Akasol: Umsatzverdopplung in Sicht

Bild und Copyright: sculpies / shutterstock.com.

Bild und Copyright: sculpies / shutterstock.com.

10.12.2020 18:01 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

Akasol schließt einen Rahmenvertrag mit einem Nutzfahrzeugeproduzenten aus der Türkei ab. Die Vereinbarung hat ein Volumen im mittleren zweistelligen Millionenbereich. Erste Systeme sollen im Herbst 2021 ausgeliefert werden. Mit der Produktion will man im ersten Quartal 2021 beginnen.

Der Auftragsbestand bei Akasol liegt bei rund 2 Milliarden Euro. Die Nachfrage nach den Batteriesystemen der Gesellschaft bleibt hoch. Der Green Deal der EU sorgt für weitere Impulse. Es könnte zu einem noch höheren Auftragsbestand kommen, da einige Projekte mit potentiellen Neukunden bisher erfolgreich verlaufen.


Die Analysten von FMR rechnen für 2020 mit einem Umsatz von 65 Millionen Euro und einem Verlust je Aktie von 1,61 Euro. 2021 soll der Umsatz bei 129,5 Millionen Euro liegen, der Gewinn je Aktie wird bei 0,53 Euro gesehen. Die Analystenschätzung für 2022 liegt bei 181,2 Millionen Euro bzw. 1,07 Euro.

Unverändert gibt es von den Analysten eine Halteempfehlung für die Aktien von Akasol. Das Kursziel steigt von 44,00 Euro auf 60,00 Euro an.

Die Aktien von Akasol gewinnen am Nachmittag 2,8 Prozent auf 93,54 Euro. Das liegt deutlich über dem neuen Kursziel der Experten. Vor einer Woche notierte die Aktie noch um die 72 Euro.
Daten zum Wertpapier: Akasol
Zum Aktien-Snapshot - Akasol: hier klicken!
Ticker-Symbol: ASL
WKN: A2JNWZ
ISIN: DE000A2JNWZ9

Lesen Sie mehr zum Thema Akasol im Bericht vom 10.12.2020

Akasol: Großauftrag aus der Türkei

Akasol meldet einen neuen Auftrag mit einem Volumen im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Mit dem größten türkischen Nutzfahrzeughersteller hat der Hersteller von Lithium-Ionen-Batteriesystemen einen langfristigen Rahmenvertrag abgeschlossen. „Das Unternehmen wird ab 2021 bis 2025 die zweite und dritte Generation seiner Hochenergie-Batteriesysteme für einen bestehenden und einen neuen Bustypen des Kunden liefern und erweitert damit sein Kundenportfolio”, so Akasol. Für die Darmstädter bedeutet der Auftrag den Eintritt in den türkischen Markt. Man habe sich bei dem Rahmenvertrag gegen starken europäischen und chinesischen Wettbewerb durchgesetzt, sagt Akasol-Chef Sven Schulz am Donnerstag. „Dass der Rahmenvertrag bereits den Übergang auf unser neues Ultra-Hochenergiebatteriesystem beinhaltet, ist ein großer Vertrauensbeweis in unsere weitreichende Expertise auf dem Gebiet leistungsstarker Li-Ionen-Batterien und zeigt, dass uns damit nun ein weiterer ... diese News weiterlesen!

(Werbung)
Günstig Aktien handeln!
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Akasol

07.04.2021 - Akasol: Klare Empfehlung
16.02.2021 - Akasol: Muss die Offerte nachgebessert werden?
15.02.2021 - Akasol Aktie mit Kurssprung: Übernahme, aber die Börse will wohl mehr!
11.02.2021 - Akasol Aktie: Unterwegs zurück Richtung Allzeithoch?
04.02.2021 - Akasol Aktie: Achtung, neues Kaufsignal!
25.01.2021 - Akasol Aktie: Kommt jetzt der Ausbruch nach oben?
21.01.2021 - Akasol Aktie: Trendwende nach den jüngsten Verlusten möglich - Analyst positiv
11.12.2020 - Akasol: Viel Vertrauen am Markt
10.12.2020 - Akasol: Großauftrag aus der Türkei
04.12.2020 - Akasol Aktie: Mit Kaufsignal ins Wochenende?
16.11.2020 - Akasol: Auslieferungs-Rekord im September
13.11.2020 - Akasol: Coverage wird aufgenommen
07.10.2020 - Akasol startet Produktion in neuer „Gigafactory”
25.08.2020 - Akasol: Experten passen Prognose an
25.08.2020 - Akasol: Analysten warten ab
24.08.2020 - Akasol weitet Verlust massiv aus
10.08.2020 - Akasol Aktie: Kaufsignal im Anmarsch?
09.06.2020 - Akasol: Termin steht fest
26.05.2020 - Akasol: Ernüchternder Auftakt
25.05.2020 - Akasol: „Bislang keine Unterbrechung der eigenen Produktion”

DGAP-News dieses Unternehmens

07.04.2021 - DGAP-News: AKASOL AG: Einstimmige Empfehlung der Annahme des Übernahmeangebots der ...
15.02.2021 - DGAP-WpÜG: Übernahmeangebot / Zielgesellschaft: AKASOL AG; Bieter: Blitz F21-842 AG (zukünftig: ...
15.02.2021 - DGAP-Adhoc: AKASOL und BorgWarner schließen Business Combination Agreement ab und gehen ...
15.02.2021 - DGAP-News: AKASOL und BorgWarner schließen Business Combination Agreement ab und gehen ...
10.12.2020 - DGAP-News: Weitere Expansion im Bus-Bereich: AKASOL schließt mit größtem türkischen ...
16.11.2020 - DGAP-News: AKASOL AG: Starkes Wachstum im Q3 2020 - Umsatz auf Neunmonatssicht 2020 bei 40,6 Mio. ...
20.10.2020 - DGAP-News: 48-Volt-Batteriesystem AKARack: AKASOL startet Serienproduktion in neuer Gigafactory 1 ...
07.10.2020 - DGAP-News: Nach Rekord-Bauzeit: AKASOL AG bezieht planmäßig neues Headquarter in Darmstadt und ...
24.08.2020 - DGAP-News: AKASOL AG: Umsatzwachstum im Q2 trotz COVID-19 - Starkes zweites Halbjahr ...
20.08.2020 - DGAP-News: AKASOL treibt dynamisches Wachstum in den USA voran und erteilt Folgeauftrag zur ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.