Analystenerwartungen zu übertreffen gilt als Kür - BÖAG Kolumne

Bild und Copyright: nitpicker / shutterstock.com.

Die Deutsche Post hat ihre Quartalszahlen vorgelegt, die Zahlensaison läuft auf Hochtouren. Bild und Copyright: nitpicker / shutterstock.com.

05.05.2021 13:33 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

„Wer sich an das Absurde gewöhnt hat, findet sich in unserer Zeit gut zurecht”, sagte einmal der französische Dramatiker Eugène Ionesco. Sein Zitat passt gut zur Börsenstimmung, die langjährige Anleger derzeit oft mit einem ungläubigen Kopfschütteln zurück lässt. Am Dienstagmittag setzte ein breiter Kursrutsch am deutschen Markt ein, wobei im Leitindex - ohne sichtbare Bremsspuren - auch die als sicher geglaubte Marke von 15.000 Punkten fiel, die Ende März euphorisch erobert wurde. Zwischen 2,5 und 3,4 Prozent im Minus beendeten die DAX-Indizes den Tag. Auf europäischer Ebene war es mit 1,9 Prozent Rückgang etwas moderater und in der gleichen Dimension ging es an der US-Technologiebörse NASDAQ abwärts, während der industrielastige Dow Jones fast unverändert schloss. Rebound also nicht ausgeschlossen. Als Ursache wird - mal wieder - die Angst vor steigenden Zinsen genannt, diesmal als Deutung eines Ausspruchs der ehemaligen Fed-Chefin und aktuellen US-Wirtschaftsministerin Janet Yellen. Ein Wort, das besonderes Gewicht hat.

Doch nun von der Volkswirtschaft zur Betriebswirtschaft: Ein Blick in unsere Wochenvorschau zeigt, dass neben zahlreichen Hauptversammlungen auch die Berichtssaison auf Hochtouren läuft. Bis zu diesem Wochenende legen rund ein Drittel der DAX-Unternehmen ihre Quartalszahlen vor: Den Auftakt machte heute früh die Deutsche Post; am Donnerstag folgen Daten für Continental, Fresenius, HeidelbergCement, Henkel, Linde, Münchener Rück und Volkswagen bevor am Freitag die Zahlen von Adidas, BMW und Siemens kommen. Das Vorjahresquartal zu schlagen ist hierbei meist nur die Pflicht und die Analystenerwartungen zu übertreffen gilt als Kür. Wenn dann noch der Ausblick positiv ausfällt, ist das Sahnehäubchen erreicht. Ob dies auch vom Börsenkurs goutiert wird oder dieser eine absurde Reaktion zeigt, ist derzeit ungewiss.

Autor: Thomas Strelow, Börse Düsseldorf

Daten zum Wertpapier: Deutsche Post DHL
Zum Aktien-Snapshot - Deutsche Post DHL: hier klicken!
Ticker-Symbol: DPW
WKN: 555200
ISIN: DE0005552004

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der BÖAG Börsen AG, der Trägergesellschaft und Betreiberin der Wertpapierbörsen Hamburg, Hannover und Düsseldorf. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Defama: „Wir bekommen laufend interessante Angebote auf den Tisch“
Matthias Schrade, Vorstand der m:access-notierten Immobilien-Gesellschaft Defama aus Berlin, im Interview mit der Redaktion von www.4investors.de.

Affluent Medical - IPO: Interessantes Portfolio für hart umkämpfte Medtech-Märkte
Das französische Medizintechnik-Unternehmen Affluent Medical geht an den regulierten Markt der Euronext in Paris.

4investors-News - Deutsche Post DHL

04.06.2021 - Deutsche Post: Aktie wird abgestuft
04.06.2021 - Deutsche Post: Kursziel steigt deutlich an
06.05.2021 - Deutsche Post: Nach dem Allzeithoch
06.05.2021 - Am Morgen: Deutsche Post, Hannover Rück, Norma Group und Siemens Energy im Fokus - Nord LB Kolumne
05.05.2021 - Deutsche Post: Prognosen steigen klar an
05.05.2021 - Deutsche Post DHL: „Das beste Auftaktquartal aller Zeiten”
28.04.2021 - Deutsche Post: Dynamik lässt nach
14.04.2021 - Deutsche Post: 7 Milliarden Euro im Blick
13.04.2021 - Deutsche Post: Intaktes Wachstum
12.04.2021 - Deutsche Post: Kurs übertrifft Kursziel
12.04.2021 - Deutsche Post: Neue Rekorde
09.04.2021 - Deutsche Post: Guter Jahresauftakt sorgt für neue Prognose
23.03.2021 - Am Morgen: Deutsche Post, Evotec, Traton und VW im Fokus - Nord LB Kolumne
11.03.2021 - Deutsche Post: Doppelte Hochstufung der Aktie
10.03.2021 - Deutsche Post: Klares Kaufvotum für die Aktie
09.03.2021 - Deutsche Post: Prognose könnte übertroffen werden
09.03.2021 - Deutsche Post: Positive Ankündigungen
09.03.2021 - Am Morgen: Deutsche Post, Linde, Porsche und CA Immo im Fokus - Nord LB Kolumne
08.03.2021 - Deutsche Post: Operativer Gewinn könnte Konsens schlagen
08.03.2021 - Deutsche Post: Gute Nachrichten für Investoren

DGAP-News dieses Unternehmens

07.05.2021 - DGAP-News: Deutsche Post AG: Information zum ...
09.04.2021 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG übertrifft Q1 Erwartungen deutlich und erhöht Ergebnisprognose für ...
09.03.2021 - DGAP-News: Deutsche Post AG: Information zum ...
08.03.2021 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG: Deutsche Post DHL Group kündigt Aktienrückkauf von bis zu EUR 1 ...
12.01.2021 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG: Deutsche Post AG erhöht Ergebnisprognose für 2022 nach ...
07.10.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG erhöht Ergebnisprognose für 2020 nach vorläufigen Q3-Zahlen ...
07.07.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AGDeutsche Post AG stellt auf Basis der vorläufigen Ergebnisse des 2. ...
07.04.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG: Deutsche Post AG hebt Prognose für 2020 ...
10.03.2020 - DGAP-News: Deutsche Post AG: Information zum ...
28.02.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG: Auswirkungen des Corona-Virus und der Entscheidung zu ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.