg.

Die Erholung auf dem deutschen Pkw-Markt hielt auch im Mai an. Nach Angaben des Verbandes der Importeure (VDIK) wurden 230.600 Autos neu zugelassen, ein Plus von 37% zum Vorjahresmonat. Im bisherigen Jahresverlauf ergibt sich ein Plus von 13% auf 1,12 Mio. Fahrzeuge. Der Verband warnte jedoch davor, das Zulassungsplus auf das Jahr hochzurechnen. Verbandschef Zirpel erklärte, dass das Neuzulassungsvolumen seit Jahresbeginn 16% unter dem langjährigen Durchschnitt liege.

Angesichts der gut laufenden Wirtschaft haben US-Unternehmen im Mai so viel Personal eingestellt wie seit fast einem Jahr nicht mehr. Wie der Personaldienstleister ADP bekanntgab, schuf die Privatwirtschaft mit 978.000 (April: +654.000) Arbeitsplätzen deutlich mehr Stellen als erwartet.

Die aktuellen Zahlen zum ISM Services PMI haben leicht positiv überraschen können. Mit 64,0 Punkten wurde im Mai ein sehr kräftiges Wachstum der ökonomischen Aktivität bei den US-Dienstleistungsunternehmen signalisiert.

Rentenmarkt
U.a. die gute Unternehmensstimmung in der Euro-Zone im Mai hat die Notierungen deutscher Bundesanleihen belastet. US-Staatsanleihen wurden am Berichtstag von guten Konjunkturdaten negativ beeinflusst und gaben nach.

Aktienmarkt
Besser als erwartet ausgefallene US-Konjunkturdaten sorgten am Nachmittag am deutschen Aktienmarkt für eine deutliche Reduzierung der Verluste. Der DAX schaffte es sogar noch in den grünen Bereich. Erneut waren Automobilwerte gesucht: BMW gewannen an der DAX-Spitze 3,95%, für Daimler ging es immerhin um 1,55% bergauf. DAX +0,19%, MDAX -0,04%, TecDAX -0,26%. Gute Konjunkturdaten haben die Inflationssorgen der Anleger vergrößert und zu Abgaben an den US-Börsen geführt. Dennoch: Auch an der Wall Street waren Fahrzeugbauer gesucht. Ford Motor gewannen 7,24%, General Motors 6,39%. Dow Jones -0,07%, S&P-500 -0,36%, Nasdaq-Comp. -1,03%. Nikkei-225 aktuell mit Verlusten: 28.906 Zähler (-0,52%).

Unternehmen
Die Corona-Krise hat dem französischen Spirituosenhersteller Remy Cointreau im vergangenen Geschäftsjahr kaum etwas anhaben können. Bei einem Umsatz von 1,01 Mrd. EUR (-1,4%) konnte der Betriebsgewinn um 9,7% auf 236,1 Mio. EUR gesteigert werden. Hierbei halfen nach Angaben des Unternehmens auch Einsparungen. Die operative Marge lag bei 23,4% und damit in der Nähe des bisherigen Rekordhochs. Wie das Unternehmen weiter mitteilte, sei das im April angelaufene Geschäftsjahr "exzellent" gestartet. Bis 2030 will der Spirituosenhersteller eine operative Marge von 33% erreichen.

Devisen
Nach einem verhaltenen Start ist der Kurs des Euro am Nachmittag deutlicher abgebröckelt. Hintergrund waren u.a. die besser als erwartet ausgefallenen Daten des Personaldienstleisters ADP zum Stellenaufbau der US-Privatwirtschaft im Mai.

Öl / Gold
Die Ölpreise haben zu Beginn des Handels weiter zulegen können, dieses Plus aber nicht über die Ziellinie gerettet. Am Ende tendierte der Preis des schwarzen Goldes kaum verändert. Gold präsentierte sich am Berichtstag mit deutlicheren Abgaben und konnte somit die Marke von 1.900 US-$ je Feinunze nicht halten. Aus technischer Sicht hat der Aufwärtstrend weiter Bestand. Dieser gerät erst im Bereich um 1.860 US-$ in Gefahr.

Daten zum Wertpapier: BMW
Zum Aktien-Snapshot - BMW: hier klicken!
Ticker-Symbol: BMW
WKN: 519000
ISIN: DE0005190003

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - BMW

08.07.2021 - Am Morgen: BMW, Heidelbergcement und CropEnergies im Blickpunkt - Nord LB Kolumne
23.06.2021 - BMW: Lob für die Transparenz
23.06.2021 - Am Morgen: BMW, VW, Drägerwerk, Zalando und die Inflation im Blickpunkt - Nord LB Kolumne
02.06.2021 - Am Morgen: BMW, Conti, Daimler und Nokia im Fokus - Nord LB Kolumne
25.05.2021 - BMW: Höhere Marge in Aussicht
21.05.2021 - BMW: Prognosekorridor dürfte ansteigen
10.05.2021 - BMW: Neue Prognose nicht ausgeschlossen
07.05.2021 - BMW: China als wichtiger Impulsgeber
30.04.2021 - Deutsches BIP muss neuerlichen Rückschlag hinnehmen - VP Bank
21.04.2021 - BMW: Nach den Quartalszahlen – Prognose ist zu vorsichtig
20.04.2021 - BMW: Gute Basis gelegt
19.04.2021 - BMW verdient deutlich mehr – Erwartungen werden übertroffen
13.04.2021 - BMW: Gewinnerwartung steigt klar an
09.04.2021 - Am Morgen: BMW, Gerresheimer, S Immo und Asos im Fokus - Nord LB Kolumne
08.04.2021 - BMW meldet Absatz-Rekord
06.04.2021 - Aktien: BMW, BYD, Uzin Utz, windeln.de und Digitalisierung - das 4investors Oster-Weekend
03.04.2021 - Aktien: BMW, BYD und Europa vs. USA - die Top-News
02.04.2021 - BMW: Marge soll kräftig steigen – Plus 20 Prozent
22.03.2021 - BMW: Dickes Plus beim Kursziel der Aktie
18.03.2021 - BMW: Marge soll deutlich zulegen

DGAP-News dieses Unternehmens

19.04.2021 - DGAP-Adhoc: Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft: Wesentliche vorläufige Ergebniskennzahlen ...
27.01.2021 - DGAP-Adhoc: Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft: Vorläufiger Free Cash Flow im Segment ...
19.10.2020 - DGAP-Adhoc: Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft: Vorläufiger Free Cash Flow des ...
02.07.2020 - BMW auf den Spuren von VW: Kommt nach dem Diess-Desaster jetzt das Zipse-Inferno? ...
05.05.2020 - DGAP-Adhoc: BMW AG passt Ausblick für laufendes Geschäftsjahr 2020 ...
18.07.2019 - DGAP-Adhoc: Aufsichtsrat der BMW AG bestellt neuen ...
05.07.2019 - DGAP-Adhoc: Vorstandsvorsitzender steht nicht für weitere Amtszeit zur ...
05.04.2019 - DGAP-Adhoc: BMW Group wird eine Rückstellung für EU-Kartellverfahren ...
11.10.2018 - DGAP-Adhoc: BMW Group vereinbart langfristigen Ausbau des Joint-Ventures BMW Brilliance Automotive ...
25.09.2018 - DGAP-Adhoc: BMW Group passt Ausblick für laufendes Geschäftsjahr ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.