DAX: Der Aufwärtstrend wankt - UBS

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Ausblick: Die Einschläge bzw. bearishen Signale kommen näher und dürften auch in der kommenden Woche für Abwärtsdruck sorgen. Der DAX könnte vor einer mittelfristigen Trendwende stehen. Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

01.03.2021 09:09 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Rückblick: Nachdem der DAX Anfang Februar nur kurz über das bisherige Allzeithoch bei 14’131 Punkten steigen konnte, stoppte die im Januar begonnene Kaufwelle und der Index ging in eine Konsolidierung über. Diese blieb für einige Tage über der Unterstützung bei 13’795 Punkten, ehe es am vergangenen Dienstag zu einer heftigen Verkaufswelle kam, die den Index auch unter die kurzfristige Aufwärtstrendlinie drückte. Zwar konnte sich der DAX in den folgenden Tagen wieder erholen, eine nachhaltige Rückeroberung der 14’026 Punkte-Marke misslang jedoch. So kam der Index in der zweiten Wochenhälfte dann wieder stark unter Druck und brach erneut an die wichtige Unterstützung bei 13’640 Punkten ein.

Ausblick: Die Einschläge bzw. bearishen Signale kommen näher und dürften auch in der kommenden Woche für Abwärtsdruck sorgen. Der DAX könnte vor einer mittelfristigen Trendwende stehen.

Die Short-Szenarien: Ein Bruch der Unterstützung bei 13’640 Punkten würde ein Verkaufssignal nach sich ziehen, dem zunächst ein Abverkauf bis 13’460 Punkte folgen dürfte. Sollte der Index dort keine starke Erholung auf das Parkett zaubern, wäre mit einem weiteren Rückfall zu rechnen, der den Index direkt an die mittelfristige Aufwärtstrendlinie auf Höhe von 13’300 Punkten zurückführen könnte. Darunter wäre ein Einbruch bis zum Zwischentief aus dem Dezember bei 13’060 Punkten wahrscheinlich.

Die Long-Szenarien: Ganz abschreiben darf man die Bullen natürlich noch nicht, aber die Chancen auf der Oberseite schwinden. Ein Anstieg über 13’900 Punkte könnte dabei aber eine Erholung auslösen, der ein weiterer Angriff auf den Widerstand bei 14’026 Punkten folgen dürfte. Hier könnte der Index allerdings wieder in Richtung 13’640 Punkte abdrehen. Über der Marke wäre dagegen der Angriff auf das Rekordhoch wieder möglich.

Daten zum Wertpapier: DAX - Aktienindex
Zum Aktien-Snapshot - DAX - Aktienindex: hier klicken!
Ticker-Symbol: DAX
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Lesen Sie mehr zum Thema DAX - Aktienindex im Bericht vom 01.03.2021

DAX startet stabil: Weiterhin unter „magischer“ 14.000 - Donner & Reuschel

Der deutsche Leitindex bleibt auch zu Beginn der neuen Handelswoche unterhalb seines kurzfristigen Aufwärtstrends. Die untere Linie dieses Aufwärtsmodus verläuft nun bei rund 14.110 Punkten. Das Momentum oszilliert nach wie vor deutlich unterhalb der Nulllinie. Der Trendfolgeindikator MACD zeigt sich weiterhin neutral und leicht fallend. Die Slow-Stochastik wartet sogar mit einem signifikantem Verkaufssignal auf. Der mittelfristige charttechnische Trend ist erst ab Notierungen unterhalb der 13.500 gefährdet. Der Langfristtrend blieb und bleibt trotz der jüngsten Schwächephase weiterhin intakt. Seitens des Ichimoku-Indikators bestätigt sich das auch für heute. Der DAX-Chart verläuft weiterhin oberhalb der Wolke („Kumo“) und hat diese nun viermal erfolgreich getestet. Weitere kurzfristige Korrekturen sollten nach wie vor ins Kalkül gezogen werden. Der Markt zeigt sich auf kurzfristiger Ebene nach wie vor immens nervös. Grundsätzlich bleibt der langfristig ... diese News weiterlesen!

(Werbung)
Günstig Aktien handeln!
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Compleo: Moderate und bescheidene Bewertung gegenüber E-Mobilitäts-Peers

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

12.04.2021 - DAX: Neue Rekorde wahrscheinlich - UBS
12.04.2021 - DAX: Verhaltener Wochenstart, aber weiterhin über 15.000 - Donner & Reuschel
11.04.2021 - Erholung der unterschiedlichen Geschwindigkeiten - Weberbank
08.04.2021 - DAX: Abprall an oberer Trendkanalbegrenzung? - UBS
08.04.2021 - Frühlingsgefühle treffen auf Aprilwetter! - BÖAG Kolumne
07.04.2021 - DAX: Bärisches Reversal nach neuem Allzeithoch - UBS
06.04.2021 - Aktienmarkt: DAX auf Rekordkurs - allen Pandemie-Nachrichten zum Trotz - Börse München
06.04.2021 - DAX: Aufwärtstrend klar intakt - UBS
01.04.2021 - DAX: Trendkanalbegrenzung hält - UBS
31.03.2021 - DAX: Na also! - BÖAG Kolumne
31.03.2021 - DAX: Neues Allzeithoch - UBS
30.03.2021 - DAX: Weiter in dünner Luft - UBS
29.03.2021 - DAX: Nach dem neuen Allzeithoch nun der Sprung über die Marke von 15.000? - Nord LB
29.03.2021 - DAX: An oberer Trendkanalbegrenzung - UBS
29.03.2021 - DAX: Verhaltener Start, intakter Aufwärtsmodus- Donner & Reuschel
26.03.2021 - DAX: Abwärtskorrektur durch? - UBS
25.03.2021 - DAX: 10er-EMA hält weiterhin - UBS
25.03.2021 - DAX: Kurzfristiger Aufwärtstrend im Test - Donner & Reuschel
24.03.2021 - Roland Ullrich: Trading-Psychologie für Dummies, Wiley 2021 - Eine Rezension
24.03.2021 - DAX: Abwärtskorrektur beendet? - UBS

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.