Softing: 100 Millionen Euro in Sicht


18.02.2021 11:41 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

2020 macht Softing einen Umsatz von 78 Millionen Euro. Erwartet hatte man einen Wert von unter 80 Millionen Euro. Die Analysten von Warburg waren von 77 Millionen Euro ausgegangen. Das operative EBIT von 1,6 Millionen Euro gilt als positive Überraschung. Hier lag die Prognose bei 0 bis 0,5 Millionen Euro. Im vierten Quartal lief es im Industriebereich besonders gut, das hat das Ergebnis beeinflusst.

Im Bereich Automotive Electronics gibt es bei Softing einen Korrekturbedarf. Dies wird das Ergebnis einmalig mit rund 3,5 Millionen Euro belasten. Die Analysten lassen dies in ihr Modell einfließen.

Sie bestätigen die Kaufempfehlung für die Aktien von Softing. Das Kursziel für die Papiere wird von 6,50 Euro auf 7,50 Euro angehoben. Hier spielt das bessere operative Ergebnis eine wichtige Rolle.


Für 2021 prognostizieren die Analysten einen Umsatz von 87,0 Millionen Euro und einen Gewinn je Aktie von 0,30 Euro. Die Prognose für 2022 beläuft sich auf 100,0 Millionen Euro bzw. 0,39 Euro. Die Dividende soll 0,04 Euro bzw. 0,05 Euro betragen.

Die Aktien von Softing gewinnen heute 2,5 Prozent auf 5,76 Euro.
Daten zum Wertpapier: Softing
Zum Aktien-Snapshot - Softing: hier klicken!
Ticker-Symbol: SYT
WKN: 517800
ISIN: DE0005178008

Lesen Sie mehr zum Thema Softing im Bericht vom 17.02.2021

Softing übertrifft operative Gewinnprognose - Abschreibung belastet aber

Softing schließt das Jahr 2020 mit einem besser als erwarteten operativen Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) ab. Erwartet hatte die Gesellschaft aus Haar einen EBIT-Gewinn von bis zu 0,5 Millionen Euro, erzielt hat man 1,6 Millionen Euro. „Dies gelang in erster Linie durch ein unerwartet starkes viertes Quartal, besonders durch margenstarke Leistungen des mit Abstand größten Geschäftssegments Industrial Automation”, so Softing. Den Umsatz beziffert die Gesellschaft auf 78 Millionen Euro. Beim operativen EBIT bereinigt man das EBIT um aktivierte Eigenleistungen, deren Abschreibungen sowie um Auswirkungen aus der Kaufpreisverteilung erworbener Unternehmen. Allerdigs meldet man auch eine 3,5 Millionen Euro schwere Belastung für die Zahlen: „Bei der Überprüfung aktivierter Vermögenswerte zeichnet sich für ein Produkt im Segment Automotive Electronics ein Korrekturbedarf ab”, so Softing am Mittwoch. „Das in Prüfständen von Verbrennungsmotoren eingesetzte ... diese News weiterlesen!

4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Pacifico Renewables: Keine Kompromisse bei der Profitabilität
Pacificos Co-CEO Christoph Strasser im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de.

sdm: „Sicherheitsdienste haben Zukunft, dafür reicht der Blick in die Medien“
Oliver Reisinger, Vorstand der sdm SE, im IPO-Interview.

4investors-News - Softing

13.09.2021 - Softing: Eine gute gefüllte Pipeline
13.08.2021 - Softing verringert Verlust - Großprojekte in Aussicht
09.06.2021 - Softing: Neuer Auftrag für Globalmatix - Automarkt „kommt wieder spürbar in Gang”
04.05.2021 - Softing prüft Zukäufe - operatives Ergebnis verbessert
01.04.2021 - Softing: „Der Schwung aus dem 4. Quartal hält an“
26.03.2021 - Softing will auch für das „Corona-Jahr” Dividende zahlen - Gewinnanstieg angepeilt
17.02.2021 - Softing übertrifft operative Gewinnprognose - Abschreibung belastet aber
25.11.2020 - Softing: GlobalmatiX erhält Zuschlag für ÖPNV-Projekt im Bereich autonomes Fahren
13.11.2020 - Softing: Operativ mindestens ausgeglichenes Ergebnis das Ziel
04.11.2020 - Softing: Neuer Kooperationspartner für Globalmatix
15.09.2020 - Softing: Abschied vom Krisenmodus
19.06.2020 - Softing setzt wegen Pandemie die Prognose aus
04.05.2020 - Softing: Mögliche „Aufholjagd im zweiten Halbjahr”
21.04.2020 - Softing: „Ein Aktienrückkauf ist die bessere Lösung für unsere Aktionäre“
14.04.2020 - Softing zahlt Dividende für 2019
03.04.2020 - Softing will eigene Aktien zurückkaufen
27.03.2020 - Softing „grundsätzlich gut durchfinanziert” - 4 Cent Dividende je Aktie
03.03.2020 - Softing rechnet 2020 mit weiterem Gewinnanstieg
19.12.2019 - Softing: Eine klare Bestätigung
15.11.2019 - Softing bestätigt Planungen für 2019 - „Strategie bewährt sich”

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.