Türkei: Die Lira taumelt - VP Bank


22.03.2021 09:15 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Mit Blick auf die Entwicklung der türkischen Lira gilt: Wie gewonnen so zerronnen. Nachdem der türkische Notenbankpräsident Naci Agbal der Lira-Schwäche mit Zinserhöhungen begegnete, kehrte das Vertrauen der Märkte zurück. Die türkische Lira erholte sich seit Mitte November deutlich. Doch die Zinserhöhung am vergangenen Donnerstag von 200 Basispunkten war Staatspräsident Erdogan dann doch zu viel. Er entliess Agbal nach nicht einmal fünf Monaten aus dem Amt. Das Vertrauen in die türkische Geldpolitik und deren Unabhängigkeit nahm mit dem Beschluss des Staatsoberhauptes bitterlichen Schaden. Kein Wunder, dass die Lira heute Morgen mit einem ordentlichen Tritt in den Handel entlassen wird. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, ehe die Marke von 8 gegenüber dem US-Dollar wieder überschritten wird. Agbals Nachfolger ist Sahap Kavcioglu. Er ist Befürworter einer Niedrigzins-Politik und wird das Vertrauen mit einer lockeren Geldpolitik kaum zurückgewinnen.

Da das Land unter einem grossen Berg von Fremdwährungskrediten leidet, wird die Währungsschwäche zu einem akuten Problem. Gemessen am Bruttoinlandsprodukt liegt die Auslandsverschuldung bei 62 %. Laut dem Zahlenwerk der türkischen Notenbank lauten davon 57 % auf den US-Dollar, 30 % entfallen auf den Euro. Das Gros der Schulden liegt wiederum im türkischen Privatsektor. Vor allem Unternehmen und Banken greifen zur Refinanzierung gerne auf Auslandskredite zurück. Der grössere Kapitalmarkt im Bereich des US-Dollar oder auch des Euro und die damit einhergehende grössere Investorenbasis spielen dabei eine zentrale Rolle, aber natürlich auch das tiefere Zinsniveau.

Das Problem ist: Je schwächer die Lira ist, desto grösser wird der Berg an Fremdwährungsschulden. Gerade deshalb waren die Zinserhöhungen so wichtig, denn diese stoppten die Abwertungen und stabilisierte die in heimischer Währung umgerechneten Fremdwährungsverbindlichkeiten. Wir wollen es beim Namen nennen: Kehrt kein nachhaltiges Vertrauen in die türkische Geldpolitik zurück, bleibt das Risiko eines Zahlungsausfalls bestehen. Diese Gefahr sehen auch die Ratingagenturen. Bei S&P liegt die Note des Landes mit B+ am unteren Ende der Bonitätsskala.

Daten zum Wertpapier: Konjunktur

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der VP Bank. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Konjunktur

07.05.2021 - Deutschland: Industrieproduktion mit Nachholeffekten - VP Bank
06.05.2021 - Auftragseingänge deutsche Industrie im März: Pralle Auftragsbücher - DWS
06.05.2021 - Deutschland - Konjunkturzahlen: Auftragsboom! - VP Bank
05.05.2021 - USA - ISM Services PMI: Personal verzweifelt gesucht! - Nord LB
30.04.2021 - Euroland: Zweiter BIP-Rückgang in Folge, kräftige Erholung erwartet - Nord LB
29.04.2021 - USA: BIP-Wachstum fast schon wie bei einem „Tigerstaat“ auf dem Sprung! - Nord LB
26.04.2021 - Ifo Geschäftsklima: Lockdown und Lieferprobleme bremsen Optimismus - Nord LB
26.04.2021 - ifo Index April: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben - DWS
26.04.2021 - Ifo-Geschäftsklimaindex legt nur leicht zu - VP Bank
23.04.2021 - Eurozone Einkaufsmanagerindizes: Obacht – richtig interpretieren! - VP Bank
15.04.2021 - US-Industrie nimmt wieder an Fahrt auf – Wetter „belastet“ als Sonderfaktor - Nord LB
15.04.2021 - US-Einzelhandelsumsätze: Die Kassen klingeln, Mutmacher für Europa - VP Bank
13.04.2021 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen sinken - VP Bank
09.04.2021 - Deutschland - Industrieproduktion liegt im Minus: Mangeleffekte machen sich erneut bemerkbar - VP Bank
02.04.2021 - Europa und USA könnten 2021 getrennte Wege gehen - DWS
26.03.2021 - Ifo Geschäftsklima: Wachsende Zuversicht, Industrie schon fast euphorisch - Nord LB
26.03.2021 - Ifo Index März: viel Hoffnung - DWS
26.03.2021 - ifo-Geschäftsklimaindex: Raus aus der Seitwärtsbewegung - VP Bank
25.03.2021 - Deutsche Industrie: Einkaufsmanagerindex lässt einen Produktionsboom erwarten - Commerzbank
16.03.2021 - Konsumenten legen im Februar eine Shopping-Pause ein - VP Bank

DGAP-News dieses Unternehmens

10.05.2021 - EQS-Adhoc: -Ad-hoc Mitteilung- Interroll Generalversammlung 2021: Alle Anträge erhalten ...
10.05.2021 - EQS-News: Sensirion Holding AG: Sensirion übernimmt den Infrarot-Spektrometer-Spezialisten ...
10.05.2021 - DGAP-News: TAG Immobilien AG startet mit deutlichem Ergebnisanstieg und neuen ESG-Initiativen in ...
10.05.2021 - DGAP-News: Hypoport SE: Nachhaltiges Wachstum und starkes Ergebnis im ersten Quartal ...
10.05.2021 - EQS-Adhoc: Cosmo Pharmaceuticals kündigt einen Wechsel im Verwaltungsrat ...
10.05.2021 - DGAP-News: Wacker Neuson SE: Gelungener Jahresauftakt mit deutlich gesteigerter ...
10.05.2021 - EQS-Adhoc: SoftwareONE erweitert Geschäftsleitung mit Bernd Schlotter als President of ...
10.05.2021 - DGAP-News: Carl Zeiss Meditec kehrt in erstem Halbjahr 2020/21 zu deutlichem Umsatzwachstum ...
10.05.2021 - EQS-Adhoc: Medienmitteilung: Leonteq und Glarner Kantonalbank gehen Kooperation ...
10.05.2021 - EQS-Adhoc: Glarner Kantonalbank (GLKB) und Leonteq gehen Kooperation ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.