Medigene: Neue Klinik-Daten zum dendritischen Zell-Impfstoff

Bild und Copyright: Medigene.

Bild und Copyright: Medigene.

07.12.2020 11:44 Uhr - Autor: Dena Altdörfer  Dena Altdörfer auf Twitter auf Twitter 

Von Medigene kommen weitere Ergebnisse zur klinischen Phase-I/II-Studie mit dem dendritischem Zell-Impfstoff des Unternehmens bei Patienten mit akuter myeloischer Leukämie. „Die genauere Analyse der Ergebnisse aus der Studie hat ergeben, dass vermehrtes Vorhandensein von T-Zell-Aktivierungsmarkern im Knochenmark mit einem Rückgang der Krankheit (Remission) assoziiert zu sein scheinen. Im Gegensatz dazu stand eine vermehrte Mutation verschiedener Gene in den Leukämiezellen mit Wiederausbruch der Krankheit im Zusammenhang”, so Medigene am Montag. Die bereits zuvor vorgelegten Topline-Ergebnisse der Studie mit dem Zell-Impfstoff zeigten laut Angaben des Biotech-Unternehmens ausgezeichnete Daten zur Sicherheit und Durchführbarkeit.

„Die Behandlung von AML-Patienten mit autologen DC-Impfstoffen in dieser Studie lieferte während des zweijährigen Studienverlaufs ermutigende Ergebnisse. Wir beobachten die Patienten weiterhin und sind noch immer vom Gesamtresultat begeistert”, sagt Yngvar Floisand, Chefarzt der Abteilung für Hämatologie am Universitätskrankenhaus Oslo und leitender Prüfarzt der Studie. Floisand hatte die Ergebnisse am Wochenende auf der virtuellen 62. Jahrestagung der American Society of Hematology vorgestellt.

Daten zum Wertpapier: Medigene
Zum Aktien-Snapshot - Medigene: hier klicken!
Ticker-Symbol: MDG1
WKN: A1X3W0
ISIN: DE000A1X3W00


Lesen Sie mehr zum Thema Medigene im Bericht vom 30.11.2020

Medigene: Realistische Vorgaben – Neue Prognose

Im dritten Quartal steigen die Gesamterlöse bei Medigene um 68 Prozent auf 2,19 Millionen Euro. Der Konsens stand bei 1,7 Millionen Euro. Die Forschungsausgaben legen um 7 Prozent auf 5,93 Millionen Euro zu. Das EBITDA verbessert sich von 5,39 Millionen Euro auf 5,2 Millionen Euro. Zum Ergebnis gibt es keine Aussagen von Medigene. Für das Gesamtjahr geht Medigene weiter von Erlösen zwischen 7,0 Millionen Euro und 9,0 Millionen Euro aus. Die Forschungs- und Entwicklungskosten werden bei 22,0 Millionen Euro bis 26,0 Millionen Euro gesehen. Das EBITDA soll bei -17,0 Millionen Euro bis -24,0 Millionen Euro liegen. Von der Pandemie dürfte Medigene nicht betroffen sein. Die Analysten von Independent Research halten Erlöse von 8,0 Millionen Euro für realistisch. Das EBITDA sehen sie bei -20,5 Millionen Euro. Das liegt auf Höhe der Erwartungen von Medigene. Je Aktie soll es einen Verlust von 0,88 Euro geben, der 2021 auf -1,23 Euro ansteigen soll. Unverändert sprechen die ... diese News weiterlesen!

4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

(Werbung)
Günstig Aktien handeln!
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Enapter: So wird Wasserstoff massentauglich!
Sebastian-Justus Schmidt, CEO von Enapter, im Interview mit der 4investors-Redaktion.



Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

4investors-News - Medigene

11.11.2021 - Medigene bestätigt angehobene Prognose
02.11.2021 - Medigene: Verlust kleiner als erwartet - Meilensteinzahlung und Kostensenkungen
28.09.2021 - Medigene: Beobachtung endet
16.09.2021 - Medigene: Neue Daten aus präklinischen Studien
01.09.2021 - Medigene verkauft Immunocore Aktien - nun bis 2023 liquide
23.08.2021 - Medigene: Verzögerungen nicht ausgeschlossen
12.08.2021 - Medigene senkt den Verlust - Neuausrichtung begrenzt Kosten
25.05.2021 - Medigene: Erwartungen werden erfüllt
11.05.2021 - Medigene: Operativer Verlust reduziert sich
30.03.2021 - Medigene: Kursziel unter Druck
25.03.2021 - Medigene: Experten hoffen auf weitere Informationen
19.03.2021 - Medigene: Pinkernell geht
01.02.2021 - Medigene: Studie gestoppt – Kursziel steigt
28.01.2021 - Medigene: Aus für MDG1021 - Aktie verliert deutlich
30.11.2020 - Medigene: Realistische Vorgaben – Neue Prognose
12.11.2020 - Medigene: „Weiterhin ohne nennenswerte pandemiebedingte Unterbrechungen tätig”
20.10.2020 - Medigene baut Kooperation mit Roivant aus
25.09.2020 - Medigene: Neue Strategie
23.09.2020 - Medigene: Restrukturierung drückt auf den Kurs
22.09.2020 - Medigene tritt stark auf die Kostenbremse - Studie verzögert sich

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.