DAX: Index kratzt am Widerstand - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Ausblick: Sollte es den Bullen jetzt gelingen, den DAX deutlich über die 13’313 Punkte-Marke anzutreiben, könnte die Aufwärtswelle der letzten Wochen bis an das Hoch der Erholungsrally führen. Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

30.11.2020 08:35 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Den starken Kursverfall im Oktober konnten die Bullen beim DAX sehr schnell verkraften und schon nach der Rückeroberung der Unterstützung bei 11’575 Punkten eine massive Gegenbewegung einleiten, die bislang andauert. Sie führte den Index wieder über die Hürden bei 12’207 und 12’633 Punkte und damit in die Seitwärtsrange der Vormonate. Anschließend zog der Wert ohne spürbare Korrekturen bis an die Hürde bei 13’313 Punkten an. Im Bereich dieses Widerstands tendiert der DAX seit Tagen seitwärts, ohne dass es zu größeren Abgaben gekommen wäre.

Ausblick: Sollte es den Bullen jetzt gelingen, den DAX deutlich über die 13’313 Punkte-Marke anzutreiben, könnte die Aufwärtswelle der letzten Wochen bis an das Hoch der Erholungsrally führen. Allerdings sollten sich die Käufer nicht mehr allzu lange Zeit lassen, da ansonsten eine stärkere Korrektur folgen kann.

Die Long-Szenarien: Oberhalb von 13’313 Punkten läge das nächste Ziel für den DAX bei 13’460 Punkten. An dieser Stelle sollte man sich aber auf Gegenwehr der Bären und eine zwischengeschaltete Korrektur einstellen. Bei einem nachhaltigen Ausbruch über die Marke wäre das nächste bullishe Signal aktiv und mit einem Anstieg an das Allzeithoch bei 13’795 Punkten zu rechnen.

Die Short-Szenarien: Setzt der DAX dagegen in den nächsten Tagen unter den kleineren Support bei 13’170 Punkten zurück, wäre die Konsolidierung in Gefahr und zunächst mit einem Rücksetzer an das Zwischentief bei 13’004 Punkten zu rechnen. Sollte es den Bullen nicht gelingen, die Marke für einen weiteren Anstieg zu nutzen, könnte es bereits zu einer Verkaufswelle bis 12’886 Punkte kommen.

Daten zum Wertpapier: DAX - Aktienindex
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: DAX
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008

DAX - Aktienindex - Jetzt traden auf: Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook
Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Lesen Sie mehr zum Thema DAX - Aktienindex im Bericht vom 30.11.2020

DAX: Gewinnmitnahmen zum Wochenstart - Donner & Reuschel Kolumne

Der deutsche Leitindex wird heute mit Gewinnmitnahmen in die neue Woche starten. Der kurzfristige Aufwärtsmodus bleibt damit auch weiterhin verlassen. Der intraday-Support bei 13.004 Punkten vom 13.11.20 stellt die wichtigste nächstgelegene Supportmarke dar. Diese ist heute nicht gefährdet. Die Fibonacci-Linie bei 13.297 Indexzählern bleibt nach wie vor umkämpft. Schafft der DAX 30 es, dieses Niveau nachhaltig zu überhandeln, dann wären die 13.500 das nächste charttechnische Ziel. Dieses ergibt sich zum Einen aus der aktuellen Fibonacci-Projektion als auch aus der Gap-Formation vom 21.02.2020 auf den 24.02.2020. Dies wäre dann das letzte „Corona-Gap“, das geschlossen werden würde. Am 21.07.2020 schlug dies ja bereits einmal fehl. Die intraday-Candle konnte damals die Lücke nicht gänzlich schließen. Die markttechnischen Indikatoren zeigen sich nach wie vor noch neutral bis freundlich. Das Momentum nimmt etwas ab. Mittelfristig besteht berechtigte Hoffnung auf eine ... diese News weiterlesen!

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

3U-Vorstandschef Michael Schmidt im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de.3U Holding: „Was wir tun, tun wir mit Ehrgeiz“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

20.01.2021 - DAX: Bullen unter Zugzwang - UBS-Kolumne
19.01.2021 - DAX: 10er-EMA im Fokus - UBS-Kolumne
18.01.2021 - DAX: Konsolidierung zum Wochenstart - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2021 - DAX: Erste starke Korrekturbewegung - UBS-Kolumne
15.01.2021 - DAX: Hält der 10er-EMA? - UBS-Kolumne
14.01.2021 - DAX: Neue Aufwärtswelle? - UBS-Kolumne
14.01.2021 - DAX: Test der 14.000 bei neutraler Markttechnik - Donner & Reuschel Kolumne
13.01.2021 - DAX weiterhin robust auf hohem Niveau - Donner & Reuschel Kolumne
13.01.2021 - DAX: Bärische Kerzenformation im Tageschart - UBS-Kolumne
12.01.2021 - DAX: Der 10er-EMA hält - UBS-Kolumne
11.01.2021 - DAX: Korrektur wird überfällig - UBS-Kolumne
08.01.2021 - Hochstufung des Aktienmarktes in Brasilien auf Neutral - Commerzbank Kolumne
08.01.2021 - Perspektivisch in Richtung 15.000 - Donner & Reuschel Kolumne
08.01.2021 - DAX: Neues Allzeithoch - UBS-Kolumne
07.01.2021 - DAX: Kurs auf 14’000 Punkte - UBS-Kolumne
07.01.2021 - Nächstes Ziel im Fokus: DAX 30 testet 14.000 - Donner & Reuschel Kolumne
06.01.2021 - DAX: Neuer Angriff auf die 14’000er-Marke? - UBS-Kolumne
05.01.2021 - DAX: Doppeltop? - UBS-Kolumne
05.01.2021 - DAX: Gap-Close bei 13.602 weiter möglich - Donner & Reuschel Kolumne
04.01.2021 - DAX: Stabiler Jahresstart trotz möglichem Gap-Closing - Donner & Reuschel Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.