Defama: An einem neuen Rekord führt kein Weg vorbei


17.11.2020 18:18 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

Defama-Chef Matthias Schrade bestätigt auf dem virtuellen Eigenkapitalforum der Deutschen Börse die Prognose seiner Gesellschaft. Dabei lässt er sich eine Hintertüre offen. Schrade rechnet für 2020 mit einem Gewinn von 2,5 Millionen Euro (2019: 2,1 Millionen Euro) bzw. 0,56 Euro je Aktie (2019: 0,51 Euro).

Der FFO, die für Defama wichtigere Kennzahl, soll bei 5,7 Millionen Euro liegen. Das entspricht 1,30 Euro je Aktie. Im Vorjahr lag der FFO bei 4,6 Millionen Euro bzw. 1,14 Euro je Aktie. Ein höherer FFO erscheint realisierbar. Man ist bei Defama aufgrund der neuen Pandemiewelle jedoch lieber etwas zu vorsichtig. So oder so: Nach Aussage von Schrade ist ein Rekordergebnis 2020 unmöglich zu verhindern.

Demnach wird die im m:access notierte Gesellschaft auch für 2020 die Dividende erhöhen können. Hier steht noch eine genauere Prognose aus. Eine Ausschüttung von 0,50 Euro je Aktie oder etwas mehr wäre jedoch keine Überraschung.

In den kommenden Jahren will Schrade den FFO auf 2,00 Euro je Aktie steigern. Dafür muss die Gesellschaft ihr Portfolio weiter ausbauen. Noch in diesem Jahr könnte es weitere Zukäufe geben, deutet Schrade während der Konferenz an. Finanziell dürfte dies kein zu großes Problem darstellen. Defama verfügt über liquide Mittel in Höhe von rund 7 Millionen Euro.

Wichtig ist für den Vorstand zugleich die Weiterentwicklung der Standorte, um die Attraktivität für die Kunden zu steigern. So entstehen derzeit an allen Standorten von Defama Packstationen (Locker) von Amazon. Nebenbei streicht man dafür auch noch eine kleine Miete ein. Außerdem investiert Defama in die Standorte. Die aktuellen Investitionen belaufen sich auf rund 3,6 Millionen Euro, die in verschiedenste Projekte fließen. Das könnte sich in der Folge teils in höheren Umsätzen niederschlagen.

Daten zum Wertpapier: Deutsche Fachmarkt - DEFAMA
Zum Aktien-Snapshot - Deutsche Fachmarkt - DEFAMA: hier klicken!
Ticker-Symbol: DEF
WKN: A13SUL
ISIN: DE000A13SUL5
(Werbung)
Günstig Aktien handeln!
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Mutares: „Wir werden weitere Rekorde sehen“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Deutsche Fachmarkt - DEFAMA

14.04.2021 - Defama setzt auf Elektromobilität
26.02.2021 - Defama: Neues Kursziel für die Aktie
25.02.2021 - Defama: Dividende steigt weiter
24.02.2021 - Defama trennt sich von einem Fachmarktzentrum
18.01.2021 - Defama: Aktie wird hochgestuft
17.12.2020 - Defama investiert 3,3 Millionen Euro: Zukauf und Flächen-Ausbau
07.12.2020 - Defama will deutlich wachsen – Weitere Dividendenerhöhungen geplant
03.11.2020 - Defama: Radeberg-Entscheidung kommt gut an
28.10.2020 - Defama: Kooperation mit Amazon
28.10.2020 - Defama: Ist die Prognose zu konservativ?
22.09.2020 - Defama: Zukäufe in Süddeutschland
11.09.2020 - Defama: Aktie bleibt auch nahe Allzeithoch ein Kauf
09.09.2020 - Defama: Zukunft von Radeberg ist klar
29.07.2020 - Defama: Prognose erscheint konservativ
28.07.2020 - Defama: Analyst startet Coverage der Aktie
24.07.2020 - Defama kauft Baumarkt und Photovoltaik-Anlage
23.06.2020 - Defama: Liquidität wird verbessert
18.06.2020 - Defama: Explizite Bestätigung der Prognose
02.06.2020 - Defama: Kein Problem mit den Mieten
07.05.2020 - Defama: Eine überzeugte Stimme

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.