Commerzbank: Auch 2021 bringt rote Zahlen

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

05.11.2020 12:53 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im dritten Quartal erwirtschaftet die Commerzbank einen Vorsteuerverlust von 43 Millionen Euro. Der Konsens hatte mit -40 Millionen Euro gerechnet. Der Verlust der Bank liegt im abgelaufenen Quartal bei 69 Millionen Euro. Die Analysten der DZ Bank sind enttäuscht, dass die Kostenbasis wie im Vorjahr bei 1,5 Milliarden Euro liegt. Hier hofft man auf weitere Sparmaßnahmen.

Nicht nur die Pandemie hat die Bank zuletzt belastet, es gab auch eine Führungskrise. Rasch wurde jedoch Hans-Jörg Vetter als neuer Aufsichtsratschef benannt. Inzwischen ist auch klar, dass Martin Zielke neuer Vorstandschef werden wird. Er übernimmt am 1. Januar das Ruder. Erst danach dürfte es neue Aussagen zur Strategie der Commerzbank geben.

Die Analysten bleiben bei der Verkaufsempfehlung für die Aktien der Commerzbank. Das Kursziel liegt weiter bei 3,70 Euro.

Man ist skeptisch, ob die Restrukturierung in derart schwierigen Zeiten völlig gelingen kann.

Wie bisher rechnen die Analysten 2020 mit einem Verlust je Aktie von 0,27 Euro. 2021 soll es einen Verlust je Aktie von 0,05 Euro geben, bisher ging man von 0,00 Euro aus. Die Prognose für 2022 steigt von 0,48 Euro auf 0,59 Euro an.

Die Aktien der Commerzbank verlieren heute 6,9 Prozent auf 3,968 Euro.

Daten zum Wertpapier: Commerzbank
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: CBK
WKN: CBK100
ISIN: DE000CBK1001

Commerzbank - Jetzt traden auf: Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Lesen Sie mehr zum Thema Commerzbank im Bericht vom 05.11.2020

Commerzbank: „Wir haben ein stabiles Kundengeschäft und eine starke Kapitalausstattung”

Von der Commerzbank wurden heute die Zahlen für das dritte Quartal vorgelegt - und die kommen an der Börse nicht gut an. Aktuell liegt die Commerzbank Aktie mit knapp 5,4 Prozent im Minus und notiert bei 4,03 Euro, das Tagestief ist bei 3,986 Euro notiert. Immerhin: Eine charttechnische Unterstützungszone zwischen 3,92 Euro und 3,98/4,03 Euro kann damit erst einmal den Kurseinbruch stoppen. Das dritte Quartal 2020 hat die Commerzbank mit einem Verlust von 69 Millionen Euro abgeschlossen, was ein Hauptgrund für das Kursminus sein dürfte. Im Vorjahresquartal hatte der Konzern noch 297 Millionen Euro Gewinn erzielt. Das Ergebnis wurde im dritten Quartal 2020 von Restrukturierungsaufwendungen aus dem Umbau der Bank in Höhe von 201 Millionen Euro belastet. Die bereinigten Erträge des MDAX-notierten Finanzdienstleisters sind zudem von 2,2 Milliarden Euro auf 2,1 Milliarden Euro gefallen. Beim Risikoergebnis vergrößert sich das Minus von 114 Millionen Euro auf 272 Millionen ... diese News weiterlesen!

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Commerzbank

22.01.2021 - Commerzbank: Plus 50 Prozent
16.01.2021 - Commerzbank Aktie: Warnende Vorzeichen?
11.01.2021 - Commerzbank Aktie: Gefahren einer Topbildung
08.01.2021 - Commerzbank: Verschärfter Sparkurs möglich
08.01.2021 - Commerzbank: Hohe Abschreibungen stehen an
07.01.2021 - Commerzbank: Auf Kreditausfälle vorbereitet
07.01.2021 - Commerzbank Aktie: Kaufsignal auf Kaufsignal…
28.12.2020 - Commerzbank streicht weitere Stellen
16.12.2020 - Commerzbank: Beobachtung wird eingestellt
16.12.2020 - Commerzbank Aktie vor Rallye Richtung 6-Euro-Marke?
10.12.2020 - Commerzbank Aktie: Geht dem Aktienkurs die Luft aus?
03.12.2020 - Commerzbank Aktie: Rallye Richtung 6 Euro wäre möglich, aber…
30.11.2020 - Commerzbank: Erleichterungen in 2021
27.11.2020 - Commerzbank: Kurzes Gastspiel
20.11.2020 - Commerzbank Aktie: Berechtigte Warnung?
19.11.2020 - Commerzbank Aktie: 41 Prozent Potenzial - und eine Warnung
16.11.2020 - Commerzbank Aktie: Breakversuch auf Breakversuch - doch keiner gelingt bisher
14.11.2020 - Commerzbank: So urteilen drei Experten derzeit über die Aktie
10.11.2020 - Commerzbank: Kosten bleiben bedeutsam
09.11.2020 - Commerzbank: Sehr ungünstiger Moment

DGAP-News dieses Unternehmens

08.01.2021 - DGAP-Adhoc: Commerzbank erwartet, den bestehenden Goodwill in Höhe von rund 1,5 Mrd. Euro ...
08.01.2021 - DGAP-News: Commerzbank erwartet Abschreibung auf Goodwill in Höhe von rund 1,5 Mrd. Euro und ...
28.12.2020 - DGAP-Adhoc: Commerzbank einigt sich mit Konzernbetriebsrat über die Planung von ...
28.12.2020 - DGAP-News: Commerzbank bucht weitere Restrukturierungsaufwendungen für ...
27.11.2020 - DGAP-News: Firmenkundenvorstand Roland Boekhout verlässt die Commerzbank - Michael Kotzbauer als ...
05.11.2020 - DGAP-News: Commerzbank trotz Corona mit stabilem Kundengeschäft und starker ...
04.11.2020 - DGAP-News: Aufsichtsrat der Commerzbank: Nicholas Teller beendet Mandat; Andreas Schmitz soll als ...
02.11.2020 - DGAP-News: Commerzbank schließt Komplettübernahme der comdirect ...
26.09.2020 - DGAP-Adhoc: Neuer Vorstandsvorsitzender der Commerzbank ...
26.09.2020 - DGAP-News: Commerzbank: Manfred Knof wird neuer ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.