USA: Hilfspaket steht - VP Bank Kolumne

VP Bank: „Gleichzeitig wurde auch der Haushaltsstreit beigelegt. Der US-Haushalt und die dazugehörige Finanzierung bis 30. September 2021 stehen nun ebenfalls.” Bild und Copyright: Orhan Cam / shutterstock.com.

VP Bank: „Gleichzeitig wurde auch der Haushaltsstreit beigelegt. Der US-Haushalt und die dazugehörige Finanzierung bis 30. September 2021 stehen nun ebenfalls.” Bild und Copyright: Orhan Cam / shutterstock.com.

21.12.2020 09:30 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Es hat zwar lange gedauert, doch schliesslich einigten sich die Republikaner und die Demokraten in Washington auf ein zweites grossvolumiges Hilfsprogramm. Im US-Kongress wird es am heutigen Montag verabschiedet.

Das Paket umfasst ein Volumen von beinahe 900 Mrd. US-Dollar und sieht unter anderem Direktauszahlungen an besonders hart von der Krise betroffene US-Bürger vor. Dazu gehören wöchentliche Zahlungen von 600 Dollar. Die Demokraten hatten ursprünglich 1‘200 Dollar gefordert. Dies ist auch der Grund, warum das Volumen des Hilfsprogramms nicht an die noch vor einigen Wochen vermuteten 1.5 Billionen Dollar kommt. Das Paket sieht auch 284 Mrd. Dollar für das sogenannte «Paycheck Protection Program» vor. Hierbei werden Kredite an kleinere Betriebe gewährt. Darüber hinaus gibt es auch Geld für die Fluglinien, für die Impfstoffverteilung, Bildungseinrichtungen und Lebensmittelhilfen.

Gleichzeitig wurde auch der Haushaltsstreit beigelegt. Der US-Haushalt und die dazugehörige Finanzierung bis 30. September 2021 stehen nun ebenfalls.

Viele US-Bürger werden aufatmen. Per saldo sind seit Ausbruch der Krise noch immer knapp 10 Millionen Jobs nicht wieder geschaffen worden. In vielen Haushalten geht es aufgrund des nur schwach ausgebauten Sozialsystems ums nackte Überleben. Die Einigung in Washington ist damit auch eine gute Nachricht für die gesamte US-Wirtschaft. Die Einzelhandelsumsätze hatten sich zuletzt angeschlagen gezeigt. Die Washingtoner Schecks dürften die US-Wirtschaft in den kommenden Monaten über Wasser halten. Gerade deshalb sollten die Massnahmen nicht als Konjunkturstimulus, sondern als Rettungsmassnahme verstanden werden. Es geht lediglich darum, das Schlimmste, nämlich eine neuerliche schwere Rezession, zu verhindern.

So gut die Nachrichten aus Washington sind, an den Finanzmärkten fokussiert man sich inzwischen bereits auf neue Themen. Da sind zum einen die noch immer ungeklärten Fragen des Brexit-Nachfolgeabkommens. Sorgen bereitet auch die neueste Mutation von Covid-19. Für Spannung bleibt also weiterhin gesorgt – bis zur sprichwörtlichen allerletzten Minute. Spätestens am 31.12.2020 um Mitternacht sollten sich die EU und Grossbritannien geeinigt haben.

Daten zum Wertpapier: Dow Jones Industrial - Aktienindex
Zum Aktien-Snapshot - Dow Jones Industrial - Aktienindex: hier klicken!
Ticker-Symbol: DJI
WKN: 969420
ISIN: US2605661048

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der VP Bank. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Interview - Schalke 04 - Anleihe: „Das Gesicht unserer Mannschaft wird sich deutlich verändern“
Investoren können derzeit eine neue Anleihe von Schalke 04 zeichnen. Verzinst wird das Papier mit jährlich 5,75 Prozent.

aifinyo: Software ist der Schlüssel, um mit Finanzdienstleistungen Geld zu verdienen
Interview: Nach einem schwierigen Jahr 2020 will das FinTec aifinyo wieder auf den profitablen Wachstumskurs zurückkehren.

4investors-News - Dow Jones Industrial - Aktienindex

15.06.2021 - US-Einzelhandelsumsätze: Revisionen prägen wieder einmal das Bild - Nord LB
08.06.2021 - Der Beschäftigungsaufbau in den USA bleibt hinter den Erwartungen zurück - Commerzbank
04.06.2021 - US-Arbeitsmarkt: Der Personalmangel scheint die Erholung zu dämpfen - Nord LB
14.05.2021 - US-Einzelhandelsumsätze: Nach dem „revidierten“ Konsumrausch im März - Nord LB
09.05.2021 - Sell in May? - Speedy Joe und sleepy EU - Weberbank
07.05.2021 - USA: Grosse Enttäuschung am US-Arbeitsmarkt - VP Bank
30.04.2021 - USA: Bruttoinlandsprodukt in den USA schon nahe am Vor-Corona-Niveau - Commerzbank
12.04.2021 - Bidens große Pläne mit Amerika - DWS
01.04.2021 - Der grosse Umbau der US-Wirtschaft - VP Bank
24.03.2021 - Kehren Inflation und Zinsen zurück? - BÖAG Kolumne
16.03.2021 - Aktien: Der nächste Marktzyklus - AXA IM
05.03.2021 - US-Arbeitsmarkt schickt Rendite 10J UST über 1,60% – Euro bis unter 1,19 USD! - Nord LB
01.03.2021 - USA: ISM PMI Manufacturing – bitte anschnallen, wir sind im Steigflug! - Nord LB
05.02.2021 - US-Arbeitsmarkt: Enttäuschender Stellenzuwachs vs. AL-Quote bei 6,3%! - Nord LB
27.01.2021 - Eine Trendumkehr an den Märkten steht nicht bevor – „Green USA“ bietet Chancen - AXA IM
24.01.2021 - Trillion Dollar Baby - Weberbank-Kolumne
19.01.2021 - Steigende US-Treasuries im Fokus - AXA IM Kolumne
12.01.2021 - US-Arbeitsmarkt legt eine Verschnaufpause ein: Wohin streben die Stundenlöhne? - Commerzbank Kolumne
10.01.2021 - Neue Hilfsmaßnahmen am Horizont? - Weberbank-Kolumne
09.01.2021 - USA: Schwacher Arbeitsmarkt, aber gute Ausgangssituation für Joe Biden - VP Bank Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.