DAX öffnet erstes Adventskalendertürchen - Donner & Reuschel Kolumne

Chart-Experte Martin Utschneider zum DAX:  „Die sich aktuell herausbildende kurzfristige Seitwärtsbewegung bildet den Boden für einen perspektivischen Anstieg im nächsten Jahr. Für den deutschen Leitindex bedeutet dies mögliche Notierungen bis hin zu 15.000 im nächsten Jahr.” Bild und Copyright: Donner+Reuschel.

Chart-Experte Martin Utschneider zum DAX: „Die sich aktuell herausbildende kurzfristige Seitwärtsbewegung bildet den Boden für einen perspektivischen Anstieg im nächsten Jahr. Für den deutschen Leitindex bedeutet dies mögliche Notierungen bis hin zu 15.000 im nächsten Jahr.” Bild und Copyright: Donner+Reuschel.

01.12.2020 08:47 Uhr - Autor: Martin Utschneider  Martin Utschneider auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der deutsche Leitindex startete gestern erwartungsgemäß mit Gewinnmitnahmen in die neue Woche. Der kurzfristige Aufwärtsmodus bleibt damit vorerst weiterhin verlassen. Der intraday-Support bei 13.004 Punkten vom 13.11.20 stellt die wichtigste nächstgelegene Supportmarke dar. Diese ist heute nicht gefährdet. Die Fibonacci-Linie bei 13.297 Indexzählern bleibt nach wie vor umkämpft. Schafft der DAX 30 es, dieses Niveau nachhaltig zu überhandeln, dann sind die 13.500 das nächste charttechnische Ziel. Dieses ergibt sich zum Einen aus der aktuellen Fibonacci-Projektion als auch aus der Gap-Formation vom 21.02.2020 auf den 24.02.2020. Dies wäre dann das letzte „Corona-Gap“, das geschlossen werden würde. Am 21.07.2020 schlug dies ja bereits einmal fehl. Die intraday-Candle konnte damals die Lücke nicht gänzlich schließen. Die markttechnischen Indikatoren zeigen sich nach wie vor noch neutral. Das Momentum verliert weiter etwas an Stärke. Mittelfristig besteht berechtigte Hoffnung auf eine Normalisierung nach der Corona-Panik. Die weiterhin sehr expansive Politik der führenden globalen Notenbanken sowie die bisherigen Erwartungen an die designierte US-Regierung sorgen für positive und optimistische Perspektiven an den internationalen Aktienmärkten. Die sich aktuell herausbildende kurzfristige Seitwärtsbewegung bildet den Boden für einen perspektivischen Anstieg im nächsten Jahr. Für den deutschen Leitindex bedeutet dies mögliche Notierungen bis hin zu 15.000 im nächsten Jahr. Heute wird sich eine Tagesbandbreite zwischen 13.500 und 13.236 Indexzählern ergeben. Risikoaverse Investoren sollten die Absicherungen ab 13.004 belassen.

- Nächste charttechnische Widerstände: 13.339, 13.500, 13.689, 13.795
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 13.236, 13.192, 13.004, 12.960
- Oberes Bollinger-Band: 13.730, Mittleres Bollinger-Band: 13.019 und Unteres Bollinger-Band: 12.309
- 100-Tage-Linie: 12.850 und 200-Tage–Linie: 12.044 sowie: 38-Tage-Linie: 12.773
- Indikatoren: MACD: neutral | Slow-Stochastik: noch neutral | RSI: neutral | Momentum: positiv
- Ichimoku Kinko Hyo: positiv
- Die Eröffnung um 09:00 Uhr wird bei rund 13.400 erwartet
- (Trailing-) Stop-Loss: 13.236, 13.192, 13.004, 12.960 (je nach individuellem Risikoempfinden)

Primärtrend (langfristig): Noch nicht zurück im lfr. Aufwärtstrend
Sekundärtrend (mittelfristig): Tendenz mittelfristig weiterhin positiv
Tertiärtrend (heute): Test der 13.500 möglich

Daten zum Wertpapier: DAX - Aktienindex
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: DAX
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008

DAX - Aktienindex - Jetzt traden auf: Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook
Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Lesen Sie mehr zum Thema DAX - Aktienindex im Bericht vom 01.12.2020

DAX: Bearishe Tageskerze - UBS-Kolumne

Rückblick: Der DAX konnte am Vortag mit Dynamik über den Widerstand von 13’300 Punkten ansteigen und im Tageshoch 13’445 Punkte erreichen. Dann starteten die Bären aber einen Gegenangriff und trieben den DAX wieder zurück bis unter die Marke von 13’300 Punkten. Der DAX ging schließlich bei 13’291 Punkten aus dem Handel. Es bildete sich eine sehr bearishe Tageskerze mit einem langen oberen Schatten und einem kleinen Kerzenkörper, dazu direkt im Widerstandsbereich von 13’300/13’350 Punkten. Vorbörslich zeigt sich DAX aber am Dienstagmorgen erholt bei 13’400 Punkten. Es dürfte also ein erneuter Ausbruchsversuch nach oben bevorstehen. Ausblick: Der DAX bewegt sich seit Juni in einer ausgedehnten Seitwärtsphase und notiert im großen Bild im Monatschart unter einen jahreslangen Widerstandsbereich. Es könnte ein Hochlauf bis 13’500 Punkte bevorstehen. Die Long-Szenarien: Die Bullen haben ein großes Ziel vor Augen. Das letzte offene Gap auf der Oberseite ... diese News weiterlesen!

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

26.01.2021 - DAX: Rücklauf zum 50er-EMA? - UBS
26.01.2021 - DAX: Kurzfristige Korrekturen im langfristigen Aufwärtstrend - Donner & Reuschel
25.01.2021 - Ifo Geschäftsklima: Der Lockdown drückt auf die Stimmung - Nord LB
25.01.2021 - DAX: Bullen noch nicht unter Druck - UBS
25.01.2021 - DAX: Grundtendenz weiterhin „bullisch” - Donner & Reuschel
22.01.2021 - DAX: Seitwärts in dünner Luft - UBS-Kolumne
22.01.2021 - DAX: Seitwärts ins Wochenende - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2021 - DAX: Angriff auf 14’000 Punkte? - UBS-Kolumne
21.01.2021 - DAX: Grundtenor bleibt bullisch, 15.000 weiterhin realistisch - Donner & Reuschel Kolumne
20.01.2021 - DAX: Bullen unter Zugzwang - UBS-Kolumne
19.01.2021 - DAX: 10er-EMA im Fokus - UBS-Kolumne
18.01.2021 - DAX: Konsolidierung zum Wochenstart - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2021 - DAX: Erste starke Korrekturbewegung - UBS-Kolumne
15.01.2021 - DAX: Hält der 10er-EMA? - UBS-Kolumne
14.01.2021 - DAX: Neue Aufwärtswelle? - UBS-Kolumne
14.01.2021 - DAX: Test der 14.000 bei neutraler Markttechnik - Donner & Reuschel Kolumne
13.01.2021 - DAX weiterhin robust auf hohem Niveau - Donner & Reuschel Kolumne
13.01.2021 - DAX: Bärische Kerzenformation im Tageschart - UBS-Kolumne
12.01.2021 - DAX: Der 10er-EMA hält - UBS-Kolumne
11.01.2021 - DAX: Korrektur wird überfällig - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.