USA: Ups – Another Monster Miss! Inflation jumps to 4.2%! Is it Transitory? - Nord LB


12.05.2021 16:18 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Soeben wurden vom Bureau of Labor Statistics aktuelle Daten zu den Konsumentenpreisen (CPI) in den USA bekanntgegeben. Zum mittlerweile elften Monat in Folge zog das Preisniveau an. Im April wurde ein Plus von 0,8% M/M gemeldet. Die Inflationsrate, die vor einem Jahr auf bis zu 0,1% Y/Y gefallen war, stieg nun auf 4,2% Y/Y. Die Verbraucherpreise exklusive Nahrung und Energie verzeichneten einen Zuwachs von 0,9% M/M. Die entsprechende Jahreskernrate stieg auf 3,0%.

Seit Monaten richtet sich die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer aus gutem Grund wieder verstärkt auf die Preisentwicklungen. Die heutigen Daten stellen aber – wie eigentlich schon jene des US-Arbeitsmarktberichts vom vergangenen Freitag – eine massive Überraschung dar. Die Richtung deutlich nach oben war zwar erwartet worden, mit nun über 4% Y/Y liegt die Inflationsrate aber auf einem 12-Jahreshoch und mittlerweile deutlich über dem Zielbereich der Federal Reserve. Zudem dürfte im Monat Mai die Inflationsrate sogar wohl etwas weiter in Richtung 4,5% Y/Y ansteigen.

Zunächst einmal muss festgehalten werden, dass ein absehbarer statistischer Basiseffekt für einen Sprung in der Jahresrate mitverantwortlich war. Denn schließlich fiel das Minus von -0,7% M/M vom April letzten Jahres nun aus der Jahresstatistik heraus. Hinzu kamen Faktoren aus dem April dieses Jahres: Erstens hatten Lieferunterbrechungen die Preise für Waren und Dienstleistungen in die Höhe getrieben, was sich in Frachtkosten im Schiffsverkehr sowie bei einigen technischen Produkten widerspiegelte. Zweitens sorgten Wiedereröffnungen nach dem Lockdown und eine erhöhte (Konsum-)Nachfrage für weiteren Preisauftrieb. So sind die Gebrauchtwagenpreise, Event- wie auch Flugpreise massiv angestiegen. Hier entlud sich ein gestauter Konsumrausch, der sich auch wieder abschwächen dürfte. Drittens scheinen auch die dem Arbeitskräftemangel geschuldeten Lohnsteigerungen zu einer ersten Weitergabe an Endverbraucher gesorgt haben können.

Unseres Erachtens ist aber absehbar, dass es in diesem Aufwärtstempo keinesfalls weitergehen wird. Für die aktuellen Bewegungen sind einige Sondereffekte im Anschluss an Rezessionen verantwortlich. Die extrem expansiven Ausrichtungen von Geld und Fiskalpolitik werden nun natürlich nochmals lauter hinterfragt: Wie lange muss noch die Konjunkturunterstützung in diesem Umfang beibehalten werden? Das wird für die Fed, die über eine temporäre Inflation hinwegsehen möchte, weiter von den Arbeitsmarktdaten abhängen. Diskussionen über Tapering bleiben aber im Fokus!

Mittelfristig sehen wir aber ein langsames Nachgeben der Inflationsrate. Denn diese Pandemie wird einige Bevölkerungsgruppen nachhaltig negativ belasten – so sind weiterhin im Zuge der Pandemie immer noch 8 Millionen Beschäftigungen weggefallen. Die zu erwartende Erholungsphase dürfte – nach ersten euphorischen Monaten – gemäßigter ausfallen, was zudem höhere Preise als Korrektiv bereits bewirken könnten. Ewig sollte aber auch die Fiskalpolitik nicht derartig expansiv auftreten!

Fazit: Another Monster Miss! Die US-Konsumentenpreise stiegen im April um 0,8%% M/M, so dass die Inflationsrate auf ein 12-Jahreshoch bei 4,2% anzog. Im Mai dürfte nochmals ein kleiner Schnaps draufkommen! Als Gründe sind statistische Basiseffekte, Lieferengpässe (technische Produkte), ein erste Entladen von Konsumwünschen (Autos, Flüge, Events) sowie erste Effekte von Lohnzuwächsen zu nennen. Die Inflationsrate liegt mittlerweile deutlich über dem Zielbereich der Federal Reserve, die aber über temporäre Inflation hinwegsehen dürfte und mehr den Arbeitsmarkt im Fokus hat. Im Mai sehen wir aber die Spitze der Inflation erreicht, mittelfristig sehen wir ein langsames Nachgeben. Denn die Pandemie wird nachhaltig negativ belasten. Die zu erwartende Erholungsphase wird – nach ersten euphorischen Monaten – gemäßigter ausfallen. Inflation dürfte also ein temporäres Phänomen sein. Gestiegene US-Renditen sind gerechtfertigt, sie sollten aber nur moderat anziehen.

Daten zum Wertpapier: Konjunktur

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

aifinyo: Software ist der Schlüssel, um mit Finanzdienstleistungen Geld zu verdienen
Interview: Nach einem schwierigen Jahr 2020 will das FinTec aifinyo wieder auf den profitablen Wachstumskurs zurückkehren.

4investors-News - Konjunktur

20.06.2021 - Kapital und Arbeit: Kein Gegensatz - DWS
08.06.2021 - ZEW-Umfrage: Weiterer Hinweis für kräftigen Aufholprozess im Frühjahr - Nord LB
08.06.2021 - Materialknappheit schlägt nun voll durch - VP Bank
07.06.2021 - Deutsche Industrie: Kräftiger Anstieg bei den Aufträgen aus dem außereuropäischen Ausland - DWS
07.06.2021 - Deutschland: Das Minus kann verschmerzt werden - VP Bank
30.05.2021 - DWS Chart der Woche: Was steckt in den US-Arbeitsmarktzahlen?
25.05.2021 - ifo Geschäftsklima: Die erste Stufe des Aufholprozesses ist gezündet! - Nord LB
25.05.2021 - ifo-Geschäftsklima steigt dank Impferfolgen - VP Bank
25.05.2021 - Privater Konsum zieht Deutsches BIP nach unten - VP Bank
21.05.2021 - Bessere Geschäfte durch Impffortschritt - DZ Bank
11.05.2021 - Mehr Konjunkturoptimismus im Mai - VP Bank
07.05.2021 - Deutschland: Industrieproduktion mit Nachholeffekten - VP Bank
06.05.2021 - Auftragseingänge deutsche Industrie im März: Pralle Auftragsbücher - DWS
06.05.2021 - Deutschland - Konjunkturzahlen: Auftragsboom! - VP Bank
05.05.2021 - USA - ISM Services PMI: Personal verzweifelt gesucht! - Nord LB
30.04.2021 - Euroland: Zweiter BIP-Rückgang in Folge, kräftige Erholung erwartet - Nord LB
29.04.2021 - USA: BIP-Wachstum fast schon wie bei einem „Tigerstaat“ auf dem Sprung! - Nord LB
26.04.2021 - Ifo Geschäftsklima: Lockdown und Lieferprobleme bremsen Optimismus - Nord LB
26.04.2021 - ifo Index April: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben - DWS
26.04.2021 - Ifo-Geschäftsklimaindex legt nur leicht zu - VP Bank

DGAP-News dieses Unternehmens

18.06.2021 - EQS-News: Baloise Swiss Property Fund: Geplante Kapitalerhöhung für den Erwerb eines ...
18.06.2021 - EQS-News: ALSO Group ist Teil der 50 Global Leaders auf ...
18.06.2021 - DGAP-News: Blue Elephant Energy AG bereitet sich auf einen Börsengang vor ...
18.06.2021 - DGAP-News: APONTIS PHARMA AG: Initial-Studien bescheinigen der Aktie zwischen 77 % und 135 % ...
18.06.2021 - DGAP-News: Antibakterielle Silberbeschichtungstechnologie: Erstmals silberbeschichtetes Implantat ...
18.06.2021 - DGAP-News: MOBOTIX AG: MOBOTIX 7 Plattform und Mx6-Reihe erneut SySS-zertifiziert: Bestmögliche ...
18.06.2021 - DGAP-News: Ekotechnika AG im 1. Halbjahr 2020/21 weiter auf Wachstumskurs ...
18.06.2021 - DGAP-News: Union Investment: Nachhaltigkeit ist für die meisten Großanleger ...
18.06.2021 - DGAP-News: 32% der LEG-Aktionäre entscheiden sich für die ...
18.06.2021 - DGAP-Adhoc: Jubii Europe N.V. (i.L.): Liquidation distribution and ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.