Eurozone Einkaufsmanagerindizes: Obacht – richtig interpretieren! - VP Bank


23.04.2021 11:18 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe in der Eurozone steigt im April von 62.5 auf 63.3. Dies markiert ein neues Allzeithoch. Der Index für den Dienstleistungssektor steigt von 49.6 auf 50.3. Der aus beiden zusammengefasste vorläufige Composite-Einkaufsmanagerindex steigt damit von 53.2 auf 53.7.

Wenn der Einkaufsmanagerindex über einem Wert von 60 liegt, wird die Luft eigentlich dünn. Dies gilt mit Blick auf den gegenwärtigen Stand des Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe. Dass der Index von seinem Allzeithoch im März noch weiter steigt, war nicht zu erwarten gewesen. Umso erstaunlicher ist der Anstieg.

Allerdings ist bei der Interpretation der Einkaufsmanagerindizes Vorsicht geboten. Die Industrie leidet derzeit unter einem prekären Mangel an verschiedenen Materialien. Das prominenteste Beispiel sind Halbleiter. Mittlerweile erstreckt sich die Knappheit aber auch auf Güter wie Plastik, Styropor oder auch Sperrholzplatten. Reifenhersteller beklagen sich aktuell über fehlenden Kautschuk. Längere Lieferzeiten fliessen mit einem positiven Vorzeichen in die Berechnung des Einkaufsmanagerindex ein, da dies normalerweise Ausdruck einer starken Nachfrage ist. Gegenwärtig sind die Lieferschwierigkeiten jedoch auf eine Angebotsverknappung zurückzuführen und dies müsste genau genommen mit einem Minuszeichen versehen werden. Wie stark dadurch die Industrie belastet wird, zeigen Produktionsausfälle der Automobilhersteller rund um den Globus. In Deutschland war die Industrieproduktion aufgrund des Mangels und nicht etwa wegen fehlender Aufträge im Januar und Februar rückläufig. Asien bereitet derzeit Schwierigkeiten. Zum einen fehlt es dort an Containern, zum anderen belastet auch die neuerliche Corona-Welle. Im Halbleiterbereich mangelt es auch schlichtweg an nötigen Produktionskapazitäten. Der Mangel schlägt sich auch in steigenden Kosten nieder. Markit IHS berichtet von Kostenanstiegen, wie sie zuletzt vor mehr als zehn Jahren verzeichnet wurden.

Eine rasche Besserung ist nicht in Sicht. Lieferprobleme werden uns wohl noch das gesamte Jahr begleiten. Damit entstehen aber von dieser Seite unerwartete Konjunkturrisiken. Wenn nun die Produktion stärker unter der Knappheit leidet, wird dies auch in den Einkaufsmanagerindizes in den kommenden Monaten stärkeren Niederschlag finden. Die Auftragslage im verarbeitenden Gewerbe ist also exzellent, doch es fehlt im Moment an Material, um dies auch in eine entsprechende Produktionssteigerung umzumünzen.

Erfreulich ist hingegen, dass der Dienstleistungssektor trotz der erneuten Corona-Welle nicht stärker in Bedrängnis kommt. Die nun deutlich an Fahrt gewonnene Impfkampagne scheint ihren Zweck nicht zu verfehlen. Die Zuversicht auf bessere Zeiten kompensiert die gegenwärtig immer noch schwierige Situation. Der entsprechende Index springt über die Expansionswelle von 50. Das ist ein gutes Signal und zeigt, dass die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie Stück für Stück überwunden werden.

Daten zum Wertpapier: Konjunktur

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der VP Bank. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

aifinyo: Software ist der Schlüssel, um mit Finanzdienstleistungen Geld zu verdienen
Interview: Nach einem schwierigen Jahr 2020 will das FinTec aifinyo wieder auf den profitablen Wachstumskurs zurückkehren.

4investors-News - Konjunktur

20.06.2021 - Kapital und Arbeit: Kein Gegensatz - DWS
08.06.2021 - ZEW-Umfrage: Weiterer Hinweis für kräftigen Aufholprozess im Frühjahr - Nord LB
08.06.2021 - Materialknappheit schlägt nun voll durch - VP Bank
07.06.2021 - Deutsche Industrie: Kräftiger Anstieg bei den Aufträgen aus dem außereuropäischen Ausland - DWS
07.06.2021 - Deutschland: Das Minus kann verschmerzt werden - VP Bank
30.05.2021 - DWS Chart der Woche: Was steckt in den US-Arbeitsmarktzahlen?
25.05.2021 - ifo Geschäftsklima: Die erste Stufe des Aufholprozesses ist gezündet! - Nord LB
25.05.2021 - ifo-Geschäftsklima steigt dank Impferfolgen - VP Bank
25.05.2021 - Privater Konsum zieht Deutsches BIP nach unten - VP Bank
21.05.2021 - Bessere Geschäfte durch Impffortschritt - DZ Bank
12.05.2021 - USA: Ups – Another Monster Miss! Inflation jumps to 4.2%! Is it Transitory? - Nord LB
11.05.2021 - Mehr Konjunkturoptimismus im Mai - VP Bank
07.05.2021 - Deutschland: Industrieproduktion mit Nachholeffekten - VP Bank
06.05.2021 - Auftragseingänge deutsche Industrie im März: Pralle Auftragsbücher - DWS
06.05.2021 - Deutschland - Konjunkturzahlen: Auftragsboom! - VP Bank
05.05.2021 - USA - ISM Services PMI: Personal verzweifelt gesucht! - Nord LB
30.04.2021 - Euroland: Zweiter BIP-Rückgang in Folge, kräftige Erholung erwartet - Nord LB
29.04.2021 - USA: BIP-Wachstum fast schon wie bei einem „Tigerstaat“ auf dem Sprung! - Nord LB
26.04.2021 - Ifo Geschäftsklima: Lockdown und Lieferprobleme bremsen Optimismus - Nord LB
26.04.2021 - ifo Index April: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben - DWS

DGAP-News dieses Unternehmens

18.06.2021 - EQS-News: Baloise Swiss Property Fund: Geplante Kapitalerhöhung für den Erwerb eines ...
18.06.2021 - EQS-News: ALSO Group ist Teil der 50 Global Leaders auf ...
18.06.2021 - DGAP-News: Blue Elephant Energy AG bereitet sich auf einen Börsengang vor ...
18.06.2021 - DGAP-News: APONTIS PHARMA AG: Initial-Studien bescheinigen der Aktie zwischen 77 % und 135 % ...
18.06.2021 - DGAP-News: Antibakterielle Silberbeschichtungstechnologie: Erstmals silberbeschichtetes Implantat ...
18.06.2021 - DGAP-News: MOBOTIX AG: MOBOTIX 7 Plattform und Mx6-Reihe erneut SySS-zertifiziert: Bestmögliche ...
18.06.2021 - DGAP-News: Ekotechnika AG im 1. Halbjahr 2020/21 weiter auf Wachstumskurs ...
18.06.2021 - DGAP-News: Union Investment: Nachhaltigkeit ist für die meisten Großanleger ...
18.06.2021 - DGAP-News: 32% der LEG-Aktionäre entscheiden sich für die ...
18.06.2021 - DGAP-Adhoc: Jubii Europe N.V. (i.L.): Liquidation distribution and ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.