DAX: In dünner Luft am Widerstandsbereich - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Ausblick: Der DAX ist nach dem kräftigen Kursanstieg von 1’850 Punkten in wenigen Handelstagen total überkauft und notiert in dünner Luft unter der Widerstandszone von 13’400 bis 13’800 Punkte. Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

12.11.2020 08:47 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der DAX ist im großen Bild im Monatschart im Vormonat Oktober am unteren Fibonacci-Fächer im Bereich von 11’450 Punkten wieder nach oben abgeprallt und konnte in der Folge eine kräftige Aufwärtsrally starten. Antreiber waren der bisherige Ausgang der US-Präsidentenwahl und positive Studiendaten zu einem Impfstoff gegen das Coronavirus. Der DAX befindet sich wieder in dem steigenden Trendkanal und deutlich über seinem 50er- und 200er-EMA, was bullish zu werten ist. Allerdings steht er im Monatschart auch vor einem massiven Widerstand, der in den Vorjahren immer wieder gehalten hatte.

Ausblick: Der DAX ist nach dem kräftigen Kursanstieg von 1’850 Punkten in wenigen Handelstagen total überkauft und notiert in dünner Luft unter der Widerstandszone von 13’400 bis 13’800 Punkte. Die Aufwärtsdynamik hat sich bereits merklich abgeflacht. Am Vortag ging der DAX mit einer kleinen Tageskerze und einem kleinen Kerzenkörper aus dem Handel.

Die Short-Szenarien: Nach dem kräftigen Hochlauf ist es eher unwahrscheinlich, dass der Index nun auch noch die Widerstandszone, die seit drei Jahren, gilt nach oben durchbrechen kann. Mit aller Wahrscheinlichkeit dreht der DAX wieder nach unten ab und läuft zunächst die untere Begrenzung des steigenden Trendkanals mit dem 50er-EMA an. Geht es weiter tiefer, würde der 200er-EMA als Anlaufmarke folgen. Unter dem 200er-EMA könnte sich die Lage für den DAX wieder langfristig eintrüben und das Verlaufstief bei 11.450 Punkten angesteuert werden.

Die Long-Szenarien: Der DAX kann weiter zulegen und die obere Begrenzung des steigenden Trendkanals bei 13’800 Punkten anlaufen. Spätestens hier sollte der DAX erneut nach unten abdrehen.

Daten zum Wertpapier: DAX - Aktienindex
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: DAX
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008

DAX - Aktienindex - Jetzt traden auf: Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook
Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Lesen Sie mehr zum Thema DAX - Aktienindex im Bericht vom 12.11.2020

DAX: Doji warnt vor kurzfristigen Gewinnmitnahmen - Donner & Reuschel Kolumne

Das D&R-Szenario der letzten Wochen „kurzfristig volatil & mittelfristig steigende Kurse“ bewahrheitet sich bislang insgesamt. Die kurzfristige Slow-Stochastik ist nun allerdings ausgereizt und generiert weiterhin ein kurzfristiges Verkaufssignal. Das Momentum ist aktuell leicht positiv und der Trendfolger MACD zeugt von mittelfristiger Trendbeständigkeit. Die gestrige „Doji-Kerze“ warnt vor kurzfristigen Gewinnmitnahmen. Die mittelfristige Tendenz bleibt aber positiv. Nach der 38-Tage-Linie wurde auch die 100-Tage-Linie mittels Eröffnungs-Gap überschritten. Dieses Gap verläuft von 12.671 bis 12.596 Indexzählern. Hier bieten sich nun strategische Absicherungen an. Das Obere Bollinger-Band schafft mittelfristig sogar Luft bis zu 13.480 Punkte. Hier verläuft auch nahezu punktgenau die obere Aufwärtstrendlinie. Trotz allem empfiehlt es sich, die Stopp-Loss-/Take-Profit-Strategie stringent weiterzuführen. Nach der allesüberschattenden US-Wahl rücken hierzulande nun ... diese News weiterlesen!

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

22.01.2021 - DAX: Seitwärts in dünner Luft - UBS-Kolumne
22.01.2021 - DAX: Seitwärts ins Wochenende - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2021 - DAX: Angriff auf 14’000 Punkte? - UBS-Kolumne
21.01.2021 - DAX: Grundtenor bleibt bullisch, 15.000 weiterhin realistisch - Donner & Reuschel Kolumne
20.01.2021 - DAX: Bullen unter Zugzwang - UBS-Kolumne
19.01.2021 - DAX: 10er-EMA im Fokus - UBS-Kolumne
18.01.2021 - DAX: Konsolidierung zum Wochenstart - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2021 - DAX: Erste starke Korrekturbewegung - UBS-Kolumne
15.01.2021 - DAX: Hält der 10er-EMA? - UBS-Kolumne
14.01.2021 - DAX: Neue Aufwärtswelle? - UBS-Kolumne
14.01.2021 - DAX: Test der 14.000 bei neutraler Markttechnik - Donner & Reuschel Kolumne
13.01.2021 - DAX weiterhin robust auf hohem Niveau - Donner & Reuschel Kolumne
13.01.2021 - DAX: Bärische Kerzenformation im Tageschart - UBS-Kolumne
12.01.2021 - DAX: Der 10er-EMA hält - UBS-Kolumne
11.01.2021 - DAX: Korrektur wird überfällig - UBS-Kolumne
08.01.2021 - Hochstufung des Aktienmarktes in Brasilien auf Neutral - Commerzbank Kolumne
08.01.2021 - Perspektivisch in Richtung 15.000 - Donner & Reuschel Kolumne
08.01.2021 - DAX: Neues Allzeithoch - UBS-Kolumne
07.01.2021 - DAX: Kurs auf 14’000 Punkte - UBS-Kolumne
07.01.2021 - Nächstes Ziel im Fokus: DAX 30 testet 14.000 - Donner & Reuschel Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.