UBM Development: Doppelte Kaufempfehlung für die Aktie


23.11.2020 15:47 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

UBM verkauft den FAZ Tower an HanseMerkur. Dabei handelt es sich um einen Forward Sale. Der Verkaufspreis liegt bei 196 Millionen Euro. Die Analysten von SRC Research nennen den Verkaufspreis sehr attraktiv.

Das Hochhaus im Europaviertel von Frankfurt umfasst 18 Stockwerke, die Bürofläche liegt bei rund 25.000 Quadratmetern. Die Fertigstellung soll im dritten Quartal 2022 erfolgen. Die FAZ hat für das Haus einen Mietvertrag über 15 Jahre unterzeichnet.

Neben dem FAZ Tower soll ein Holzbaubüro mit acht Stockwerken entstehen. Dafür kann es im ersten Halbjahr 2021 eine Baugenehmigung geben. Ein Forward Sale könnte im zweiten Halbjahr 2021 erfolgen.

Die Analysten nehmen an ihren Gewinnschätzungen keine Änderungen vor. Der verstärkte Fokus von UBM auf smart and green building Lösungen im Bürobereich ist für die Experten ein guter Weg.

Sie bestätigen die Kaufempfehlung für die Aktien von UBM. Das Kursziel steigt von 45,00 Euro auf 47,00 Euro an.

Auch die Analysten von Baader bestätigen nach der Frankfurt-Meldung die Kaufempfehlung für die Aktien der UBM. Hier liegt das Kursziel bei 41,00 Euro.

Am 26. November stehen bei UBM die Zahlen zum dritten Quartal an. Für das laufende Jahr rechnen die Experten mit einem Gewinn je Aktie von 3,48 Euro. Die Prognose für 2021 steht bei 3,42 Euro, 2022 sollen es 5,27 Euro sein.

Die Aktien der UBM gewinnen 0,3 Prozent auf 34,00 Euro.

Daten zum Wertpapier: UBM Development
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: 2U2
WKN: 852735
ISIN: AT0000815402

UBM Development - Jetzt traden auf: Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Lesen Sie mehr zum Thema UBM Development im Bericht vom 23.11.2020

UBM verkauft FAZ-Immobilienprojekt an HanseMerkur

HanseMerkur erwirbt den F.A.Z. Tower in Frankfurt, der von der österreichischen UBM Development und der Paulus Immobiliengruppe gebaut wird. Die Fertigstellung des Bürogebäudes für die Frankfurter Zeitung soll im Jahr 2022 erfolgen. An dem Projekt hält die börsennotierte UBM 75 Prozent der Anteile. Den Verkaufspreis für den F.A.Z. Tower beziffert die Gesellschaft auf 196 Millionen Euro. „Der F.A.Z.Tower beweist, die Nachfrage nach erstklassigen Büroimmobilien in europäischen Metropolen ist trotz Pandemie ungebrochen”, sagt Thomas G. Winkler, CEO der UBM Development AG. „Im aktuell herausfordernden Marktumfeld nimmt der Risikoappetit der Investoren ab – sie setzen verstärkt auf A-Standorte und Partner mit einer Top-Kreditwürdigkeit” , so der ... diese News weiterlesen!

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - UBM Development

30.12.2020 - UBM: Closing in Wien
26.11.2020 - UBM: 2022 wieder auf alten Höhen
26.11.2020 - UBM: 2021 wird Übergangsjahr
26.11.2020 - UBM Development sieht in der Pandemie-Krise auch Chancen
23.11.2020 - UBM verkauft FAZ-Immobilienprojekt an HanseMerkur
05.10.2020 - UBM meldet weiteren Vonovia-Deal
28.08.2020 - UBM: Erwartungen werden übertroffen – Neues Kursziel
27.08.2020 - UBM: Starke Halbjahreszahlen
27.08.2020 - UBM: Ein neuer Rekord
06.07.2020 - UBM will gestärkt aus der Krise kommen
16.06.2020 - UBM Development verkauft Teile der „Gmunder Höfe” an Vonovia
04.06.2020 - UBM: Abstufung nach guten Zahlen
26.05.2020 - UBM: Große Zufriedenheit
26.05.2020 - UBM steigert Gewinn deutlich - „können nur auf Sicht fahren”
07.05.2020 - UBM Development und Austrian Real Estate schmieden Allianz
30.04.2020 - UBM: Starke Dividendenrendite
27.04.2020 - UBM: Nach den Rekorden – Liquidität im Fokus
27.04.2020 - UBM Development: Dividende bleibt stabil - „richtige Balance halten”
25.03.2020 - UBM: Übertriebene Entwicklung
24.03.2020 - UBM: Bewertung und Rendite sprechen für die Aktie

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.