Am Morgen: Deutsche Post, Hannover Rück, Norma Group und Siemens Energy im Fokus - Nord LB Kolumne

Bild und Copyright: nitpicker / shutterstock.com.

Die Deutsche Post hat nach einem Gewinn- und Umsatzsprung in Q1 ihre Prognose für 2021 angehoben. Bild und Copyright: nitpicker / shutterstock.com.

06.05.2021 08:09 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Die boomende Industrie hat nach Angaben des Ifo-Instituts im April für einen deutlichen Rückgang der Zahl der Kurzarbeiter auf 2,7 (3,0) Millionen gesorgt. Mit 444.000 (535.000) Arbeitnehmern sind in der Industrie nur noch 6,4% der Beschäftigten in Kurzarbeit. Dagegen ist die Zahl der Kurzarbeiter im Gastgewerbe mit 565.000, was einer Quote von 53,2% entspricht, erschreckend hoch.

Die deutschen Dienstleister sind angesichts der Corona-Beschränkungen im April nach endgültigen Zahlen wieder marginal geschrumpft. Der entsprechende Markit-Einkaufsmanager-index sank endgültig auf 49,9 (Erstschätzung: 50,1, März: 51,5) Punkte. Der Composite-Index blieb mit 55,8 (57,3) Zähler komfortabel im Plus. In der Euro-Zone stieg der Dienstleisterindex hingegen auf 50,5 (49,6) Punkte, der Composite-Index erreichte 53,8 (53,2) Zähler.

Rentenmarkt
Deutsche Staatsanleihen haben nach zunächst deutlicheren Verlusten wieder Boden gut gemacht und sind nur leicht schwächer in den Feierabend gegangen. Der Grund für die Verlustreduzierung waren u.a. schwächere US-Konjunkturdaten. US-Treasuries konnten Kursgewinne verbuchen.

Aktienmarkt
Nach dem Kursrutsch des Vortages haben sich die Indizes am deutschen Aktienmarkt am Berichtstag wieder deutlich erholt. DAX +2,12%, MDAX +1,54%, TecDAX +1,24%. Die Deutsche Post (+4,59%) profitierte von den Q1-Zahlen und einem verbesserten Ausblick.

Nachdem US-Finanzministerin Yellen ihre Aussagen des Vortages zur Inflation relativiert hat, ist es am US-Aktienmarkt wieder etwas ruhiger zugegangen. Dow Jones +0,29%, S&P-500 +0,07%, Nasdaq-Comp. -0,37%. Die optimistischen Aussagen zum weiteren Jahresverlauf haben die Aktien von T-Mobile US um 4,40% nach oben gezogen. Nach mehreren Feiertagen konnte der Nikkei-225 deutlich zulegen. Aktuell steht er bei 29.314 Punkten (+1,71%).

Unternehmen
Die Deutsche Post hat nach einem Gewinn- und Umsatzsprung in Q1 ihre Prognose für 2021 angehoben. Auch mittelfristig erwartet der Logistiker nun bessere Geschäfte. Für 2021 geht der Konzern nun von einem operativen Gewinn (EBIT) von mehr als 6,7 (bisher: deutlich über 5,6) Mrd. EUR aus, für 2023 erwartet das Unternehmen ein EBIT von mehr als 7 (bisher: mehr als 6) Mrd. EUR. In Q1 stieg der Umsatz um 22,0% auf 18,9 Mrd. EUR. Dabei erhöhte sich der operative Gewinn (EBIT) auf 1,911 (0,592) Mrd. EUR, unter dem Strich stand ein Gewinn von 1,19 (0,301) Mrd. EUR. Gründe für das gute Abschneiden waren der anhaltende Paket-Boom und eine Erholung des Welthandels.

Die Bruttoprämien bei der Hannover Rück sind in Q1 um 11,9% auf 7,8 Mrd. EUR gestiegen. Das operative Ergebnis (EBIT) sank auf 403,8 (426,6) Mio. EUR, während sich der Konzerngewinn um 1,7% auf 305,9 Mio. EUR verbesserte. Das Gewinnziel von 1,15 bis 1,25 Mrd. EUR wurde bestätigt.

Ein signifikantes Anziehen der Kundennachfrage in allen wesentlichen Geschäftsbereichen und –regionen sowie Kostensenkungen haben beim Auto- und Industriezulieferer Norma Group in Q1 für eine deutliche Gewinnverbesserung gesorgt. Während die Umsätze um 13,0% auf 286,4 Mio. EUR anzogen, sprang das operative Ergebnis (EBIT) um 47% auf 36,96 Mio. EUR. Vorstandschef Schneider bekräftigte seine Prognose, die ein Umsatzplus im niedrigen zweistelligen Prozentbereich und eine operative Umsatzrendite (EBIT-Marge) von über 12% vorsieht.

Der Energietechnikkonzern Siemens Energy hat den Auftragseingang in Q2 des lfd. Geschäftsjahres um 39,0% auf 10,5 Mrd. EUR gesteigert und dabei besonders vom Wachstum bei Siemens Gamesa Renewable Energy profitiert. U.a. negative Währungseffekte sorgten für einen Umsatzrückgang um 4,4% auf 6,5 Mrd. EUR, während das angepasste EBITA mit 197 Mio. EUR den Vorjahreswert von 88 Mio. EUR deutlich übertraf.

Devisen
Der Euro hat am Mittwoch keine klare Richtung gefunden und nur wenig verändert geschlossen.

Öl / Gold
Die Hoffnung, dass mit dem zunehmenden Impffortschritt auch der Verbrauch an Ölprodukten weiter anzieht, hat die Ölpreise zunächst weiter steigen lassen. Am Ende sorgten die schwächeren US-Konjunkturdaten aber für Gewinnmitnahmen. Gold tendierte um das Vortagesniveau bei 1.780 US-$ je Unze.

Daten zum Wertpapier: Deutsche Post DHL
Zum Aktien-Snapshot - Deutsche Post DHL: hier klicken!
Ticker-Symbol: DPW
WKN: 555200
ISIN: DE0005552004

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Deutsche Post DHL

05.08.2021 - Deutsche Post: Nach dem Rekord - Weiterhin gute Aussichten
13.07.2021 - Deutsche Post: Neue Prognose ist zu vorsichtig
08.07.2021 - Deutsche Post: Konsens liegt über der Prognose
08.07.2021 - Deutsche Post: Nahe am Allzeithoch
07.07.2021 - Deutsche Post erreicht Gewinnziel für 2023 schon in diesem Jahr
04.06.2021 - Deutsche Post: Aktie wird abgestuft
04.06.2021 - Deutsche Post: Kursziel steigt deutlich an
06.05.2021 - Deutsche Post: Nach dem Allzeithoch
05.05.2021 - Deutsche Post: Prognosen steigen klar an
05.05.2021 - Deutsche Post DHL: „Das beste Auftaktquartal aller Zeiten”
05.05.2021 - Analystenerwartungen zu übertreffen gilt als Kür - BÖAG Kolumne
28.04.2021 - Deutsche Post: Dynamik lässt nach
14.04.2021 - Deutsche Post: 7 Milliarden Euro im Blick
13.04.2021 - Deutsche Post: Intaktes Wachstum
12.04.2021 - Deutsche Post: Kurs übertrifft Kursziel
12.04.2021 - Deutsche Post: Neue Rekorde
09.04.2021 - Deutsche Post: Guter Jahresauftakt sorgt für neue Prognose
23.03.2021 - Am Morgen: Deutsche Post, Evotec, Traton und VW im Fokus - Nord LB Kolumne
11.03.2021 - Deutsche Post: Doppelte Hochstufung der Aktie
10.03.2021 - Deutsche Post: Klares Kaufvotum für die Aktie

DGAP-News dieses Unternehmens

27.08.2021 - DGAP-News: Deutsche Post AG: Information zum ...
07.07.2021 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG: Ad hoc: Deutsche Post AG übertrifft auch in Q2 Erwartungen und ...
07.05.2021 - DGAP-News: Deutsche Post AG: Information zum ...
09.04.2021 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG übertrifft Q1 Erwartungen deutlich und erhöht Ergebnisprognose für ...
09.03.2021 - DGAP-News: Deutsche Post AG: Information zum ...
08.03.2021 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG: Deutsche Post DHL Group kündigt Aktienrückkauf von bis zu EUR 1 ...
12.01.2021 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG: Deutsche Post AG erhöht Ergebnisprognose für 2022 nach ...
07.10.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG erhöht Ergebnisprognose für 2020 nach vorläufigen Q3-Zahlen ...
07.07.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AGDeutsche Post AG stellt auf Basis der vorläufigen Ergebnisse des 2. ...
07.04.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG: Deutsche Post AG hebt Prognose für 2020 ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.