Porsche Automobil Holding: Börsengänge und unveränderte Dividenden


23.03.2021 11:14 Uhr - Autor: Dena Altdörfer  Dena Altdörfer auf Twitter auf Twitter 

MDAX-Neuling Porsche Automobil Holding hat am Dienstag Zahlen für das Jahr 2020 vorgelegt. Der Gewinn des Unternehmens, nicht zu verwechseln mit dem Autobauer Porsche AG, meldet einen Gewinnrückgang von 4,4 Milliarden Euro auf 2,6 Milliarden Euro. „Maßgeblich beeinflusst ist das Konzernergebnis der Porsche SE durch das at Equity-Ergebnis aus der Beteiligung an der Volkswagen AG, Wolfsburg, von 2,7 Milliarden Euro – nach 4,4 Milliarden Euro im Vorjahr”, so die Porsche Automobil Holding mit Blick auf die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie.

Aktionäre des Unternehmens sollen trotz des Gewinneinbruchs eine unveränderte Dividende erhalten. Je Stammaktie will die Porsche Automobil Holding eine Dividende von 2,204 Euro auszahlen und je Vorzugsaktie 2,21 Euro.

„Die Börsengänge im Portfolio der Porsche SE zeigen, dass wir mit unserer Beteiligungsstrategie auf dem richtigen Weg sind. Aufbauend auf diesen Erfolgen wollen wir auch in diesem Jahr weitere Beteiligungen tätigen”, Lutz Meschke, Vorstand für Beteiligungsmanagement der Gesellschaft. So notiert AEVA Technologies seit dem Montag der vergangenen Woche an der New Yorker Börse und Markforged hat den Börsengang angekündigt.

Daten zum Wertpapier: Porsche Automobil Holding SE
Zum Aktien-Snapshot - Porsche Automobil Holding SE: hier klicken!
Ticker-Symbol: PAH3
WKN: PAH003
ISIN: DE000PAH0038
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Porsche Automobil Holding SE

20.07.2020 - Porsche: Interessante Rendite
16.04.2020 - Porsche Automobil Holding folgt dem VW-Beispiel
13.03.2020 - Porsche: Dividende soll klar steigen
08.08.2019 - Porsche: Es kommt auf Volkswagen an
25.06.2018 - Porsche: Neubewertung bei VW
23.04.2018 - Porsche: Aktie folgt dem Volkswagen-Trend
04.04.2018 - Porsche: Kursziel wird zweistellig
28.03.2018 - Porsche: Gewinn soll weiter zulegen
25.01.2018 - Porsche: Aktie wird abgestuft – Kaufempfehlung entfällt
13.10.2017 - Porsche: 10 Euro Aufschlag
01.08.2017 - Porsche: Volkswagen zieht runter
31.07.2017 - Porsche: Kartellsorge drückt Kursziel
31.07.2017 - Porsche: VW-Hauptaktionär verdoppelt den Gewinn
25.07.2017 - Porsche: Sieg bei der Bewertung
07.06.2017 - Porsche meldet Übernahme
31.05.2017 - Porsche: 2 Euro Aufschlag
17.05.2017 - Porsche: Neues Kaufvotum dank VW
19.04.2017 - Porsche: Kaufen nach den VW-Zahlen
04.04.2017 - Porsche: VW beeinflusst Kursziel der Aktie
03.04.2017 - Porsche: Ferdinand Piech steigt aus

DGAP-News dieses Unternehmens

12.02.2021 - DGAP-Adhoc: Porsche Automobil Holding SE: Konzernergebnis nach Steuern für das Geschäftsjahr 2020 ...
22.01.2021 - DGAP-Adhoc: Porsche Automobil Holding SE: Konzernergebnis nach Steuern voraussichtlich deutlich ...
16.04.2020 - DGAP-Adhoc: Porsche Automobil Holding SE: Porsche SE nimmt ihre Prognose für das Konzernergebnis ...
16.10.2018 - DGAP-Adhoc: Porsche Automobil Holding SE: Anpassung des kommunizierten Ergebniskorridors der ...
07.06.2017 - DGAP-Adhoc: Porsche Automobil Holding SE: Porsche SE kauft rund 97 Prozent der Aktien der PTV ...
03.04.2017 - DGAP-Adhoc: Porsche Automobil Holding SE: Veränderung der ...
17.03.2017 - DGAP-Adhoc: Porsche Automobil Holding SE: Mögliche Veränderung der ...
10.01.2017 - DGAP-Adhoc: Porsche Automobil Holding SE: Voraussichtliche Einigung zwischen Volkswagen und ...
23.12.2016 - Porsche Automobil Holding SE: Erste Milliardenklage von US-Hedgefonds rechtskräftig ...
20.07.2016 - DGAP-Adhoc: Porsche Automobil Holding SE: Sondereinflüsse bei Volkswagen belasten Konzernergebnis ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.