Johnson & Johnson stellt EU-Zulassungsantrag für die Corona-Impfung

Bild und Copyright: science photo / shutterstock.com.

Bild und Copyright: science photo / shutterstock.com.

16.02.2021 16:54 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) hat einen weiteren Zulassungsantrag für einen Corona-Impfstoff erhalten. Johnson & Johnson hat die Zulassung beantragt. Hergestellt wird der Impfstoff von der Tochter Janssen-Cilag International.

Die EMA will den Antrag beschleunigt bearbeiten. Man kennt sich damit inzwischen aus, auch die drei vorherigen Anträge von BioNTech / Pfizer, Moderna und AstraZeneca durchliefen diesen Prozess.

Im aktuellen Fall will der zuständige Ausschuss Mitte März eine Bewertung abgeben. Man hat schon eine Reihe von Daten von Johnson & Johnson erhalten, so dass man bei der Beurteilung nicht bei Null anfangen muss, sondern auf bestehende Fakten aufbauen kann. Jetzt geht es vor allem um die Effizienz, die Sicherheit und die Qualität des Impfstoffes.

Wenn alles in Ordnung ist, kann man die Zulassung für die EU empfehlen. In der Folge muss die EU-Kommission in Brüssel dem Vorschlag noch zustimmen. Dies gilt aber als Formsache und kann innerhalb kurzer Zeit geschehen. Somit könnte, wenn alles glatt läuft, noch im ersten Quartal ein vierter Corona-Impfstoff in der EU zur Verfügung stehen.

Daten zum Wertpapier: Johnson & Johnson
Zum Aktien-Snapshot - Johnson & Johnson: hier klicken!
Ticker-Symbol: JNJ
WKN: 853260
ISIN: US4781601046
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Interview - Schalke 04 - Anleihe: „Das Gesicht unserer Mannschaft wird sich deutlich verändern“
Investoren können derzeit eine neue Anleihe von Schalke 04 zeichnen. Verzinst wird das Papier mit jährlich 5,75 Prozent.

aifinyo: Software ist der Schlüssel, um mit Finanzdienstleistungen Geld zu verdienen
Interview: Nach einem schwierigen Jahr 2020 will das FinTec aifinyo wieder auf den profitablen Wachstumskurs zurückkehren.

4investors-News - Johnson & Johnson

26.05.2021 - Johnson&Johnson: Kaufvotum für die Impf-Aktie
22.04.2021 - Johnson&Johnson: Prognose wird leicht angepasst
21.04.2021 - Johnson&Johnson: Deutliches Kaufvotum für die Aktie
14.04.2021 - Johnson&Johnson: Kaufempfehlung nach der Impf-Aussetzung
14.04.2021 - Am Morgen: Dermapharm, Stabilus, Johnson & Johnson und Konjunkturdaten im Fokus - Nord LB Kolumne
13.04.2021 - Johnson & Johnson - Impfstoff-Probleme: Wie bei AstraZeneca…
11.03.2021 - Johnson & Johnson - COVID-19 Impfstoff: EMA empfiehlt die Notfall-Zulassung
08.03.2021 - Johnson & Johnson: Risikoabschlag belastet Kursziel der Aktie
28.01.2021 - Johnson & Johnson: Erwartungen werden klar erfüllt
13.01.2021 - Johnson & Johnson: EU-Zulassungsantrag für den COVID-19 Impfstoff im Februar?
13.10.2020 - Johnson & Johnson: „Bad news” von Corona-Impfstoffstudie

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.