DAX kämpft um Aufwärtstrend, Fibonacci-Linie im Test - Donner & Reuschel

Börsen-Experte Martin Utschneider zum DAX:  „Übergeordnet zeigen sich die Trendfolgeindikatoren für den DAX 30 trotz des gestrigen Kursrutsches weiterhin freundlich. Kann er sich dann auch noch über die 14.980 hieven, wäre dies ein stabilisierendes Signal.” Bild und Copyright: Donner+Reuschel.

Börsen-Experte Martin Utschneider zum DAX: „Übergeordnet zeigen sich die Trendfolgeindikatoren für den DAX 30 trotz des gestrigen Kursrutsches weiterhin freundlich. Kann er sich dann auch noch über die 14.980 hieven, wäre dies ein stabilisierendes Signal.” Bild und Copyright: Donner+Reuschel.

05.05.2021 08:11 Uhr - Autor: Martin Utschneider  Martin Utschneider auf Twitter auf Twitter 

Der deutsche Leitindex fiel gestern in Anbetracht des sich immer deutlicher abzeichnenden Wirtschaftsaufschwungs - der auch Inflations- und Zinsängste mit sich bringt, unter die psychologische 15.000´er Marke. Im Tagesverlauf wurde dadurch auch der mittelfristige Aufwärtstrend verletzt. Heute wird der DAX 30 wohl versuchen, die wichtige Fibonacci-Linie bei 14.980 wieder zurückzuerobern. Genau hier verläuft auch die untere Linie des mittelfristigen Aufwärtstrends. Zwar macht die vorbörsliche Indikation hierfür Hoffnung, das aktuelle Momentum ist aber deutlich angeschlagen. MACD und Slow-Stochastik werfen ebenfalls keine kurzfristigen Kaufsignale ab. Daher bleibt der Fokus vorerst auf der 14.980´er Zählermarke gerichtet. Ein Überschreiten würde zumindest gewisse Stabilität zurückbringen. Im Falle des Unterhandelns würde die nächste Support-Area bei 14.673 Indexpunkten verlaufen.

Die heute anstehenden US-Konjunkturdaten werden ansteigend prognostiziert. Sowohl die Arbeitsmarktdaten als auch die Einkaufsmanagerindizes untermauern die Aussage Janet Yellens „Es könnte sein, dass die Zinsen etwas ansteigen müssen, um sicherzustellen, dass unsere Wirtschaft nicht überhitzt.“. Daher wird der Markt auch heute vorerst volatil bleiben und die Marktteilnehmer weiterhin nervös. Übergeordnet zeigen sich die Trendfolgeindikatoren für den DAX 30 trotz des gestrigen Kursrutsches weiterhin freundlich. Kann er sich dann auch noch über die 14.980 hieven, wäre dies ein stabilisierendes Signal. Die Zehnjahres-US-Treasuries verzeichneten indes einen leichten Rückgang.

- Nächste charttechnische Widerstände: 14.980, 15.111, 15.245
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 14.890, 14.673, 14.602
- Oberes Bollinger-Band: 15.490, Mittleres Bollinger-Band: 15.224 und Unteres Bollinger-Band: 14.958
- 100-Tage-Linie: 14.284 und 200-Tage–Linie: 13.579 sowie: 38-Tage-Linie: 15.011
- Indikatoren: MACD: neutral | Slow-Stochastik: neutral | RSI: neutral | Momentum: negativ
- Ichimoku Kinko Hyo: positiv
- Die Eröffnung um 09:00 Uhr wird bei rund 14.960 erwartet
- (Trailing-) Stop-Loss: 14.890, 14.673, 14.602 (je nach individuellem Risikoempfinden)

Primärtrend (langfristig): Strategisches Ziel: 16.200
Sekundärtrend (mittelfristig): 15.111 bis 14.672
Tertiärtrend (heute): Test der 14.980
DAX kämpft um Aufwärtstrend
Fibonacci-Linie bei 14.980 im Test

Daten zum Wertpapier: DAX - Aktienindex
Zum Aktien-Snapshot - DAX - Aktienindex: hier klicken!
Ticker-Symbol: DAX
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Martin Utschneider, Leiter Technische Analyse Capital Markets bei Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - DAX - Aktienindex

11.05.2021 - Börse: Offenlegungsverordnung trifft bei DVFA Mitgliedern auf große Skepsis - DVFA Kolumne
11.05.2021 - DAX: Vorbörslich schwach - UBS
10.05.2021 - DAX: Neue Hochs in Sicht - UBS
07.05.2021 - DAX: Aufwärtskorrektur - UBS
06.05.2021 - DAX: 10er-EMA als Signalgeber - UBS
05.05.2021 - DAX: Der Tanz um die Marke von 15.000 – die Fed rückt in den Fokus!
05.05.2021 - DAX: Unter die 15‘000 Punkte-Marke gefallen - UBS
04.05.2021 - DAX: Weiter in Seitwärtsphase - UBS
03.05.2021 - DAX: Stärkere Korrektur bahnt sich an - UBS
03.05.2021 - DAX zum Mai-Auftakt stabil, weiterhin enge Kurzfrist-Range - Donner & Reuschel
30.04.2021 - DAX: 10er-EMA weiterhin im Fokus - UBS
29.04.2021 - DAX: Pendelt weiter um den 10er-EMA - UBS
29.04.2021 - DAX: Alles im grünen Bereich - Donner & Reuschel
28.04.2021 - DAX: 15‘000 Punkte-Marke wird weiterhin verteidigt - UBS
27.04.2021 - DAX: Vor erneutem Kursanstieg? - UBS
26.04.2021 - DAX: Korrektur wird aufgefangen - UBS
26.04.2021 - DAX: Gap-Close wirkt weiter als Stabilisator - Donner & Reuschel
23.04.2021 - DAX: 10er-EMA im Fokus - UBS
22.04.2021 - DAX: Abwärtskorrektur beendet? - UBS
22.04.2021 - DAX: Gap-Close als Stabilisator - Donner & Reuschel

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.