Am Morgen: Eckert & Ziegler, Fraport, Lufthansa und Ryanair im Fokus - Nord LB Kolumne

Bild und Copyright: Fraport.

Werte aus dem Luftfahrtsektor wurden nach den Aussagen der Grünen-Kanzlerkandidatin Baerbock, die sich für eine Abschaffung von Kurzstreckenflügen und gegen billige Ticketpreise aussprach, abgestraft. Bild und Copyright: Fraport.

18.05.2021 08:33 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Chinas Industrie ist im April langsamer gewachsen als im Vormonat. Der Anstieg von 9,8% im Vergleich zum Vormonat lag im Rahmen der Erwartungen von Ökonomen, aber deutlich unter dem März-Wert, wo ein Wachstum von 14,1% verzeichnet worden war. Nach Angaben des Nationalen Statistikamtes zeigte sich eine stetige Verbesserung, gleichzeitig sprach man aber von neuen Problemen. So hat die chinesische Regierung von einer ungleichmäßigen Erholung berichtet.

Die Einzelhandelsumsätze in China im April sind deutlich unter den Erwartungen von Analysten geblieben, stiegen aber im Jahresvergleich dennoch um 17,7%. Volkswirte hatten im Durchschnitt mit einem Anstieg von 24,9% gerechnet. Im März waren die Verbraucher mit einem Plus von 34,2% noch deutlich aktiver gewesen.

Erstmals seit September 2020 ist die Beschäftigtenzahl im Verarbeitenden Gewerbe im März im Vergleich zum Vormonat gestiegen. Zwar fiel das Plus mit 0,1% sehr überschaubar aus, doch nahmen zudem die im März geleisteten Arbeitsstunden im Vergleich zum Vorjahresmonat um 5,2% zu. Ende März waren knapp 5,5 Millionen Personen in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten tätig, wie die Statistikbehörde Destatis mitteilte. Gegenüber dem Vorjahresmonat ging die Zahl der Beschäftigten um gut 151.000 (-2,7%) zurück.

Rentenmarkt
Zum Wochenstart verzeichneten Bundesanleihen trotz eines freundlichen Auftakts leicht rückläufige Notierungen. Auch US-Staatsanleihen haben in einem impulsarmen Handel leicht nachgegeben.

Aktienmarkt
Für richtig Schwung am deutschen Aktienmarkt fehlten Anlegern News und generell positive Impulse. So zeigte sich der Handel eher von einer lethargischen Seite, hielt sich aber in der Nähe seiner Rekordstände. DAX -0,13%, MDAX -0,05%, TecDAX +0,26%. Werte aus dem Luftfahrtsektor wurden nach den Aussagen der Grünen-Kanzlerkandidatin Baerbock, die sich für eine Abschaffung von Kurzstreckenflügen und gegen billige Ticketpreise aussprach, abgestraft. Fraport gab -2,13% nach und Lufthansa sank um 1,96%.

An den US-Börsen vertrieben Inflationssorgen die zuletzt herrschende Kauflaune. Viele der guten Nachrichten seien bereits eingepreist, es fehlten neue Impulse. Dow Jones -0,16%, S&P-500 -0,25%, Nasdaq-Comp. -0,38%. Vor allem Technologiewerte wie Apple und Microsoft gaben nach. Der Nikkei-225 lässt die Kursverluste der Wall Street an sich abperlen und legt deutlich zu. (akt. 28.462,17 Punkte; +2.2%).

Unternehmen
Der Medizintechnik-Anbieter Eckert & Ziegler hat in Q1 von einer anhaltend starken Nachfrage und einem Abflauen der CoronaEinbrüche profitiert. Hinzu kamen Sondererträge aus der Entkonsolidierung der Tumorgerätesparte. Bei im Vergleich zum Vorjahr unveränderten Umsätzen von 44 Mio. EUR verbesserte sich der Nettogewinn auf 13,8 (5,0) Mio. EUR. Dabei stammten 6,8 Mio. EUR aus dem Spartenverkauf der Tumorgerätesparte. Obwohl in Q1 bereits fast die Hälfte (48%) der 2021er Jahresertragsprognose von 29 Mio. EUR erreicht wurde, bleibt der Vorstand aufgrund der anhaltenden Pandemie vorerst bei den im März veröffentlichten Erwartungen, teilte das Unternehmen mit.

Die Corona-Einschränkungen haben bei Ryanair im Geschäftsjahr 2020/21 deutliche Spuren hinterlassen. Der Verlust lag bei 815 Mio. EUR, nachdem im Jahr zuvor noch 1,002 Mrd. EUR verdient worden waren. Die Anzahl der Passagiere sank dabei auf 27,5 (148,6) Millionen. Für das laufende Geschäftsjahr bekräftigte die Airline ihre Prognose, wonach die Passagierzahlen am unteren Ende einer Spanne von 80 bis 120 Millionen erwartet würden. Im laufenden Quartal (April bis Juni) erwartet der irische Billigflieger 5 bis 6 Mio. Fluggäste.

Devisen
In einem impulsarmen Umfeld konnte sich der Euro etwas befestigen. Größere Kursbewegungen blieben dabei aus.

Öl / Gold
Der Ölpreis blieb zunächst stabil, legte im Laufe des Handels aber etwas zu. Ein Rohstoffexperte sprach von einem aktuell generell "volatilen Seitwärtstrend". Gold hat sich aus der Seitwärtsbewegung der letzten Woche etwas nach oben absetzen können.

Daten zum Wertpapier: Fraport
Zum Aktien-Snapshot - Fraport: hier klicken!
Ticker-Symbol: FRA
WKN: 577330
ISIN: DE0005773303

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

aifinyo: Software ist der Schlüssel, um mit Finanzdienstleistungen Geld zu verdienen
Interview: Nach einem schwierigen Jahr 2020 will das FinTec aifinyo wieder auf den profitablen Wachstumskurs zurückkehren.

4investors-News - Fraport

15.06.2021 - Am Morgen: Fraport, Siemens Energy, Clariant und die Inflationim Blickpunkt - Nord LB Kolumne
14.06.2021 - Fraport: Die Zahlen erholen sich - nicht nur am Frankfurter Flughafen
14.05.2021 - Fraport: Hohe Zuwachsraten im April - aber die Zahlen täuschen
10.05.2021 - Aktien - Delivery Hero, Fraport, freenet, K+S, Morphosys: Neue Shortseller-Positionen
29.04.2021 - Aktien - Delivery Hero, Lufthansa, Fraport, Leoni, TUI & Co.: Aktuelles von den Shortsellern
16.04.2021 - Am Morgen: Drägerwerk, Fraport, ABB und TSMC im Fokus - Nord LB Kolumne
02.04.2021 - Aktien - Fraport, home24, Leoni, Verbio & Co.: Neue Shortseller-Positionen
25.03.2021 - Fraport stärkt die Liquidität
19.03.2021 - Fraport: 2021 wird weiteren Verlust bringen
18.03.2021 - Fraport: Erholung ab Juni – Verkaufsempfehlung entfällt
17.03.2021 - Fraport: Sehr unterschiedliche Ansichten
16.03.2021 - Fraport: Die Zahlen zum COVID-19 Katastrophenjahr
11.03.2021 - Fraport: Pandemie hinterlässt weiter tiefe Spuren
25.02.2021 - Am Morgen: Reise-Aktien, Aareal Bank, Telefonica Deutschland und Puma im Fokus - Nord LB Kolumne
04.02.2021 - Fraport: Hoffnung auf Verbesserungen
18.01.2021 - Fraport: „Erwarten deutliche Belebung des Passagierverkehrs”
11.12.2020 - Fraport: COVID-19 Pandemie hat den Flugbetrieb eisern im Griff
04.12.2020 - Fraport: Klare Hochstufung der Aktie
06.11.2020 - Fraport: Erholung ab Sommer 2021?
27.10.2020 - Fraport: Rote Zahlen in 2021

DGAP-News dieses Unternehmens

26.05.2021 - DGAP-News: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Aktienrückkauf für ...
22.05.2020 - DGAP-News: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Aktienrückkauf für ...
25.03.2020 - DGAP-Adhoc: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Vorstand der Fraport AG passt ...
18.11.2019 - DGAP-News: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Flughafen-Entgelte für den Standort ...
20.05.2019 - DGAP-News: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Aktienrückkauf für ...
06.08.2018 - DGAP-Adhoc: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Verkauf von Anteilen an der Flughafen ...
16.03.2017 - DGAP-Adhoc: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Zuschlag für Konzessionsbetrieb der ...
11.10.2016 - DGAP-Adhoc: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Entschädigungszahlungen und Verkauf ...
31.07.2016 - DGAP-Adhoc: Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide: Verkauf von Anteilen an der Thalita ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.