Johnson & Johnson - COVID-19 Impfstoff: EMA empfiehlt die Notfall-Zulassung

„Dies ist der erste Impfstoff, der als Einzeldosis verwendet werden kann”, sagt Emer Cooke, Exekutivdirektorin der EMA.

„Dies ist der erste Impfstoff, der als Einzeldosis verwendet werden kann”, sagt Emer Cooke, Exekutivdirektorin der EMA.

11.03.2021 14:56 Uhr - Autor: Robin Lohwe  Robin Lohwe auf Twitter auf Twitter 

Die Zahl der verfügbaren COVID-19 Impfstoffe in der EU dürfte kurzfristig weiter steigen: Heute hat die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) die Notfall-Zulassung des Impfstoffs von Johnson & Johnsons Tochtergesellschaft Janssen gegen den Pandemie-Erreger, das SARS-CoV-2 Virus, empfohlen. Formell kann die Behörde das Präparat nicht zulassen, hierfür ist die Europäische Kommission zuständig. In bisherigen Fällen hat diese die Empfehlung der EMA allerdings binnen kurzer Zeit in die Tat umgesetzt, sodass zeitnah eine Zulassung des Impfstoffs von Johnson & Johnson zu erwarten ist.

Der Impfstoff des US-Unternehmen ist im Vergleich zu den drei bisher zugelassenen Impfstoffen eine „Besonderheit”: „Dies ist der erste Impfstoff, der als Einzeldosis verwendet werden kann”, sagt Emer Cooke, Exekutivdirektorin der EMA.

„Nach einer gründlichen Bewertung kam der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der EMA im Konsens zu dem Schluss, dass die Daten zum Impfstoff robust sind und die Kriterien für Wirksamkeit, Sicherheit und Qualität erfüllen”, heißt es am Donnerstag in einer Stellungnahme der EMA.

Daten zum Wertpapier: Johnson & Johnson
Zum Aktien-Snapshot - Johnson & Johnson: hier klicken!
Ticker-Symbol: JNJ
WKN: 853260
ISIN: US4781601046
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

aifinyo: Software ist der Schlüssel, um mit Finanzdienstleistungen Geld zu verdienen
Interview: Nach einem schwierigen Jahr 2020 will das FinTec aifinyo wieder auf den profitablen Wachstumskurs zurückkehren.

Defama: „Wir bekommen laufend interessante Angebote auf den Tisch“
Matthias Schrade, Vorstand der m:access-notierten Immobilien-Gesellschaft Defama aus Berlin, im Interview mit der Redaktion von www.4investors.de.


Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

4investors-News - Johnson & Johnson

26.05.2021 - Johnson&Johnson: Kaufvotum für die Impf-Aktie
22.04.2021 - Johnson&Johnson: Prognose wird leicht angepasst
21.04.2021 - Johnson&Johnson: Deutliches Kaufvotum für die Aktie
14.04.2021 - Johnson&Johnson: Kaufempfehlung nach der Impf-Aussetzung
14.04.2021 - Am Morgen: Dermapharm, Stabilus, Johnson & Johnson und Konjunkturdaten im Fokus - Nord LB Kolumne
13.04.2021 - Johnson & Johnson - Impfstoff-Probleme: Wie bei AstraZeneca…
08.03.2021 - Johnson & Johnson: Risikoabschlag belastet Kursziel der Aktie
16.02.2021 - Johnson & Johnson stellt EU-Zulassungsantrag für die Corona-Impfung
28.01.2021 - Johnson & Johnson: Erwartungen werden klar erfüllt
13.01.2021 - Johnson & Johnson: EU-Zulassungsantrag für den COVID-19 Impfstoff im Februar?
13.10.2020 - Johnson & Johnson: „Bad news” von Corona-Impfstoffstudie

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.