Synlab: Börsengang im Prime Standard

Der IPO-Kandidat Synlab ist der größte europäische Anbieter von klinischen Labor- und medizinischen Diagnostik-Dienstleistungen. Bild und Copyright: joker1991 / shutterstock.com.

Der IPO-Kandidat Synlab ist der größte europäische Anbieter von klinischen Labor- und medizinischen Diagnostik-Dienstleistungen. Bild und Copyright: joker1991 / shutterstock.com.

07.04.2021 09:38 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

Synlab plant einen Börsengang. Die Erstnotiz soll im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Börse erfolgen. Geplant ist die Börsenpremiere noch im zweiten Quartal 2021. Es wird eine Kapitalerhöhung geben. Altaktionäre werden sich zudem von Aktien trennen. Papiere abgeben wollen von Cinven betreute Fonds sowie Novo Holdings, der Ontario Teachers‘ Pension Plan Board sowie weitere Minderheitsaktionäre.

Angesprochen werden beim Börsengang sowohl Privatpersonen als auch institutionelle Investoren. Brutto soll das Emissionsvolumen der Kapitalerhöhung bei 400 Millionen Euro liegen. Mit dem frischen Geld will man die Schulden reduzieren.

Der IPO-Kandidat ist der größte europäische Anbieter von klinischen Labor- und medizinischen Diagnostik-Dienstleistungen.

Mathieu Floreani, CEO von Synlab zum anstehenden Börsengang: „Wir haben in den letzten Jahren ein bemerkenswertes Wachstum erzielt. Wir werden unsere Wachstumsstrategie weiter konsequent umsetzen. Dabei werden wir unsere medizinische, operative und marktbezogene Führungsposition in Europa zusammen mit der Präsenz in ausgewählten Schwellenländern nutzen, um für Aktionäre Wert zu schaffen.“


Für Synlab arbeiten mehr als 20.000 Personen. Der Umsatz stand 2020 bei mehr als 2,6 Milliarden Euro. Das Netzwerk von Synlab umfasst 450 Labore und mehr als 1.600 Probenentnahmestellen. Mittelfristig will Synlab jährlich um rund 10 Prozent wachsen. Die bereinigte EBITDA-Marge soll bei rund 23 Prozent liegen. Geplant ist bei der Dividende eine Ausschüttungsquote von 20 Prozent bis 30 Prozent. 2022 soll es erstmals eine Dividende für die Aktionäre geben.

2021 soll der Umsatz von Synlab auf mehr als 3 Milliarden Euro steigen.

Das Unternehmen entwickelt auch SARS-CoV-2-Tests und -Testverfahren und setzt diese um. 2020 hat Synlab 11,6 Millionen PCR-Tests durchgeführt.

Unterstützt wird der Börsengang unter anderem von Goldman Sachs, J.P. Morgan, Deutsche Bank und HSBC.
Daten zum Wertpapier: Synlab
(Werbung)
Günstig Aktien handeln!
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Synlab

DGAP-News dieses Unternehmens

14.04.2021 - EQS-Adhoc: Einigung im Rechtsfall Stadion ...
14.04.2021 - EQS-News: Meyer Burger schliesst mit Solarmarkt Vertriebspartnerschaft für seine ...
14.04.2021 - DGAP-News: KATEK SE plant Börsengang in Q2 ...
14.04.2021 - DGAP-News: pferdewetten.de AG: pferdewetten.de AG schließt Geschäftsjahr 2020 mit erneutem ...
14.04.2021 - DGAP-News: HELLA GmbH & Co. KGaA: HELLA verbessert Ergebnis deutlich in einem herausfordernden ...
14.04.2021 - DGAP-News: Greentech Compleo sichert Finanzierung für weiteres ...
14.04.2021 - DGAP-News: SFC Energy und Jenoptik unterzeichnen Kooperationsvereinbarung zur Steigerung der ...
14.04.2021 - DGAP-News: Nordex SE: Die Nordex Group erhält von wpd einen Auftrag über 97 MW aus Finnland ...
14.04.2021 - DGAP-News: DATAGROUP SE: Turbo für die IT: Automobilzulieferer HELLA setzt auf ...
14.04.2021 - DGAP-News: VIB erweitert Gebäude in Schwäbisch Gmünd um 6.100 m² und verlängert Mietvertrag ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.