DAX: Die Widerstandszone hält weiter - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

17.11.2020 08:36 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der DAX pendelt seit Anfang Juni in einer ausgedehnten Seitwärtsbewegung und hat bisher keine Richtungsentscheidung vollzogen. Im Vormonat Oktober schien der DAX nach unten auszubrechen und eine längere Abwärtsbewegung zu starten. Er sackte dabei nicht nur aus dem steigenden Trendkanal, sondern fiel auch unter den 200er-EMA der als wichtiger Indikator für den weiteren langfristigen Verlauf gilt. Der Bärenangriff wurde jedoch bei 11’450 Punkten direkt am unteren Fibonacci-Fächer im Monatschart gestoppt. In der Folge gelang dem DAX eine starke Aufwärtsbewegung, die den Index bis zur Widerstandstone bei 13’300 Punkten führte. Das Verlaufshoch wurde bei 13’297 Punkten erreicht. Seitdem pendelt der Index auf hohem Kursniveau seitwärts.

Ausblick: Der DAX ist am Vortag mit einer bearishen Tageskerze aus dem Handel gegangen und könnte vor erneuten Kursabgaben stehen.

Die Short–Szenarien: Der DAX ist am Vortag erneut am Widerstand bei 13’300 Punkten nach unten abgeprallt und könnte nun vor einem neuen Rücklauf bis zur unteren Begrenzung des steigenden Trendkanals bei 12’684 Punkten stehen, wo aktuell auch der 50er-EMA im Tageschart verläuft. Geht es weiter tiefer, könnten die Bären das noch offene Gap bei 12’600 Punkten anlaufen. Darunter würde der 200er-EMA den Bullen zur Hilfe eilen. Erst unter dem 200er-EMA würde sich die Lage für den DAX wieder langfristig eintrüben und ein Rücklauf zum unteren Fibonacci-Fächer im Monatschart bei 11’450 Punkten wahrscheinlich werden.

Die Long-Szenarien: Dem DAX gelingt der Durchbruch über den Widerstandsbereich bei 13’300 Punkten. In diesem Fall wäre der Weg bis zur oberen Begrenzung des steigenden Trendkanals bei etwa 13’800 Punkten frei.

Daten zum Wertpapier: DAX - Aktienindex
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: DAX
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008

DAX - Aktienindex - Jetzt traden auf: Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook
Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Lesen Sie mehr zum Thema DAX - Aktienindex im Bericht vom 17.11.2020

DAX - trotz Moderna: Gewinnmitnahmen und Test der 13.000 - Donner & Reuschel Kolumne

Der deutsche Leitindex wird heute mit Abschlägen in den Dienstags-Handel starten. Der kurzfristige Aufwärtsmodus bleibt davon aber noch unberührt. Die kurzfristige Slow-Stochastik hat sich weiter „abgekühlt“. Das 14-Tages-Momentum ist weiterhin positiv. Der Trendfolger MACD zeugt von mittelfristiger Trendbeständigkeit. Mittlerweile vier auffällige „Doji-Kerze“ in Folge zeugen allerdings von nachlassender Dynamik. Aufgrund dessen wird es heute zu Gewinnmitnahmen und Kursabschlägen kommen. Die mittelfristige Tendenz bleibt aber positiv. Nach der 38-Tage-Linie wurde auch die 100-Tage-Linie mittels Eröffnungs-Gap überschritten. Dieses Gap verläuft von 12.671 bis 12.596 Indexzählern. Hier bieten sich nun strategische Absicherungen an. Das Obere Bollinger-Band schafft mittelfristig sogar Luft bis zu 13.597 Punkte. Trotz allem empfiehlt es sich, die Stopp-Loss-/Take-Profit-Strategie stringent weiterzuführen. Betrachtet man auch noch die Fibonacci-Retracements, erkennt ... diese News weiterlesen!

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

25.01.2021 - EUR/USD: Kommt der Pullback? - UBS
25.01.2021 - DAX: Grundtendenz weiterhin „bullisch” - Donner & Reuschel
22.01.2021 - DAX: Seitwärts in dünner Luft - UBS-Kolumne
22.01.2021 - DAX: Seitwärts ins Wochenende - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2021 - DAX: Angriff auf 14’000 Punkte? - UBS-Kolumne
21.01.2021 - DAX: Grundtenor bleibt bullisch, 15.000 weiterhin realistisch - Donner & Reuschel Kolumne
20.01.2021 - DAX: Bullen unter Zugzwang - UBS-Kolumne
19.01.2021 - DAX: 10er-EMA im Fokus - UBS-Kolumne
18.01.2021 - DAX: Konsolidierung zum Wochenstart - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2021 - DAX: Erste starke Korrekturbewegung - UBS-Kolumne
15.01.2021 - DAX: Hält der 10er-EMA? - UBS-Kolumne
14.01.2021 - DAX: Neue Aufwärtswelle? - UBS-Kolumne
14.01.2021 - DAX: Test der 14.000 bei neutraler Markttechnik - Donner & Reuschel Kolumne
13.01.2021 - DAX weiterhin robust auf hohem Niveau - Donner & Reuschel Kolumne
13.01.2021 - DAX: Bärische Kerzenformation im Tageschart - UBS-Kolumne
12.01.2021 - DAX: Der 10er-EMA hält - UBS-Kolumne
11.01.2021 - DAX: Korrektur wird überfällig - UBS-Kolumne
08.01.2021 - Hochstufung des Aktienmarktes in Brasilien auf Neutral - Commerzbank Kolumne
08.01.2021 - Perspektivisch in Richtung 15.000 - Donner & Reuschel Kolumne
08.01.2021 - DAX: Neues Allzeithoch - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.