Am Morgen: HelloFresh, Infineon, Vonovia, AMS und T-Mobile US im Fokus - Nord LB Kolumne

Bild und Copyright: Lukassek / shutterstock.com.

Trotz einer geringfügigen Prognoseanhebung litt Infineon unter Gewinnmitnahmen. Die Aktie verlor als DAX-Schlusslicht 5,90%. Bild und Copyright: Lukassek / shutterstock.com.

05.05.2021 08:14 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Zuversicht im deutschen Automobilbau: Die Fahrzeughersteller und die Zulieferer beurteilen ihre Geschäftslage im April so gut wie seit zwei Jahren nicht mehr. Das entsprechende Ifo-Barometer kletterte um 10,9 auf 21,6 Punkte nach oben. Auch die Erwartungen (+6,3 auf 24,9 Punkte) haben sich in der monatlichen Umfrage verbessert.

Optimismus auch beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Bezug auf die Auslandsaktivitäten: Laut einer Umfrage unter 4.500 Unternehmen bezeichneten 45% der Firmen ihre Geschäfte als gut, nur 14% als schlecht. Gegenüber der letzten Umfrage (Herbst) ist dies eine deutliche Verbesserung. Impulse kommen v.a. aus China und Nordamerika. Allerdings gibt es weiterhin Probleme mit Lieferketten u. der Logistik.

Und noch einmal der DIHK: Die Experten rechnen für 2021 mit einem höheren Exportwachstum als bisher. Die Erholung der Weltwirtschaft sollte ein Plus bei den deutschen Ausfuhren von 8% (bisher: 6%) ermöglichen, hieß es.

Rentenmarkt
Am Markt für deutsche Staatsanleihen ging es am Dienstag weiter aufwärts. Dabei profitierten die Festverzinslichen von der Schwäche an den Aktienmärkten. US-Treasuries profitierten ebenfalls von rückläufigen Notierungen am Aktienmarkt und konnten ein wenig zulegen. Konjunkturdaten hatten kaum Einfluss auf das Geschehen.

Aktienmarkt
Aussagen von US-Finanzministerin Yellen, die Inflationsängste schürten, haben am deutschen Aktienmarkt zu stärkeren Gewinnmitnahmen geführt. DAX -2,49%, MDAX -2,65%, TecDAX -3,37%. Trotz einer geringfügigen Prognoseanhebung litt Infineon unter Gewinnmitnahmen. Die Aktie verlor als DAX-Schlusslicht 5,90%.

Die Indizes am US-Aktienmarkt schlossen uneinheitlich. Technologietitel litten unter einer möglichen Trendwende bei den Zinsen. So gaben Apple 3,54% nach, Amazon verloren 2,20%. Dow Jones +0,06%, S&P-500 -0,67%, Nasdaq-Comp. -1,88%. Die japanische Börse hatte einen weiteren Feiertag.

Unternehmen
HelloFresh hat in Q1 die Zahl seiner Kunden auf 7,28 Millionen (+74,2%) gesteigert. Die Erlöse des Kochboxen-Anbieters schnellten um 106,4% auf 1,443 Mrd. EUR nach oben. Das bereinigte Betriebsergebnis (AEBITDA) erhöhte sich um 152,3% auf 159,2 Mio. EUR. CEO Richter bekräftigte den Ausblick.

Infineon profitierte auch in Q2 vom anhaltenden Chip-Boom. Bei Erlösen von 2,70 Mrd. EUR (+36%) schoss das Segmentergebnis um 72% auf 470 Mio. EUR nach oben. Der Konzernüberschuss verbesserte sich auf 203 (178) Mio. EUR. Die guten Q2-Ergebnisse sorgen bei Infineon für mehr Optimismus für das Gesamtjahr. Bei einer weitgehend stabilen US-Währung rechnet CEO Ploss mit Erlösen von 11 Mrd. EUR (+/- 3%). Die Umsatzrendite soll mit 18% etwas höher liegen als zuletzt geplant.

Vonovia hat das erste Quartal gut gemeistert. Der Gewinn aus dem operativen Geschäft (Group FFO) stieg vor allem durch organisches Wachstum um 14,1% auf 382,9 Mio. EUR. "Unser Geschäftsmodell zeigt sich weiterhin krisenfest und widerstandsfähig", sagte Vonovia-Chef Buch und bekräftigte die Jahresprognose. Demnach soll der Group FFO auf 1,415 bis 1,465 (1,348) Mrd. EUR zulegen.

Der österreichische Sensorspezialist AMS (künftig: ams OSRAM) hat in Q1 gemeinsam mit der übernommenen Osram einen Umsatz von 1,549 (Q4 2020: 1,706) Mrd. US-$ erzielt. Das bereinigte Ergebnis nach Steuern lag bei 89 (Q4 2020: 183) Mio. US-$. Vor allem im Automobilmarkt habe man eine starke Nachfrage gespürt, während das Consumer-Geschäft von der typischen Saisonalität geprägt gewesen sei, hieß es. Für Q2 erwartet das Unternehmen Erlöse zwischen 1,43 und 1,53 Mrd. US-$.

T-Mobile US hat nach einer Umsatzsteigerung in Q1 von 77% auf 19,76 Mrd. US-$ und einer Verbesserung des ber. Betriebsgewinns um 67% auf 5,86 Mrd. US-$ den Ausblick angehoben.

Devisen
Die gedämpftere Stimmung an den Aktienmärkten hat beim Euro für Kursrückgänge in die Nähe von 1,20 US-$ geführt.

Öl / Gold
Die Hoffnung auf eine Normalisierung des Lebens durch Impffortschritte und damit auch auf eine erhöhte Nachfrage nach Rohöl, hat die Preise am Ölmarkt angetrieben. Nach dem etwas stärkeren Anstieg zum Wochenstart gab es beim Gold Gewinnmitnahmen.

Daten zum Wertpapier: Infineon
Zum Aktien-Snapshot - Infineon: hier klicken!
Ticker-Symbol: IFX
WKN: 623100
ISIN: DE0006231004

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Infineon

05.05.2021 - Infineon: Zweifache Kaufempfehlung für die Aktie
04.05.2021 - Infineon: Neue Prognose für 2021
25.03.2021 - Infineon: Nichts ist unmöglich
16.03.2021 - Infineon Aktie: Wichtige Chart-Marke im Blick - kommt ein Kaufsignal?
05.03.2021 - Infineon: IoT als Impulsgeber
05.03.2021 - Infineon Aktie: Der Freitag könnte ein wichtiges Trendsignal bringen!
23.02.2021 - Infineon: Starke Wachstumsaussichten
19.02.2021 - Infineon: Komfortable Situation
08.02.2021 - Infineon Aktie profitiert von Dialog-Übernahme - Grenke wieder im Zwielicht und mit Aktien-Kurssturz
05.02.2021 - Infineon: Analysten reagieren auf die Quartalszahlen
05.02.2021 - Infineon: Plus 10 Prozent
04.02.2021 - Infineon: Ambitionierte Bewertung der Aktie
04.02.2021 - Infineon: „Heben unsere Jahresprognose leicht an”
28.01.2021 - Gamestop Aktie: Turbulenter Wahnsinn ist heftigst untertrieben - Infineon mit Kaufsignal
19.01.2021 - Infineon: Knappheit sorgt für Prognoseeuphorie
17.12.2020 - Infineon Aktie: Aufwärtstrend klar intakt - UBS-Kolumne
06.12.2020 - Infineon Aktie für Analyst ein Top-Pick für das kommende Jahr
28.11.2020 - Infineon Aktie: Experten sehen keine Potenziale für den Aktienkurs
24.11.2020 - Infineon: Eines wird unterschätzt
10.11.2020 - Infineon: Dividende verfehlt Erwartungen

DGAP-News dieses Unternehmens

04.05.2021 - DGAP-News: Infineon Technologies AG: POSITIVE ENTWICKLUNG BEI UMSATZ UND ERGEBNIS HÄLT AN; STARKER ...
04.02.2021 - DGAP-News: Infineon Technologies AG: GUTER START IN DAS GESCHÄFTSJAHR 2021. ZIELMÄRKTE ENTWICKELN ...
09.11.2020 - DGAP-News: Infineon Technologies AG: INFINEON MIT STARKEM VIERTEM GESCHÄFTSQUARTAL. AUSBLICK FÜR ...
04.08.2020 - DGAP-News: Infineon Technologies AG: DRITTES GESCHÄFTSQUARTAL VON INFINEON ERSTMALS INKLUSIVE ...
26.05.2020 - DGAP-Adhoc: Infineon beschließt Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen im Wege eines Accelerated ...
26.05.2020 - DGAP-Adhoc: Infineon Technologies AG: Infineon setzt den Platzierungspreis für die neuen Aktien ...
04.05.2020 - DGAP-News: Infineon Technologies AG: Infineon stemmt sich gegen Coronavirus-Krise, die die ...
04.05.2020 - DGAP-Adhoc: Infineon Technologies AG: Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie trüben Aussichten für ...
26.03.2020 - DGAP-Adhoc: Infineon Technologies AG: Infineon zieht Prognose für das Geschäftsjahr 2020 zurück; ...
05.02.2020 - DGAP-News: Infineon Technologies AG: Q1 GJ 2020: UMSATZRÜCKGANG IM RAHMEN DER ERWARTUNGEN, ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.