AstraZeneca: Im Nachteil gegenüber BioNTech und Moderna

Bild und Copyright: luchschenF / shutterstock.com.

Bild und Copyright: luchschenF / shutterstock.com.

24.11.2020 12:20 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

Nach BioNTech/Pfizer und Moderna hat nun auch AstraZeneca zusammen mit der Universität von Oxford Daten zu ihrem Impfstoffkandidaten gegen Corona publiziert. Je nach Verabreichung liegt der Wirksamkeitsgrad bei 90 Prozent bzw. bei 62 Prozent. Falls der Impfstoff zugelassen wird, sollen 2021 3 Milliarden Dosen hergestellt werden.

Der Markt war mit den Ergebnissen nicht sonderlich glücklich. Die durchschnittliche Wirksamkeitsrate von 70 Prozent hat enttäuscht, das Papier verlor in der Folge 4 Prozent.

Die anderen Kandidaten, die bereits im Zulassungsverfahren sind, kommen auf Raten von um die 95 Prozent. Daher dürfte es für AstraZeneca schwieriger sein, sich am Markt zu behaupten.

Noch ist aber kein Wirkstoff zugelassen, entsprechend ändern die Experten von Independent Research ihre Prognosen nicht.

Sie bestätigen die Halteempfehlung für die Papiere von AstraZeneca. Das Kursziel sinkt von 8.600,00 GBp auf 8.500,00 GBp.

Die Analysten rechnen 2020 mit einem Gewinn je Aktie von 2,22 Dollar. 2021 soll der Wert bei 3,23 Dollar liegen. Die Dividendenrendite liegt jeweils bei 2,6 Prozent.

In London notiert die Aktie von AstraZeneca am Mittag bei 8.042,00 GBp, das ist ein Tagesplus von 0,5 Prozent.

Daten zum Wertpapier: AstraZeneca
Zum Aktien-Snapshot - AstraZeneca: hier klicken!
Ticker-Symbol: AZN
WKN: 886455
ISIN: GB0009895292
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Interview - Schalke 04 - Anleihe: „Das Gesicht unserer Mannschaft wird sich deutlich verändern“
Investoren können derzeit eine neue Anleihe von Schalke 04 zeichnen. Verzinst wird das Papier mit jährlich 5,75 Prozent.

aifinyo: Software ist der Schlüssel, um mit Finanzdienstleistungen Geld zu verdienen
Interview: Nach einem schwierigen Jahr 2020 will das FinTec aifinyo wieder auf den profitablen Wachstumskurs zurückkehren.

4investors-News - AstraZeneca

26.05.2021 - AstraZeneca: Aktie ist zu hoch bewertet
07.04.2021 - AstraZeneca: EMA spricht sich für Corona-Impfstoff aus
18.03.2021 - AstraZeneca: Es darf wieder geimpft werden
18.03.2021 - AstraZeneca: „Freispruch” von der EMA für COVID-19 Impfstoff
16.03.2021 - AstraZeneca: EMA sieht bisher keinen Zusammenhang zwischen COVID-19 Impfstoff und Blutgerinnseln
16.03.2021 - Hoffnungsvolle Finanzmarktanalysten - VP Bank
15.03.2021 - AstraZenecas COVID-19 Impfstoff: Deutschland setzt Impfungen aus
02.03.2021 - AstraZeneca: Ein hoher Preis
12.02.2021 - AstraZeneca: Mit dem Kursziel geht es nach unten
31.01.2021 - AstraZeneca liefert mehr Impfstoff an die EU
29.01.2021 - AstraZeneca: COVID-19 Impfstoff vor der EU-Zulassung
29.01.2021 - Biotech, Pfizer und AstraZeneca - gleich zwei interessante News aus der EU
15.01.2021 - AstraZeneca: Klares Kaufvotum für die Aktie
12.01.2021 - AstraZeneca stellt Antrag auf EU-Zulassung für COVID-19 Impfstoff
08.01.2021 - AstraZeneca: Dritter Impfstoff für Europa naht
30.12.2020 - AstraZeneca: BioNTech erhält „Konkurrenz“ in Großbritannien
21.12.2020 - AstraZeneca Aktie: Der Daumen bleibt unten
26.11.2020 - AstraZeneca: Hat der BioNTech-Konkurrent ein Problem?
20.11.2020 - AstraZeneca: Vorteil für BioNTech
10.09.2020 - Astrazeneca: Der Chef spricht

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.