4investors | Nachrichten und Analysen | Cryptology Asset Group

Cryptology: „Bullish für die Kryptomärkte” - IPO-Kandidat Block.one im Portfolio

Cryptology-Vorstand Patrick Lowry im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de. Bild und Copyright: Cryptology.

Cryptology-Vorstand Patrick Lowry im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de. Bild und Copyright: Cryptology.

27.04.2021 08:00 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

Mit Block.one, Northern Data, nextmarkets, Iconic Holding, Bottlepay und Cloudeo hat die Cryptology Asset Group eine Reihe von sehr interessanten Beteiligungen im Portfolio. Allerdings ist das Unternehmen selber am Markt bisher noch kaum bekannt. Dies will Vorstand Patrick Lowry ändern. Im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de macht er deutlich, welche Chancen er beim Portfolio von Cryptology sieht. Neuen Investitionen steht Lowry aber auch aufgeschlossen gegenüber. Thematisiert wird im Interview zudem ein möglicher Börsengang von Block.one.


www.4investors.de: Die Cryptology Asset Group dürfte fast keinem Investor etwas sagen. Was machen sie?

Lowry:
Sie haben recht, wir sind noch relativ unbekannt. Dabei ist Cryptology der führende europäische Investor in Krypto- und Blockchain-Unternehmen. Investoren und Institutionen, die am Wachstum des Krypto- und Blockchain-Ökosystems partizipieren möchten, können das über Cryptology und unser Portfolio aus handverlesenen Unternehmen abbilden.

www.4investors.de: Welche Beteiligungen haben sie?

Lowry:
Zu unseren Portfoliounternehmen gehören Block.one, Krypto-Gigant und Architekt des EOSIO-Protokolls, der führende HPC-Anbieter Northern Data, der provisionsfreie Online-Neobroker nextmarkets, die Krypto-Asset-Management-Gruppe Iconic Holding, der Krypto-Zahlungsanbieter Bottlepay und Cloudeo, ein führender Marktplatz für Geo-Daten und Geo-Services. Viele unserer Unternehmen befinden sich in privater Hand und durch die Investition in die börsennotierten Aktien von Cryptology haben Anleger die Möglichkeit, sich an der Wertentwicklung unseres Portfolios, bestehend aus einigen der bedeutendsten Blockchain-Infrastruktur-Unternehmen, zu beteiligen.

www.4investors.de: Gibt es hier für sie Limits bei der Anzahl der Beteiligungen?

Lowry:
Nein, prinzipiell nicht, aber wir verwalten ein sehr konzentriertes Portfolio und investieren ausschließlich in Krypto- und Blockchain-basierte Geschäftsmodelle, von denen wir zu 100 Prozent überzeugt sind. Qualität statt Quantität.

www.4investors.de: Was muss ein mögliches Portfoliounternehmen haben, damit sie einsteigen?

Lowry:
Wir suchen Companies, die das Potenzial haben, das führende Unternehmen in ihrem jeweiligen Bereich zu werden. Aus den frühen Tagen des Internets sind Unternehmen wie Facebook, Google oder Amazon entstanden, die den Internetsektor nachhaltig geprägt haben wie nur wenige andere. Die Unternehmen, in die wir investieren, müssen das Potenzial haben, eben solche sogenannten „Walled Gardens“ im Blockchain- und Krypto-Bereich zu werden.

www.4investors.de: Wie kommen sie an solche Deals?

Lowry:
Wir profitieren von unserem exzellenten Netzwerk, das wir vor allem unseren Gründungspartnern, Christian Angermayer mit seinem Apeiron Family Office, Joram Voelklein und der Krypto-Legende Mike Novogratz verdanken. Außerdem habe ich aus meiner Zeit bei der Deutschen Börse und als CEO von Iconic viel Erfahrung im Private-Equity- und VC-Bereich sammeln können. Wir haben bereits drei neue Investitionen abgeschlossen, seit ich bei Cryptology angefangen habe, und weitere Deals sind in der Pipeline.

www.4investors.de: Und welche „Feuerkraft“ wartet auf ihren Konten für weitere Engagements?

Lowry:
Mit einer Marktkapitalisierung von rund 600 Millionen Euro und einer Eigenkapitalquote von über 90 Prozent sind wir äußerst solide finanziert und wir haben ausreichend Spielraum für neue Investitionen und/oder geeignete Maßnahmen, um bei Bedarf zusätzliche Mittel zu generieren. Außerdem haben wir gerade eine Kapitalerhöhung in Höhe von 32 Millionen Euro abgeschlossen, die wir für neue Investitionen und zur Stärkung unserer Bilanz nutzen wollen.

www.4investors.de: Die meisten ihrer Beteiligungen sind nicht börsennotiert. Zwischen dem angesetzten Wert der Beteiligung und dem wahren Wert kann es somit Raum für Phantasie geben?

Lowry:
Auf jeden Fall. Wir berechnen den NAV unseres Investmentportfolios wöchentlich und veröffentlichen ihn pünktlich, um unseren Aktionären maximale Transparenz zu bieten. Wir bewerten die Berechnung unseres NAV als konservativ und sehen in der Tat noch sehr viel Luft nach oben.

www.4investors.de: Der Abschlag zwischen NAV und Kurs liegt dennoch bei rund 24 Prozent. Ist das gerechtfertigt?

Lowry:
Man könnte argumentieren, dass es nicht ungewöhnlich für eine Holdinggesellschaft ist, mit einem Abschlag zum NAV zu handeln, aber 24 Prozent sind ein eindeutig viel zu großer Abschlag. Wenn man die konservative Berechnung unseres NAV mit einbezieht, wird die Diskrepanz noch deutlicher. Cryptology ist, wie gesagt, heute noch bei vielen Investoren unbekannt, aber das ändert sich gerade, und ich erwarte, dass sich dieses Gap zügig schließen sollte. Wenn ich mir unser heutiges Portfolio und die Performance unserer einzelnen Portfoliounternehmen anschaue, finde ich einen Aufschlag zum NAV schon eher gerechtfertigt. Einige werden jetzt vielleicht sagen, als CEO der Company bin ich da vielleicht nicht ganz neutral, aber ich lade jeden gerne dazu ein, sich selbst ein Bild zu machen.

www.4investors.de: Wenn es bei Block.one einen Börsengang geben sollte, werden sie ihre Anteile dann veräußern?

Lowry:
Jetzt kommen wir in den Bereich der Spekulation. Ich orientiere mich lieber an Fakten und kann daher nur so viel sagen: Wir analysieren laufend mögliche Einstiegs- und Exit-Punkte unserer Investments und würden einen Verkauf erst dann in Erwägung ziehen, wenn wir zu dem Schluss kämen, dass unsere Mittel in anderen Unternehmen gewinnbringender eingesetzt werden könnten. Das ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht der Fall, insbesondere nicht bei Block.one. Wir sehen großes Potenzial in Block.one und glauben, dass die Company eines dieser seltenen „Walled Garden“-Unternehmen ist, die ich bereits erwähnt hatte. Wir haben erst kürzlich unsere Beteiligung um 30 Millionen US-Dollar erhöht und sind heute mit einem Anteil von 3,4 Prozent einer der größten institutionellen Investoren bei dem Krypto-Giganten Block.one.

www.4investors.de: Wird es im Kryptobereich in der kommenden Zeit viele Börsengänge geben?

Lowry:
Wir sind davon überzeugt, dass die Krypto- und Blockchain-Branche erst am Anfang ihrer Entwicklung steht und die Finanzbranche nachhaltig revolutionieren wird. Wir sehen aber jetzt schon Geschäftsmodelle, die allmählich einen Reifegrad erreichen, der dann quasi als logische Konsequenz auch zu einem IPO führen wird. Ich erwarte in den nächsten Jahren zahlreiche Börsengänge ähnlich wie zuletzt bei Coinbase, und wir hoffen, dass wir mit einzelnen Portfolio-Unternehmen auch zu dieser erfreulichen Entwicklung beitragen können.

www.4investors.de: Wie sehen ihre Pläne für 2021 aus?

Lowry:
Wir wollen unsere Marketing- und Investor-Relations-Aktivitäten deutlich erhöhen und zu einem Standard-Titel für Investoren werden, die Zugang über die Börse zu Unternehmen im Premium-Krypto-Segment suchen. Auch wollen wir unsere Aktivitäten im Asset Management ausbauen, da wir den Eindruck haben, dass in diesem Bereich große Nachfrage herrscht. Außerdem ist es ein offenes Geheimnis, dass wir über unsere Präsenz am deutschen Markt hinaus Notierungen an liquideren Handelsplätzen anstreben, um unsere Investorenbasis zu verbreitern. Selbstverständlich werden wir aber vor allem weiterhin mit Hochdruck daran arbeiten, für unsere Aktionäre den Wert unserer Portfoliounternehmen zu steigern. Generell bin ich sehr bullish für die Kryptomärkte. Es gibt also einiges, worauf wir uns noch bis Ende 2021 freuen können.

www.4investors.de: Ihr Sitz ist auf Malta. Planen sie eine Veränderung?

Lowry:
Momentan nicht. Unser Team fühlt sich sehr wohl auf Malta und gerade wenn es darum geht, steuerbewusst zu agieren, macht eine Verlagerung für uns wenig Sinn. Wir sind in Deutschland börsennotiert und prüfen momentan, wie bereits angedeutet, auch eine internationale Börsennotierung. Wir sehen uns als ein global ausgerichtetes Unternehmen.

www.4investors.de: Christian Angermayer ist einer der Gründungsinvestoren ihrer Gesellschaft. Wie sehr engagiert er sich heute noch bei ihnen oder zählt da mehr der Name?

Lowry:
Christian Angermayer ist sehr aktiv und unterstützt uns mit seinem Netzwerk und seiner Expertise, wo er kann. Er ist auch Mitglied in unserem Beirat und ich kann den Beitrag, den er trotz seines vollen Terminkalenders leistet, gar nicht hoch genug einschätzen. Wir haben eine gemeinsame Vision und fangen gerade erst an, diese zu verwirklichen.

www.4investors.de: Wäre für sie auch die Auflage eines Fonds von Interesse?

Lowry:
Das soll jetzt nicht überheblich klingen, aber die meisten Fonds im Krypto- und Blockchain-Bereich sind wesentlich kleiner verglichen mit Cryptology. Wir sind der Meinung, dass unsere Struktur optimal geeignet ist, um von den vorherrschenden Marktdynamiken zu profitieren. Und nicht zuletzt wollen wir institutionellen Anlegern bewusst die Möglichkeit geben, über ein kuratiertes Portfolio an den boomenden Entwicklungen im Blockchain- und Kryptomarkt zu partizipieren. Wir glauben nach wie vor, dass eine börsennotierte Gesellschaft wie Cryptology der beste Weg ist, um diesen Ansatz zu verfolgen.

www.4investors.de: Wie weit sind ihre Pläne hinsichtlich eines internationalen Listings fortgeschritten?

Lowry:
Bitte haben sie Verständnis dafür, dass ich hier nicht ins Detail gehen kann, aber wir sind auf einem sehr guten Weg und wollen diesen Schritt noch vor Ende des Jahres umsetzen. Allein schon, um internationalen Investoren einen leichteren Zugang zu unserer Aktie zu ermöglichen. Wir erwarten, dass unser Handelsvolumen stark von diesem Schritt profitieren sollte.

www.4investors.de: Bitcoin, Ethereum und Co. kennt man. Aber daneben gibt es noch eine Vielzahl weiterer Kryptowährungen. Wie kann der normale Anleger hier die Spreu vom Weizen trennen?

Lowry:
Die Vielfalt an Assets, Währungen und Geschäftsmodellen ist in der Tat sehr groß und qualitativ teils sehr unterschiedlich. Dies ist einer der Gründe, warum Cryptology eine gute Anlagemöglichkeit für alle Investoren darstellt, die die Krypto- und Blockchain-Branche zwar extrem spannend finden und davon profitieren möchten, aber vielleicht lieber dem Urteil erfahrener Experten vertrauen als der eigenen Einschätzung. Praktisch heißt das, dass sowohl Retail- als auch institutionelle Anleger über uns Zugang zu Unternehmen erhalten, der auf andere Weise nicht möglich wäre, da diese Unternehmen in der Regel nicht börsennotiert sind. Bis jetzt investieren wir hauptsächlich in Firmenbeteiligungen und nicht direkt in Krypto-Assets, wie beispielsweise Bitcoin, aber das kann sich ändern, da wir momentan auch die Einbeziehung von Direktinvestitionen in führende Krypto-Assets wie Bitcoin, Ethereum und EOS als Teil unserer Treasury-Management-Strategie prüfen.

Daten zum Wertpapier: Cryptology Asset Group
WKN: A2JDEW
ISIN: MT0001770107
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

tokentus: Blockchain ist „the next big thing“
tokentus-Vorstand und -Gründer Oliver Michel im Interview mit der Redaktion von 4investors.

4investors-News - Cryptology Asset Group

DGAP-News dieses Unternehmens

27.07.2021 - DGAP-News: Cryptology Asset Group PLC: Aktiensplit 1 zu 20 wird mit Wirkung 27. Juli 2021 ...
09.07.2021 - DGAP-News: GBC AG: GBC Research startet Coverage der Cryptology Asset Group PLC: Rating Kaufen, ...
23.06.2021 - DGAP-Adhoc: Cryptology Asset Group p.l.c. plant Aktiensplit im Verhältnis ...
03.06.2021 - DGAP-News: Cryptology Asset Group investiert 100 Mio. USD in ...
15.04.2021 - DGAP-Adhoc: Cryptology Asset Group p.l.c. beschließt Barkapitalerhöhung und Veräußerung eigener ...
15.04.2021 - DGAP-News: Cryptology Asset Group PLC: Cryptology Asset Group p.l.c. schließt Kapitalerhöhung und ...
08.04.2021 - DGAP-News: Cryptology Asset Group PLC: Geschätzter NAV bei 224,84 ? zum ...
01.04.2021 - DGAP-News: Cryptology Asset Group PLC: Geschätzter NAV erreicht mit 225,28 ? ein neues ...
25.03.2021 - DGAP-News: Cryptology Asset Group PLC: Geschätzter NAV erreicht mit ?221,51 ein neues ...
19.03.2021 - DGAP-News: Cryptology Asset Group PLC: Geschätzter NAV liegt bei ?213,27 auf wöchentlicher ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.