Lufthansa: „Je länger die Krise dauert, desto größer wird die Sehnsucht wieder zu reisen”

Auch im laufenden Quartal werde sich die Nachfrage nur schrittweise erholen, so die Lufthansa. Erst im zweiten Halbjahr wird mit einer deutlichen Markterholung gerechnet. Bild und Copyright: Sven Geissler / shutterstock.com.

Auch im laufenden Quartal werde sich die Nachfrage nur schrittweise erholen, so die Lufthansa. Erst im zweiten Halbjahr wird mit einer deutlichen Markterholung gerechnet. Bild und Copyright: Sven Geissler / shutterstock.com.

29.04.2021 09:53 Uhr - Autor: Dena Altdörfer  Dena Altdörfer auf Twitter auf Twitter 

Im ersten Quartal 2021 hat die Lufthansa aufgrund der Pandemie-Folgen einen erneuten Umsatzeinbruch hinnehmen müssen. Ausgewiesen wird ein Umsatz von 2,56 Milliarden Euro nach 6,44 Milliarden Euro im Vorjahresquartal. Dennoch hat der Luftfahrtkonzern seine Verluste reduzieren können. Vor Zinsen und Steuern meldet die Lufthansa einen Verlust von 1,14 Milliarden Euro nach 1,62 Milliarden Euro im ersten Quartal des vergangenen Jahres. Unter dem Strich wurde der Verlust auf 1,05 Milliarden Euro mehr als halbiert.

Aufgrund einer im Vergleich zum Vorjahr höheren Aktienzahl sinkt der Verlust je Lufthansa Aktie noch deutlicher: 4,44 Euro Minus waren es im ersten Quartal des vergangenen Jahres, 1,75 Euro Verlust im ersten Quartal 2021.

„Das erste Quartal war noch vollständig von der Pandemie geprägt. Durch konsequente Kosteneinsparungen konnten wir dennoch ein besseres Ergebnis erzielen als im Vorjahr. Die bereits umgesetzten Veränderungen im Konzern wirken. In unseren Anstrengungen, den Lufthansa Konzern weiter zu modernisieren, ihn schlanker und effizienter aufzustellen und unsere Position unter den global führenden Airlines zu behaupten, werden wir nicht nachlassen”, sagt Lufthansa-Chef Carsten Spohr am Donnerstag zu den Quartalszahlen.

Operativer Verlust soll sich 2021 verringern

Auch im laufenden Quartal werde sich die Nachfrage nur schrittweise erholen, so die Lufthansa. Erst im zweiten Halbjahr wird mit einer deutlichen Markterholung gerechnet - vor allem die fortschreitenden COVID-19 Impfungen sollen dies ermöglichen. 2021 werde man voraussichtlich rund 40 Prozent der Kapazitäten aus dem Vorkrisenniveau anbieten, kündigt die Gesellschaft an und schraubt die Erwartungen damit an das untere Ende der bisherigen Prognosespanne von 40 Prozent bis 50 Prozent. Im zweiten Quartal wird operativ mit einem Mittelabfluss von 200 Millionen Euro pro Monat kalkuliert. Auf Gesamtjahresbasis will die Lufthansa ihren operativen Verlust gegenüber 2020 verringern.

„Je länger die Krise dauert, desto größer wird die Sehnsucht der Menschen wieder zu reisen. Wir wissen, dass die Buchungen überall dort nach oben schnellen, wo Restriktionen fallen und das Reisen wieder ermöglicht wird. Angesichts der absehbaren großen Impffortschritte gehen wir ab dem Sommer von einer stark steigenden Nachfrage aus. Ermutigende Signale, wie die Ankündigung der EU-Kommission, geimpften Fluggästen aus den USA die Einreise nach Europa wieder zu ermöglichen, bestätigen unsere Zuversicht”, so Spohr.

Daten zum Wertpapier: Lufthansa
Zum Aktien-Snapshot - Lufthansa: hier klicken!
Ticker-Symbol: LHA
WKN: 823212
ISIN: DE0008232125
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

aifinyo: Software ist der Schlüssel, um mit Finanzdienstleistungen Geld zu verdienen
Interview: Nach einem schwierigen Jahr 2020 will das FinTec aifinyo wieder auf den profitablen Wachstumskurs zurückkehren.

4investors-News - Lufthansa

16.06.2021 - Aktien - Dt. Lufthansa, Grenke, MorphoSys, TUI, Varta & Co.: Neuigkeiten von Shortsellern
16.06.2021 - Lufthansa: Ambitionierte Ziele
16.06.2021 - Am Morgen: Lufthansa, H&M, Sulzer und die Fed-Entscheidung im Blickpunkt - Nord LB Kolumne
15.06.2021 - Lufthansa: Ambitionierte Zielsetzung für 2024
15.06.2021 - Lufthansa bereitet nächste Kapitalerhöhung vor - Zahl der Flugbuchungen erholt sich
11.06.2021 - Lufthansa: Mit dem Jumbo auf die Balearen
02.06.2021 - Lufthansa Aktie: Unterwegs zum Jahreshoch?
29.05.2021 - Aktien - ams, Lufthansa, Nemetschek, Shop Apotheke und United Internet: News von Shortsellern
28.05.2021 - Lufthansa: Aktie bleibt auf der Verkaufsliste
19.05.2021 - Lufthansa: Zwei unterschiedliche Meinungen zur Aktie
19.05.2021 - Lufthansa Aktie: Startet die Airline-Aktie nun durch?
14.05.2021 - Lufthansa & Co.: Weihnachtserholung nicht überbewerten - Commerzbank
12.05.2021 - Lufthansa Aktie: Chance auf den Steigflug
06.05.2021 - Lufthansa: Ein worst-case-Szenario
04.05.2021 - Aktien - Lufthansa, Jenoptik, United Internet: Shortseller-News
03.05.2021 - Lufthansa bestellt neue Langstreckenflugzeuge
03.05.2021 - Lufthansa: Kursziel der Aktie wird einstellig
30.04.2021 - Lufthansa: Fahrwasser bleibt schwierig
30.04.2021 - Lufthansa: Mehr Optimismus – Hochstufung der Aktie
28.04.2021 - Aktien - ams, Lufthansa, LPKF Laser, Stratec, Verbio & Co.: Aktuelle Shortseller-Aktivitäten

DGAP-News dieses Unternehmens

14.06.2021 - DGAP-Adhoc: Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa Group gibt mittelfristige Ziele bekannt und trifft ...
19.05.2021 - DGAP-Adhoc: Deutsche Lufthansa AG: Deutsche Lufthansa AG wird Kuponzahlungen der Hybridanleihe 2015 ...
10.11.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Lufthansa AG: Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft beginnt die Platzierung ...
10.11.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Lufthansa AG: Deutsche Lufthansa AG aktualisiert Angebotsbedingungen der ...
20.10.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa Group berichtet vorläufige Ergebnisse für das dritte ...
30.05.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Lufthansa AG: Einigung über Lufthansa ...
27.05.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa Aufsichtsrat verschiebt Entscheidung über Einberufung ...
25.05.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Lufthansa AG: Wirtschaftsstabilisierungsfonds stimmt dem Lufthansa ...
21.05.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Lufthansa AG: Deutsche Lufthansa AG bestätigt fortgeschrittene Gespräche mit ...
07.05.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Lufthansa AG: Deutsche Lufthansa AG verhandelt Stabilisierungspaket für den ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.