paragon kommt nicht entscheidend voran: Voltabox-Verkauf verschiebt sich auf 2021 - mindestens

Bild und Copyright: Paragon.

Bild und Copyright: Paragon.

10.12.2020 16:18 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter auf Twitter 

Eigentlich wollte sich paragon längst von der zwischenzeitlich ungeliebten Tochtergesellschaft Voltabox getrennt haben. Doch nachdem sich der Verkauf schon länger verzögert hat, wird paragon die Mehrheit an Voltabox nicht mehr in diesem Jahr los. „paragon ist in der glücklichen Lage, die Werterholung der Voltabox-Aktie nach dem schwierigen Marktumfeld 2020 abwarten zu können”, heißt es am Donnerstag vonseiten des Unternehmens aus Delbrück. „Mit dem im Wesentlichen vom Voltabox-Vorstandsvorsitzenden Jürgen Pampel erdachten „Flow-Shape-Design” hat sich Voltabox erneut an die Spitze der technologischen Entwicklung der Batterie-Branche katapultiert", sagt paragon-Gründer Klaus Dieter Frers nun, der auch Aufsichtsratsvorsitzender der Voltabox AG.

Ob die Anleger an der Börse Frers die Freude abnehmen, darf bezweifelt werden, denn paragon schleppt Voltabox nun mit ins nächste Jahr. Immerhin konnte man nun eine Absichtserklärung mit Schweizer Investoren für ersten Teilverkauf des Voltabox-Aktienpakets unterzeichnen. Die Investoren wollen allerdings zunächst einmal nur 18 Prozent der Voltabox-Anteile übernehmen. Für die weiteren 32 Prozent sichern sich die namentlich nicht genannten Investoren eine Call-Option, sodass man die Beteiligung schrittweise über 29,9 Prozent auf 60 Prozent steigern könnte - wenn man die Option ausübt. Eine Put-Option für paragon existiert nicht.

In trockenen Tüchern ist selbst dieser Deal aber noch nicht. Bis Ende Januar 2021 will man einen Kaufvertrag unterschriftsreif haben, nun steht erst einmal eine Due-Diligence-Phase an.

„Durch die Aktienverkäufe an die Investoren und über die Börse könnte unser Ziel verwirklicht werden, paragon schrittweise zu entschulden und gleichzeitig auf das profitable automobile Kerngeschäft zu fokussieren”, sagt Frers am Donnerstag. „Nach der erfolgreichen Bewältigung der Corona-Herausforderung und dem absehbaren Umsetzen unseres Vorhabens bzgl. der Veräußerung von Voltabox sind wir nun klar auf Kurs für das Jahr 2021”, so der Manager. Für 2021 stellt paragon eine Umsatzanstieg von 125 Millionen Euro auf 140 Millionen Euro in Aussicht, die EBITDA-Marge soll von 8 Prozent bis 12 Prozent im laufenden Jahr auf 12 Prozent bis 15 Prozent im kommenden Jahr steigen.

Bei Voltabox setzt man derweil voll auf einen Erfolg des neuen „Flow-Shape-Design”, das an der Börse aber eher mit Enttäuschung aufgenommen wurde. „Wir führen aktuell zahlreiche interessante Gespräche mit namhaften Fahrzeugherstellern und Industrieunternehmen bezüglich der Technologie. Das bietet uns die Chance, stärker in den Automotive-Sektor vorzudringen”, so Jürgen Pampel, CEO der Voltabox AG.

Daten zum Wertpapier: Paragon
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: PGN
WKN: 555869
ISIN: DE0005558696
(Werbung)
Günstig Aktien handeln!
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook


Mehr zu Cleantech-Aktien auf 4investors: hier klicken

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Paragon

10.02.2021 - paragon und der Voltabox-Verkauf: Im März soll es nun soweit sein
30.10.2020 - paragon: „Mit der Entwicklung absolut zufrieden”
21.10.2020 - paragon meldet besser als erwartete Zahlen - Voltabox-Verkauf noch 2020 geplant
02.10.2020 - paragon Aktie und der Voltabox-Faktor: Ab Richtung Crash-Tief?
29.09.2020 - paragon: Die nächste Runde beim Voltabox-Verkauf
25.09.2020 - Paragon Aktie: Zockt hier wer auf den Voltabox-Deal?
04.09.2020 - paragon: Verlust verdoppelt, Prognose angehoben - wann kommt Voltabox-Verkauf wirklich?
21.08.2020 - Paragon startet mit Verlust ins neue Jahr
19.08.2020 - Paragon Aktie: Wo bleibt der Voltabox-Deal?
13.08.2020 - Paragon Aktie: Das Nervenspiel um Voltabox
15.07.2020 - paragon: „Voltabox-Verkauf auf der Zielgeraden” - Zahlen für 2019 und Q1 2020
03.07.2020 - paragon Aktie: Risiko von Gewinnmitnahmen steigt, aber…
02.07.2020 - paragon hofft auf zeitnahen Verkauf von Voltabox
04.05.2020 - Paragon Aktie: Nur eine Konsolidierung - oder kommt Schlimmeres?
15.04.2020 - Paragon Aktie: Das Bild verdüstert sich…
08.04.2020 - Paragon Aktie: Eine viel zu hohe Hürde?
29.03.2020 - paragon im Strudel der Werksschließungen im Autobau
19.03.2020 - paragon reagiert auf Corona-Krise
03.03.2020 - paragon will bei Voltabox aussteigen
25.02.2020 - Paragon Aktie: Die Aufholjagd könnte begonnen haben!

DGAP-News dieses Unternehmens

10.02.2021 - DGAP-News: Teilverkauf des Voltabox-Aktienpakets voraussichtlich im ...
10.12.2020 - DGAP-Adhoc: Abschluss einer Absichtserklärung für ersten Teilverkauf des Voltabox-Aktienpakets ...
10.12.2020 - DGAP-News: paragon unterzeichnet Absichtserklärung mit Schweizer Investoren für ersten ...
30.10.2020 - DGAP-News: paragon erzielt stärkstes Automotive-Quartal der ...
21.10.2020 - DGAP-Adhoc: Automobilzulieferer paragon übertrifft im dritten Quartal mit Umsatzsteigerung von 10% ...
21.10.2020 - DGAP-News: Automobilzulieferer paragon übertrifft im dritten Quartal mit Umsatzsteigerung von 10 % ...
15.09.2020 - DGAP-News: paragon richtet virtuelle Hauptversammlung in Delbrück ...
04.09.2020 - DGAP-News: paragon lässt Coronakrise zügig hinter sich - Produktion fährt ...
20.08.2020 - DGAP-News: paragon wächst 2019 deutlich zweistellig in schrumpfendem Gesamtmarkt - Robustes erstes ...
28.07.2020 - DGAP-News: Auswirkungen auf Vorlagetermin paragon-Konzernabschluss durch verzögerte ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.