Manz: Operativer Gewinn mehr als verdreifacht

Bild und Copyright: Manz.

Manz-Chef Martin Drasch: „Unser Fokus auf Batteriefertigung und die Elektromobilität zahlt sich aus.” Bild und Copyright: Manz.

04.05.2021 12:36 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter auf Twitter 

Manz hat am Dienstag Zahlen für das erste Quartal 2021 vorgelegt. Die Reutlinger weisen einen Umsatzrückgang von 61,6 Millionen Euro auf 50,9 Millionen Euro aus. Wachstum verzeichnete die Sparte Energy Storage. Während der Umsatz im Service-Bereich leicht auf 4,4 Millionen Euro gesteigert wurde, ging es mit den Umsätzen in den Bereichen Electronics, Contract Manufacturing und Solar nach unten.

Auf EBITDA-Basis hat Manz den Gewinn von 6,9 Millionen Euro auf 14,3 Millionen Euro steigern können, vor Zinsen und Steuern steigt der operative Quartalsgewinn von 3,5 Millionen Euro auf 11,5 Millionen Euro. Unter dem Strich erzielt Manz einen Gewinn je Aktie von 1,33 Euro gegenüber 0,22 Euro im Vorjahresquartal. Das Minus beim Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit haben die Süddeutschen von 20,2 Millionen Euro auf 14,2 Millionen Euro abbauen können.

„Unser Fokus auf Batteriefertigung und die Elektromobilität zahlt sich aus, was sich nicht zuletzt an einer anhaltend guten Auftragslage und einer sehr erfreulichen Umsatz- und Ergebnisentwicklung im Segment Energy Storage zeigt. Welch enorme Zukunftsmusik in diesem Bereich spielt, belegen auch die EU-Fördermittel im dreistelligen Millionen-Euro-Bereich, die die Manz Gruppe für das Projekt „Lithium-Batteriefabrik der Zukunft” erhalten hat. Ziel ist die Entwicklung und Herstellung hocheffizienter Maschinen und Prozesse zur vollautomatisierten Produktion von Lithium-Ionen-Batterien der nächsten Generation”, sagt Martin Drasch, Vorstandsvorsitzender der Manz AG.

Man sei „optimistisch für die weitere Geschäftsentwicklung des begonnenen Geschäftsjahrs und darüber hinaus”, so der Vorstand des Unternehmens. Für 2021 erwartet die Gesellschaft einen geringen bis moderaten Umsatzanstieg. Die Gewinnspanne auf EBITDA-Basis solle Manz-Angaben im Quartalsbericht zufolge im oberen einstellingen Prozentbereich liegen und vor Zinsen und Steuern im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich.

Im Vertrieb lege man aktuell den Fokus auf die Regionen Europa und USA, so Manz-Finanzchef Manfred Hochleitner auf der Münchener Kapitalmarkt Konferenz (MKK). Bei den einzelnen Konzernaktivitäten versprechen sich die Reutlinger vor allem von den Aktivitäten in der Sparte Energy Storage für die Zukunft Wachstumsimpulse. Hintergrund sind vor allem die Entwicklungen im Bereich der E-Mobilität, von denen Manz profitieren will. Auch an anderer Stelle wird die Autoindustrie für den Konzern eine immer wichtigere Rolle spielen. Hochleitner nennt auf der MKK hier vor allem den verstärkten Einsatz von Displays in Fahrzeugen als Faktor, der Manz zukünftig verstärkt zu einem Automotive-Konzern machen werde.

Daten zum Wertpapier: Manz
Zum Aktien-Snapshot - Manz: hier klicken!
Ticker-Symbol: M5Z
WKN: A0JQ5U
ISIN: DE000A0JQ5U3
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Manz

04.05.2021 - Manz: Energy Storage sorgt für Phantasie
27.04.2021 - Manz - Lithium-Batterien: 70 Millionen Euro von Staat
22.04.2021 - Manz: Speichertechnologie als Wachstumstreiber
12.04.2021 - Manz: Hohe Dynamik am Markt
08.04.2021 - Manz: Neue Partnerschaft im Batteriebereich
30.03.2021 - Manz meldet Gewinn für 2020: Talus-Verkauf prägt die Ergebnis-Prognose
09.03.2021 - Manz: Am Anfang der Entwicklung
09.03.2021 - Manz: Akasol und Co. treiben die Zahlen im Bereich Energy Storage
23.02.2021 - Manz: Nächster Auftrag aus der Elektromobilitäts-Branche
04.02.2021 - Manz steigt bei der CADIS Engineering GmbH ein
26.01.2021 - Manz erhält Gelder von der Europäischen Kommission
26.01.2021 - Manz: Talus-Deal abgeschlossen
12.01.2021 - Manz: Großauftrag und Kaufsignal lassen Aktien haussieren
08.12.2020 - Manz: Nächster Großauftrag im Bereich Energy Storage
30.11.2020 - Manz: Höheres Kursziel trotz der Warnung
17.11.2020 - Manz: Auftrag von TE Connectivity ist perfekt
11.11.2020 - Manz trennt sich von Beteiligung an der Talus Manufacturing
03.11.2020 - Manz senkt Umsatzprognose - Erwartungen für die Gewinnspanne bestätigt
29.10.2020 - Manz: Intakte Perspektiven
01.10.2020 - Manz: E-Mobilität wird immer wichtiger

DGAP-News dieses Unternehmens

04.05.2021 - DGAP-News: Manz AG in den ersten drei Monaten 2021 mit positiver ...
27.04.2021 - DGAP-News: Manz AG erhält von BMWi und Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg offiziellen ...
08.04.2021 - DGAP-News: Manz AG und GROB vereinbaren strategische Kooperation im Bereich Lithium-Ionen ...
30.03.2021 - DGAP-News: Manz AG bestätigt positive Ergebnisentwicklung 2020 und gibt Ausblick auf ...
09.03.2021 - DGAP-News: Manz AG erzielt in 2020 deutlich positives Ergebnis in schwierigem Marktumfeld ...
26.01.2021 - DGAP-News: Manz AG: Veräußerung der Anteile an der Talus Manufacturing Ltd. ...
26.01.2021 - DGAP-Adhoc: Manz AG erhält Zusage über Förderung im Rahmen des IPCEI-Projekts 'EuBatIn - ...
08.12.2020 - DGAP-News: Manz AG: Weiterer Großauftrag eines führenden ...
17.11.2020 - Manz AG: Vertragsabschluss über Folgeauftrag für Montagelinie im Bereich ...
11.11.2020 - DGAP-Adhoc: Manz AG: Joint-Venture-Partner übt Kaufoption zum Erwerb der Beteiligung der Manz AG ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.