Francotyp-Postalia: Vieles dreht sich um die Margen

Gordischer Knoten: Um im Digitalgeschäft wirklich wachsen zu können, müsste Francotyp-Postalia einen oder zwei Zukäufe tätigen. Dies sei - so Konzermchef Lind - derzeit aber nicht möglich. Bild und Copyright: arleksey / shutterstock.com.

Gordischer Knoten: Um im Digitalgeschäft wirklich wachsen zu können, müsste Francotyp-Postalia einen oder zwei Zukäufe tätigen. Dies sei - so Konzermchef Lind - derzeit aber nicht möglich. Bild und Copyright: arleksey / shutterstock.com.

18.05.2021 14:42 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

Für Investoren von Francotyp-Postalia Holding (FP) waren die vergangenen zwölf Monate kein wirkliches Erfolgserlebnis. Damals wie heute notiert die Aktie der Berliner bei rund 3 Euro. In der Zwischenzeit ist jedoch einiges geschehen. Vor allem die bisweilen ungewöhnlichen Vorgänge rund um die Installation eines neuen Vorstandschefs bleiben Anlegern in Erinnerung und haben möglicherweise manches Vertrauen gekostet.

Der neue CEO, Carsten Lind, stellt sich in diesen Tagen der Öffentlichkeit auf der virtuellen Frühjahrskonferenz von Equity Forum. In einer ausführlichen Präsentation und anschließender Frage- und Antwort-Runde in englischer Sprache, obwohl alle Teilnehmer der deutschen Sprache mächtig waren, macht er deutlich, dass FP die Kosten reduzieren muss. 10 Millionen Euro sollen letztlich eingespart werden. Um dies zu erreichen, müssen rund 200 der etwa 1.000 Mitarbeiter gehen. Die Restrukturierung, die letztlich auch der Profitabilität dienen soll, wird sich bis ins kommende Jahr hinziehen. Für die entsprechenden Maßnahmen hat man 9 Millionen Euro eingeplant.

Hinsichtlich der künftigen Prognosen ist der CEO sehr vorsichtig. Man ist noch nicht sicher, wie das „neue Normal“ nach Corona aussehen wird. So kann man auch nicht wirklich sagen, wie sich die Margen nach den Kosteneinsparungen entwickeln werden. Für 2021 geht man bei FP von einem Umsatz zwischen 185 Millionen Euro und 196 Millionen Euro aus, das EBITDA soll bei 6 Millionen Euro bis 12 Millionen Euro liegen. Das ergibt eine Margenspanne von rund 3 Prozent bis 6 Prozent. Zum Vergleich: 2020 schaffte FP einen Umsatz von 195,9 Millionen Euro und ein EBITDA von 8,0 Millionen Euro, was einer Marge von rund 4 Prozent entspricht.

Größter Umsatzbringer mit rund 60 Prozent sind bei FP derzeit die Frankiermaschinen. Die Umsatztendenz geht hier jedoch abwärts, zuletzt gab es ein Minus von fast 10 Prozent auf 121,5 Millionen Euro. Lind führt dies unter anderem auf Corona zurück. Klar ist aber auch, dass Frankiermaschinen immer seltener zum Einsatz kommen, die Digitalisierung macht gerade in diesen Zeiten Fortschritte. Auf diesen Zug würde man gerne stärker aufspringen. Aktuell macht man in dem Bereich Software/Digitales und IoT einen Umsatz von 16,4 Millionen Euro (-4,1 Prozent).

Um hier wirklich zu wachsen, so Lind, muss man einen oder zwei Zukäufe tätigen. Dies sei aber derzeit nicht möglich, die Restrukturierung beansprucht alle Kapazitäten, die Integration einer anderen Gesellschaft wäre nicht zusätzlich zu bewältigen. Zudem fehlt offenbar der geeignete Zukaufskandidat.

Vorstandschef Lind setzt darauf, die Kunden zu migrieren, von der Frankiermaschine hin zu Software as a Service, zu den digitalen Services. So sollen Kunden gehalten werden und solche Dienste verkauft werden, die höhere Margen bringen.

Das ist sein Ziel: Er will die Margen steigern. Dass damit möglicherweise der Umsatz auch in den kommenden Jahren bei rund 200 Millionen Euro verbleiben wird, nimmt man dafür in Kauf.

Daten zum Wertpapier: Francotyp-Postalia
Zum Aktien-Snapshot - Francotyp-Postalia: hier klicken!
Ticker-Symbol: FPH
WKN: FPH900
ISIN: DE000FPH9000
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Francotyp-Postalia

27.05.2021 - Francotyp-Postalia: Überraschender Jahresauftakt
27.05.2021 - Francotyp-Postalia bestätigt nach Quartalszahlen die Prognose für 2021
24.02.2021 - Francotyp-Postalia verpasst Gewinnprognose - Einmaleffekte belasten
11.01.2021 - Francotyp-Postalia Holding: Neuer Finanzvorstand
18.11.2020 - Francotyp-Postalia: Die Frage nach einer Aufspaltung
16.11.2020 - Francotyp-Postalia: „Das nicht voll realisierte Potential der FP heben”
11.11.2020 - Francotyp-Postalia: Vorstandschef abberufen
10.11.2020 - Francotyp-Postalia: Kaufvotum nach den Zahlen
09.11.2020 - Francotyp-Postalia: „Unternehmen zeigt im Corona-Jahr 2020 eine sehr robuste Entwicklung”
07.10.2020 - Francotyp-Postalia: Zwei Neue für den Aufsichtsrat
10.09.2020 - Francotyp-Postalia: Hauptversammlung erst im November - Tauziehen um Aufsichtsrat
08.09.2020 - 3U-Tochter weclapp SE und Francotyp-Postalia vereinbaren Kooperation
02.09.2020 - Francotyp-Postalia: HV nur online
27.08.2020 - Francotyp-Postalia: Eine unterbewertete Aktie
27.08.2020 - Francotyp-Postalia: Gewinnsprung und ein vorsichtiger Ausblick
30.06.2020 - Francotyp-Postalia: Kooperation mit d.velop AG
26.05.2020 - Francotyp-Postalia bestätigt Prognose für 2020
18.05.2020 - Francotyp-Postalia: Machtkampf zieht sich in die Länge
18.05.2020 - Francotyp-Postalia: Kostensenkungen bringen operativen Gewinnsprung
11.05.2020 - Francotyp-Postalia: Tochtergesellschaft vereinbart Kooperation mit Deutscher Telekom

DGAP-News dieses Unternehmens

16.06.2021 - DGAP-News: Francotyp-Postalia Holding AG: FP Hauptversammlung mit Ausblick auf die begonnene ...
27.05.2021 - DGAP-News: Francotyp-Postalia Holding AG: FP mit solider Entwicklung im ersten Quartal ...
06.05.2021 - DGAP-News: Francotyp-Postalia Holding AG: Mentana Claimsoft GmbH ist Software-Partner der DATEV ...
29.04.2021 - DGAP-News: Francotyp-Postalia Holding AG: ???????Francotyp-Postalia präsentiert Zahlen für das ...
23.02.2021 - DGAP-Adhoc: Francotyp-Postalia Holding AG: Einmaleffekte belasten das EBITDA ...
23.02.2021 - DGAP-News: Francotyp-Postalia Holding AG: Profitabilität durch Einmaleffekte im Geschäftsjahr ...
11.01.2021 - DGAP-News: Francotyp-Postalia Holding AG: Martin Geisel wird neuer CFO der Francotyp-Postalia ...
11.01.2021 - DGAP-News: Francotyp-Postalia Holding AG: Martin Geisel wird neuer CFO der Francotyp-Postalia ...
16.11.2020 - DGAP-News: Francotyp-Postalia Holding AG: Francotyp-Postalia bestätigt Neunmonatszahlen ...
11.11.2020 - DGAP-News: Francotyp-Postalia Holding AG: Abstimmungsergebnisse der Hauptversammlung ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.