BioNTech, Moderna, AstraZeneca: Prämien für schnellere Impfstoff-Lieferungen? - COVID-19 Krise

Die Ökonomen Clemens Fuest (ifo Institut) und Daniel Gros (CEPS) fordern zusätzliche Maßnahmen um die Impfkampagnen zu beschleunigen. Die EU solle verstärkt marktbasierte Anreize nutzen.

Die Ökonomen Clemens Fuest (ifo Institut) und Daniel Gros (CEPS) fordern zusätzliche Maßnahmen um die Impfkampagnen zu beschleunigen. Die EU solle verstärkt marktbasierte Anreize nutzen.

30.01.2021 09:10 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter auf Twitter 

Die Impfungen gegen den Erreger der COVID-19 Pandemie sind in diesem Monat nur schleppend angelaufen - nach Meinung vieler viel zu schleppend. Eine der Gründe: Fehlende Impfstoffmengen. Seit gestern sind es drei Impfstoffe, mit denen in der EU agiert werden kann: Zum Biotech-Duo Moderna und BioNTech mit dessen Pharma-Partner Pfizer hat sich auch noch AstraZeneca mit ihrem COVID-19 Impfstoff gesellt. Nachdem die Europäische Arzneimittel-Agentur EMA gestern die Zulassung des Impfstoffes empfohlen hatte, kam - wie zu erwarten war - von der zuständigen EU-Kommission noch am Abend der Zulassungsentscheid.

Die Ökonomen Clemens Fuest (ifo Institut) und Daniel Gros (CEPS) fordern mit Blick auf die Verträge der EU mit den Impfstoff-Produzenten, dem Mangel an Impfstoff-Dosen und dem schleppenden Start der Impfkampagne zusätzliche Maßnahmen. Fuest und Gros fordern, dass die EU verstärkt marktbasierte Anreize nutzen solle. So könne die EU säumigen Lieferanten von Covid-Impfstoffen eine zusätzliche Prämie für jede zusätzliche, früher gelieferte Dosis zahlen solle. Dies würde zwar zusätzliche Milliardenkosten verursachen. Dennoch sehen die beiden Autoren der heute veröffentlichten Stellungnahme.

Trotz der zusätzlichen Kosten macht die Maßnahme nach Meinung von Fuest und Gros Sinn. „Die Prämien rechnen sich dennoch, denn sie wären immer noch sehr viel günstiger als ein längerer Lockdown wichtiger Teile der EU mit ihrer jährlichen Wirtschaftsleistung von 14 Billionen Euro“, erläutert Fuest. „Dazu kommen die langfristigen Kosten für die Schließung von Schulen und – nicht zuletzt – der Verlust von Menschenleben”, so Fuest weiter.

Für die Gesellschaft habe jede zusätzlich gelieferte Dosis eines Impfstoffes einen Wert von 1.500 Euro, schätzen die Ökonomen - bei einem Preis von höchstens 15 Euro. „Die Prämie sollte zu Beginn ein Vielfaches des bislang vereinbarten Preises betragen und im Laufe der Zeit sinken. Auf diese Weise hätten die Unternehmen einen starken Anreiz, die Produktion hochzufahren”, heißt es in einer Meldung des ifo Instituts zu der Veröffentlichung.

Daten zum Wertpapier: Moderna Inc.
Zum Aktien-Snapshot - Moderna Inc.: hier klicken!
Ticker-Symbol: MRNA
WKN: A2N9D9
ISIN: US60770K1079
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

aifinyo: Software ist der Schlüssel, um mit Finanzdienstleistungen Geld zu verdienen
Interview: Nach einem schwierigen Jahr 2020 will das FinTec aifinyo wieder auf den profitablen Wachstumskurs zurückkehren.



Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

4investors-News - Moderna Inc.

11.06.2021 - Moderna: Mehr Impfstoff für Europa
03.06.2021 - Am Morgen: Constellation Pharma, Lonza, Moderna und Zoom im Blickpunkt - Nord LB Kolumne
06.05.2021 - BioNTech, CureVac, Moderna, Novavax: Aktien brechen erneut heftig ein
23.04.2021 - BioNTech, Pfizer und Moderna: Grünes Licht von der EMA für höhere Impfstoff-Produktion
17.03.2021 - MSCI Indien-Index legt nach schwachem Jahresstart im Februar 2021 kräftig zu - Commerzbank
04.03.2021 - BioNTech, CureVac, Moderna und Co. bekommen russische Konkurrenz in der EU - COVID-19 Krise
11.02.2021 - Moderna Aktie: Die Luft wird richtig dünn
05.02.2021 - Moderna: Klare Entwarnung der Behörden
27.01.2021 - BioNTech, Moderna & Co: Jahrestag des ersten Coronavirus-Falls in Deutschland: Eine Biotech-Bilanz - DWS
26.01.2021 - Moderna Aktie: Setzt der Aktienkurs noch eins oben drauf?
13.01.2021 - Moderna Aktie: Wird das zu einem neuen Kaufsignal?
11.01.2021 - Moderna Aktie: Kommt der zweite Versuch, die Trendwende zu schaffen?
08.01.2021 - Moderna: Großbritannien erteilt die Zulassung
08.01.2021 - Moderna Aktie: Der Befreiungsschlag winkt für den Impfstoff-Titel
07.01.2021 - Moderna: Neue CCO kommt von Amgen
06.01.2021 - Moderna: Entscheidung in Brüssel
06.01.2021 - Moderna: Grünes Licht von der EU-Behörde
06.01.2021 - Moderna Aktie und der COVID-19 Impfstoff: Heute wird sich wohl alles entscheiden
05.01.2021 - Moderna: Unklarheiten vor der Zulassung
05.01.2021 - Moderna Aktie hat Trendwende-Chancen: Diese Marken sind entscheidend

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.