4investors | Nachrichten und Analysen | Kapsch Trafficcom

Kapsch TrafficCom: Das Tal der Tränen durchschritten

Kapsch will bis 2027 wieder zweistellige EBIT-Margen schreiben. Der Umsatz soll dann die Schwelle von einer Milliarde Euro erreichen. Bild und Copyright: SP-Photo / shutterstock.com.

Kapsch will bis 2027 wieder zweistellige EBIT-Margen schreiben. Der Umsatz soll dann die Schwelle von einer Milliarde Euro erreichen. Bild und Copyright: SP-Photo / shutterstock.com.

18.05.2021 07:59 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

Während viele Unternehmen in den vergangenen Monaten deutliche Kursgewinne verzeichnet haben, sieht das bei Kapsch TrafficCom ganz anders aus. Vor einem Jahr stand die Aktie noch bei mehr als 17 Euro, inzwischen werden noch knapp 14 Euro für eine Aktie von Kapsch bezahlt.

Machte die Gesellschaft 2019/2020 noch einen Umsatz von rund 731 Millionen Euro, so sollen es 2020/2021 rund 500 Millionen Euro sein. Das EBIT sinkt nach vorläufigen Zahlen im abgelaufenen Geschäftsjahr auf rund -124 Millionen Euro, dabei müssen negative Spezialeffekte von rund 139 Millionen Euro berücksichtigt werden. Im Vorjahr lag das EBIT bei -39,2 Millionen Euro.

Auf einer Investorenkonferenz äußert Hans Lang, IR-Chef von Kapsch TrafficCom, die Erwartung, dass man das Schlimmste nun hinter sich habe. Man sei durch das Tal der Tränen hindurch, so Lang.

Es kam zuletzt auch einiges zusammen für Kapsch. Ein Mautvertrag in Tschechien lief aus, in Deutschland wurde die Auto-Maut zurückgezogen. Zudem gab es hausgemachte Probleme, beispielsweise sei man in den USA zu stark und zu schnell gewachsen. Mit einem Wechsel des US-Managements sowie mit massiven Schritten zur Umstrukturierung soll der Hebel umgelegt werden.

Kapsch will bis 2027 wieder zweistellige EBIT-Margen schreiben. Der Umsatz soll dann die Schwelle von einer Milliarde Euro erreichen. Im laufenden Geschäftsjahr dürfte es aber noch keine zu großen Sprünge geben. So sind in Europa bei vielen Ausschreibungen Verzögerungen zu sehen. Neue Ausschreibungen lassen auf sich warten. Corona beeinflusst auch hier das Geschehen. Umso wichtiger ist es, an der Kostenbasis zu arbeiten. Das soll langfristig zur neuen Profitabilität beitragen.

Noch ein Ziel äußert Lang auf der Investorenkonferenz. Die Eigenkapitalquote soll von rund 14 Prozent wieder auf mehr als 30 Prozent ansteigen. Ein Niveau zwischen 30 Prozent und 40 Prozent wäre für ihn perfekt.

Die Aktien von Kapsch TrafficCom gaben gestern 1,2 Prozent auf 14,22 Euro nach.

Daten zum Wertpapier: Kapsch Trafficcom
WKN: A0MUZU
ISIN: AT000KAPSCH9
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

aifinyo: Software ist der Schlüssel, um mit Finanzdienstleistungen Geld zu verdienen
Interview: Nach einem schwierigen Jahr 2020 will das FinTec aifinyo wieder auf den profitablen Wachstumskurs zurückkehren.

4investors-News - Kapsch Trafficcom

05.10.2020 - Kapsch: Verlust kann deutlich höher ausfallen
08.07.2020 - Kapsch: Positionen aufbauen
22.07.2019 - Kapsch TrafficCom: Impulse fehlen
17.05.2019 - Kapsch TrafficCom: Über den Erwartungen
27.02.2019 - Kapsch TrafficCom: Mautvertrag kann für Impulse sorgen
19.06.2018 - Kapsch: Kaufen nach den Jahreszahlen
29.08.2016 - Kapsch verlängert Mautvertrag in Tschechien
24.02.2016 - Kapsch TrafficCom: Deutlicher Gewinnanstieg – Aktie im Plus
14.12.2015 - Kapsch TrafficCom meldet Übernahme
28.10.2015 - Kapsch TrafficCom: Neues aus dem Vorstand
19.08.2015 - Kapsch TrafficCom: Deutlicher Gewinnanstieg
18.08.2015 - Kapsch TrafficCom: Aktie klettert nach Großauftrag
28.04.2015 - Kapsch TrafficCom will Anleihen zurückkaufen
16.04.2015 - Kapsch: Übernahme in den USA
09.12.2014 - Kapsch TrafficCom meldet millionenschweren Australien-Auftrag
22.10.2014 - Kapsch TrafficCom: Millionenschwere Abschreibungen auf Q-Free
14.03.2014 - Kapsch TrafficCom verkleinert den Vorstand
16.01.2014 - Kapsch TrafficCom: Akquisition in den USA
26.07.2013 - Kapsch TrafficCom: Unverständnis für Kursrutsch der Aktie

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.