Coinbase Aktie - Glück gehabt! Handel wird nun doch nicht eingestellt!

Wer mit Coinbase-Aktien traden will, kann dies weiter an deutschen Börsen tun: Das drohende Delisting und damit der Zwang, auf die NASDAQ auszuweichen, konnte vom Unternehmen abgewendet werden. Bild und Copyright: Goran Vrhovac / shutterstock.com.

Wer mit Coinbase-Aktien traden will, kann dies weiter an deutschen Börsen tun: Das drohende Delisting und damit der Zwang, auf die NASDAQ auszuweichen, konnte vom Unternehmen abgewendet werden. Bild und Copyright: Goran Vrhovac / shutterstock.com.

22.04.2021 14:07 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter auf Twitter 

Gestern gab es überraschende Nachrichten von den Börsen zur Coinbase Aktie. Der Handel an den Börse in der EU müsse ab Freitag dieser Woche eingestellt werden, hieß es - wir berichteten. „Bei der Handelsaufnahme von Coinbase wurde irrtümlicherweise ein LEI-Code für eine Coinbase-Entität verwendet, der nicht der in der letzten Wochen eingeführten Coinbase Global Inc zuzuordnen ist”, heißt es in einem tweet der Börse.

„Der einzige Weg, Coinbase wieder in den Handel aufnehmen zu können, ist die Beantragung einer LEI durch den Emittenten”, so die Frankfurter Börse weiter - und genau das scheint nun erfolgt zu sein. Coinbase hat auf die Probleme umgehend reagiert. Wie die Frankfurter Börse heute mitteilt, seien die fehlenden Stamm- bzw. Kennzeichnungsdaten (LEI) jetzt verfügbar. Aufgrund dessen müsse der Handel hierzulande mit den Coinbase Aktien nicht eingestellt werden.

Auch in Deutschland hatten viele Anleger nach dem jüngsten IPO der Kryptowährungs-Handelsplattform Coinbase Aktien gekauft oder mit diesem getradet. Mit dem nun nicht mehr drohenden Delisting ist der Handel in diesem „Hype-Titel” weiterhin möglich - auch ohne Umweg über die US-Technologiebörse NASDAQ.

Daten zum Wertpapier: Coinbase
Zum Aktien-Snapshot - Coinbase: hier klicken!
Ticker-Symbol: COIN
WKN: A2QP7J
ISIN: US19260Q1076
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

aifinyo: Software ist der Schlüssel, um mit Finanzdienstleistungen Geld zu verdienen
Interview: Nach einem schwierigen Jahr 2020 will das FinTec aifinyo wieder auf den profitablen Wachstumskurs zurückkehren.

Defama: „Wir bekommen laufend interessante Angebote auf den Tisch“
Matthias Schrade, Vorstand der m:access-notierten Immobilien-Gesellschaft Defama aus Berlin, im Interview mit der Redaktion von www.4investors.de.

4investors-News - Coinbase

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.