Deutsche Post DHL hebt Cashflow-Prognose an und erwartet sehr starkes Weihnachtsgeschäft

Den Ausblick auf 2020 hatte das Unternehmen bereits im Oktober erhöht und bestätigt diese Ergebnis-Prognose nun. Bild und Copyright: nitpicker / shutterstock.com.

Den Ausblick auf 2020 hatte das Unternehmen bereits im Oktober erhöht und bestätigt diese Ergebnis-Prognose nun. Bild und Copyright: nitpicker / shutterstock.com.

10.11.2020 12:46 Uhr - Autor: Dena Altdörfer  Dena Altdörfer auf Twitter auf Twitter 

Deutsche Post DHL meldet für das dritte Quartal 2020 einen Umsatzanstieg um 4,4 Prozent auf 16,2 Milliarden Euro. „Insbesondere in den Divisionen Post & Paket Deutschland und DHL eCommerce Solutions stiegen die Sendungsmengen deutlich. Sehr dynamisch entwickelte sich auch das Geschäft mit internationalen zeitgenauen Expresssendungen”, meldet das Bonner Unternehmen am Dienstag. Vor Zinsen und Steuern hat der Konzern seinen Gewinn um rund die Hälfte auf 1,4 Milliarden Euro steigern können. Je Aktie der Deutsche Post DHL wird ein Gewinnanstieg von 0,45 Euro auf 0,69 Euro ausgewiesen. Für den Free Cashflow meldet die DAX-notierte Gesellschaft einen Anstieg um 0,75 Milliarden Euro auf etwa 1,3 Milliarden Euro.

„Wir hatten ein erfolgreiches drittes Quartal und konnten Umsatz, EBIT und Cashflow steigern – dank unserer 550.000 Mitarbeiter*innen und unseres hervorragenden Portfolios an Logistiklösungen im boomenden E-Commerce Geschäft, von dem sowohl kleine als auch große Kunden weltweit profitieren”, sagt Frank Appel, Vorstandsvorsitzender Deutsche Post DHL Group.

Den Ausblick auf 2020 hatte das Unternehmen bereits im Oktober erhöht und bestätigt diese Ergebnis-Prognose nun. Erwartet wird inklusive Sondereffekten von mehr als 0,6 Milliarden Euro ein operatives Ergebnis zwischen 4,1 Milliarden Euro und 4,4 Milliarden Euro. Beim Free-Cashflow legt der Post- und Logistik-Konzern die Latte noch einmal höher und erwartet statt 1,8 Milliarden Euro nun 2,0 Milliarden Euro im laufenden Jahr. „Für das Jahresende geht der Konzern von einem durch den dynamischen Online-Handel getriebenen sehr starken Weihnachtsgeschäft aus. Dafür will das Unternehmen alle notwendigen Ressourcen sichern, die für die Aufrechterhaltung eines qualitativ hochwertigen Serviceniveaus erforderlich sind”, kündigt der DAX-Konzern an. Ob man das obere Ende der Prognose erreiche hänge davon ab, ob die Volumenentwicklung eine effiziente Auslastung der Netzwerke erlaube.

„Die im Juli aktualisierte mittelfristige Ergebnisprognose, wonach für 2022 ein Konzern-EBIT – abhängig vom Verlauf der gesamtwirtschaftlichen Erholung – von rund 4,7 Milliarden Euro bis zu mehr als 5,3 Milliarden Euro erwartet wird, gilt unverändert”, so das Unternehmen.

Daten zum Wertpapier: Deutsche Post DHL
Zum Aktien-Snapshot - Deutsche Post DHL: hier klicken!
Ticker-Symbol: DPW
WKN: 555200
ISIN: DE0005552004
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Deutsche Post DHL

13.07.2021 - Deutsche Post: Neue Prognose ist zu vorsichtig
08.07.2021 - Deutsche Post: Konsens liegt über der Prognose
08.07.2021 - Deutsche Post: Nahe am Allzeithoch
07.07.2021 - Deutsche Post erreicht Gewinnziel für 2023 schon in diesem Jahr
04.06.2021 - Deutsche Post: Aktie wird abgestuft
04.06.2021 - Deutsche Post: Kursziel steigt deutlich an
06.05.2021 - Deutsche Post: Nach dem Allzeithoch
06.05.2021 - Am Morgen: Deutsche Post, Hannover Rück, Norma Group und Siemens Energy im Fokus - Nord LB Kolumne
05.05.2021 - Deutsche Post: Prognosen steigen klar an
05.05.2021 - Deutsche Post DHL: „Das beste Auftaktquartal aller Zeiten”
05.05.2021 - Analystenerwartungen zu übertreffen gilt als Kür - BÖAG Kolumne
28.04.2021 - Deutsche Post: Dynamik lässt nach
14.04.2021 - Deutsche Post: 7 Milliarden Euro im Blick
13.04.2021 - Deutsche Post: Intaktes Wachstum
12.04.2021 - Deutsche Post: Kurs übertrifft Kursziel
12.04.2021 - Deutsche Post: Neue Rekorde
09.04.2021 - Deutsche Post: Guter Jahresauftakt sorgt für neue Prognose
23.03.2021 - Am Morgen: Deutsche Post, Evotec, Traton und VW im Fokus - Nord LB Kolumne
11.03.2021 - Deutsche Post: Doppelte Hochstufung der Aktie
10.03.2021 - Deutsche Post: Klares Kaufvotum für die Aktie

DGAP-News dieses Unternehmens

07.07.2021 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG: Ad hoc: Deutsche Post AG übertrifft auch in Q2 Erwartungen und ...
07.05.2021 - DGAP-News: Deutsche Post AG: Information zum ...
09.04.2021 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG übertrifft Q1 Erwartungen deutlich und erhöht Ergebnisprognose für ...
09.03.2021 - DGAP-News: Deutsche Post AG: Information zum ...
08.03.2021 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG: Deutsche Post DHL Group kündigt Aktienrückkauf von bis zu EUR 1 ...
12.01.2021 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG: Deutsche Post AG erhöht Ergebnisprognose für 2022 nach ...
07.10.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG erhöht Ergebnisprognose für 2020 nach vorläufigen Q3-Zahlen ...
07.07.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AGDeutsche Post AG stellt auf Basis der vorläufigen Ergebnisse des 2. ...
07.04.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Post AG: Deutsche Post AG hebt Prognose für 2020 ...
10.03.2020 - DGAP-News: Deutsche Post AG: Information zum ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.