Aktien: Der nächste Marktzyklus - AXA IM

Chris Iggo, AXA IM CIO Core Investments: „Die Märkte versuchen der Realität zuvorzukommen. Das erklärt die steigenden Aktienmärkte seit letztem März.” Bild und Copyright: Bart Sadowski / shutterstock.com.

Chris Iggo, AXA IM CIO Core Investments: „Die Märkte versuchen der Realität zuvorzukommen. Das erklärt die steigenden Aktienmärkte seit letztem März.” Bild und Copyright: Bart Sadowski / shutterstock.com.

16.03.2021 18:24 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Die wirtschaftliche Erholung ist bereits von den Märkten eingepreist. Die aktuellen Marktbewegungen spiegeln bereits den Versuch wider, die nächste Stufe des Marktzyklus vorwegzunehmen: eine höhere Inflation und eine straffere Geldpolitik. Aktuell testet der Markt den Start-Zeitpunkt eines neuen potenziellen Zinserhöhungszyklus. Chris Iggo, AXA IM CIO Core Investments, analysiert realistische Szenarien mit Blick auf die Anleihen- und Aktienmärkte.

Front Running

„Die Märkte versuchen der Realität zuvorzukommen. Das erklärt die steigenden Aktienmärkte seit letztem März. Stützungsmaßnahmen und der Glaube an den Impfstoff waren 2020 die Markttreiber. Die aktuellen Bewegungen am Markt beziehen sich jedoch bereits auf die nächste Stufe des Marktzyklus, eine höhere Inflation und eine straffere Geldpolitik. Die US-Verbraucherpreisinflation lag im Februar bei 1,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Folgt der Anstieg des Verbraucherpreisindex dem Muster der letzten zwanzig Jahre, dürfte die Gesamtinflationsrate damit im zweiten Quartal bereits durchschnittlich über 3 Prozent notieren. Ein monatlicher Inflationsanstieg bis Ende 2021 um das 1,5-fache des historischen durchschnittlichen Wertes, dürfte die Inflation für 2021 und 2022 auf über 3 Prozent wachsen lassen. Dieses Szenario sehe ich allerdings als unwahrscheinlich an, da derzeit kein überzeugendes Argument dafürspricht, dass wir in ein neues Inflationsregime eintreten werden. Eine Rückkehr zu einem monatlichen Inflationsanstieg vergleichbar mit den letzten Jahren scheint mir aktuell realistisch. Damit würde sich die Inflation bis 2022 erneut den 2 Prozent annähern. Es ist jedoch zu erwarten, dass der FED dieses Inflationsszenario nicht ausreichen wird. Einer erfolgreichen Feinadjustierung durch die FED stehen die Marktteilnehmer jedoch weitestgehend kritisch gegenüber. Folglich bleibt abzuwarten, welche Konsequenzen sich für die Märkte am Ende ableiten.“

Glühend heiß

„Es wird sich am 17. März zeigen, wie die FED das aktuelle Konjunkturprogramm von Präsident Biden in ihren eigenen Ausblick miteinbezieht. Bei dieser Sitzung werden wahrscheinlich auch die Prognosen der FED aktualisiert sowie auch die Zinserwartungen. Mit der Verabschiedung des Konjunkturprogramms, den bescheidenen Inflationszahlen vom Februar und dem Versprechen der EZB, die Zinskurve zu kontrollieren, ist zu erwarten, dass auch ein Teil der Inflationspanik an den Märkten vorübergeht. Die Aktienmärkte haben sich erholt, und die Kreditmärkte sind nach wie vor lebhaft und durch Neuemissionen in Rekordhöhe gekennzeichnet – darunter einige Jumbo-Deals, wie der von Verizon in Höhe von 25 Milliarden US-Dollar. Sollt es der Fed gelingen, einige der Zinserwartungen zu beruhigen und die Märkte davon zu überzeugen, dass erst 2023 Zinserhöhungen zu erwarten sind, spricht vieles dafür, dass wir bis zum Frühjahr eine noch bullischere Marktentwicklung erleben. Das ist jedoch keine Prognose, sondern ein mögliches Szenario.“

Daten zum Wertpapier: Dow Jones Industrial - Aktienindex
Zum Aktien-Snapshot - Dow Jones Industrial - Aktienindex: hier klicken!
Ticker-Symbol: DJI
WKN: 969420
ISIN: US2605661048

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne von AXA Investment Managers. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

aifinyo: Software ist der Schlüssel, um mit Finanzdienstleistungen Geld zu verdienen
Interview: Nach einem schwierigen Jahr 2020 will das FinTec aifinyo wieder auf den profitablen Wachstumskurs zurückkehren.

4investors-News - Dow Jones Industrial - Aktienindex

15.06.2021 - US-Einzelhandelsumsätze: Revisionen prägen wieder einmal das Bild - Nord LB
08.06.2021 - Der Beschäftigungsaufbau in den USA bleibt hinter den Erwartungen zurück - Commerzbank
04.06.2021 - US-Arbeitsmarkt: Der Personalmangel scheint die Erholung zu dämpfen - Nord LB
14.05.2021 - US-Einzelhandelsumsätze: Nach dem „revidierten“ Konsumrausch im März - Nord LB
09.05.2021 - Sell in May? - Speedy Joe und sleepy EU - Weberbank
07.05.2021 - USA: Grosse Enttäuschung am US-Arbeitsmarkt - VP Bank
30.04.2021 - USA: Bruttoinlandsprodukt in den USA schon nahe am Vor-Corona-Niveau - Commerzbank
12.04.2021 - Bidens große Pläne mit Amerika - DWS
01.04.2021 - Der grosse Umbau der US-Wirtschaft - VP Bank
24.03.2021 - Kehren Inflation und Zinsen zurück? - BÖAG Kolumne
05.03.2021 - US-Arbeitsmarkt schickt Rendite 10J UST über 1,60% – Euro bis unter 1,19 USD! - Nord LB
01.03.2021 - USA: ISM PMI Manufacturing – bitte anschnallen, wir sind im Steigflug! - Nord LB
05.02.2021 - US-Arbeitsmarkt: Enttäuschender Stellenzuwachs vs. AL-Quote bei 6,3%! - Nord LB
27.01.2021 - Eine Trendumkehr an den Märkten steht nicht bevor – „Green USA“ bietet Chancen - AXA IM
24.01.2021 - Trillion Dollar Baby - Weberbank-Kolumne
19.01.2021 - Steigende US-Treasuries im Fokus - AXA IM Kolumne
12.01.2021 - US-Arbeitsmarkt legt eine Verschnaufpause ein: Wohin streben die Stundenlöhne? - Commerzbank Kolumne
10.01.2021 - Neue Hilfsmaßnahmen am Horizont? - Weberbank-Kolumne
09.01.2021 - USA: Schwacher Arbeitsmarkt, aber gute Ausgangssituation für Joe Biden - VP Bank Kolumne
07.01.2021 - USA: Demokraten können durchregieren, Kongressmehrheit steht - VP Bank Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.