Am Morgen: Bayer, HelloFresh, Klöckner & Co und Pfeiffer Vacuum im Fokus - Nord LB Kolumne

Am Dienstag hielt am dt. Aktienmarkt die Kurserholung des Vortages an. Anleger setzten offensichtlich darauf, dass die US-Präsidentschaftswahl einen klaren Sieger hervorbringt. Bild und Copyright: MaxxiGo / shutterstock.com.

Am Dienstag hielt am dt. Aktienmarkt die Kurserholung des Vortages an. Anleger setzten offensichtlich darauf, dass die US-Präsidentschaftswahl einen klaren Sieger hervorbringt. Bild und Copyright: MaxxiGo / shutterstock.com.

04.11.2020 08:23 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter auf Twitter 

Nach einer Ifo-Umfrage hat sich die Stimmung der deutschen Autohersteller und ihrer Zulieferer im Oktober spürbar verbessert. Der Lage-Indikator stieg auf -0,2 Punkte, nach -20,4 Punkten im September. Der Erwartungs-Index fiel allerdings den vierten Monat in Folge auf 17,7 Punkte nach 27,6 Zählern im September. Die Aufträge der US-Industrie sind im September mit +1,1% (August: +0,6%) etwas deutlicher gestiegen als erwartet. US-Wahl: Noch keine Entscheidung -vorerst bleibt es eine Hängepartie.

Rentenmarkt
Bundesanleihen litten am Dienstag unter der freundlichen Stimmung an den Aktienmärkten und gingen schwächer aus dem Handel. Auch US-Staatsanleihen wurden von den starken Aktienmärkten belastet und tendierten leichter.

Aktienmarkt
Am Dienstag hielt am dt. Aktienmarkt die Kurserholung des Vortages an. Anleger setzten offensichtlich darauf, dass die US-Präsidentschaftswahl einen klaren Sieger hervorbringt. DAX +2,55%, MDAX +1,89%, TecDAX +1,85%. Aktien aus dem Luftfahrtsektor waren ungeachtet immer neuer Restriktionen wegen der Corona-Pandemie die Gewinner des Tages: MTU stiegen an der DAX-Spitze um 5,49%, Airbus gewannen 5,07%, Lufthansa kletterten um 5,57% und Fraport verbesserten sich um 5,28%.

Die US-Börsen haben auch am Wahltag ihre Erholung fortgesetzt und damit der Hoffnung Ausdruck gegeben, dass es zu einem klaren Wahlergebnis kommen könnte. Dow Jones +2,06%, S&P 500 +1,78%, Nasdaq-Comp. +1,85%. Der Nikkei-225 legte 1,72% auf 23.695 Punkte zu.

Unternehmen
Bayer hält trotz eines saisonal bedingten schwierigen Q3 an den Zielen für das Gesamtjahr fest. Bei einem Umsatz von 8,506 Mrd. EUR (währungsbereinigt -5,1%) ging das bereinigte EBITDA in Q3 um 21,4% auf 1,795 Mrd. EUR zurück. Unter dem Strich stand wegen milliardenschwerer Abschreibungen im Agrargeschäft ein Verlust von 2,744 Mrd. EUR nach einem Gewinn von 1,036 Mrd. EUR vor Jahresfrist. Für das Gesamtjahr rechnet der Konzern mit einem währungsbereinigten Umsatzanstieg auf 43 bis 44 Mrd. EUR (bis zu +1%) und einem bereinigten Betriebsgewinn von 12,1 (Vorjahr: 11,5) Mrd. EUR.

HelloFresh hat in Q3 stark von der Corona-Krise profitiert und den Umsatz um 120,2% auf rund 970 Mio. EUR gesteigert. Das bereinigte Betriebsergebnis (EBITDA) stieg um rund 12% auf 114,7 Mio. EUR. HelloFresh bestätigte die erst Mitte Oktober angehobene Prognose für das Gesamtjahr.

Der Umsatz beim Modekonzern Hugo Boss ist in Q3 auf 533 (720) Mio. EUR zurückgegangen. Dank einer Erholung des chinesischen Marktes und einem weiter steigenden Online-Geschäft konnten jedoch wieder schwarze Zahlen geschrieben werden. Das operative Ergebnis (EBIT) lag bei 15 (Vorjahr: 83) Mio. EUR. Eine Gesamtjahres-Prognose wagte der Vorstand weiterhin nicht.

Der Stahlhändler Klöckner&Co hat in Q3 ein operatives Ergebnis (EBITDA) vor wesentlichen Sondereffekten am oberen Ende der bereits angehobenen Prognosespanne von 40 (Q3 2019: 26) Mio. EUR erzielt. Das Konzernergebnis verbesserte sich auf –5 (–23) Mio. EUR. Neben positiven Preiseffekten waren die im Rahmen des Transformationsprogramms Surtsey forcierten Digitalisierungs- und Restrukturierungsmaßnahmen maßgeblich für die positive Entwicklung. Im Gesamtjahr erwartet CEO Rühl weiter ein operatives Ergebnis zwischen 75 und 95 Mio. EUR.

Pfeiffer Vacuum hat in den ersten neun Monaten einen Umsatzrückgang um 2,9% auf 453,9 Mio. EUR hinnehmen müssen. Dabei sank das op. Ergebnis (EBIT) um 27% auf 35,7 Mio. EUR. Wegen der nicht quantifizierbaren Auswirkungen der CoronaPandemie gab der Vorstand keine Prognose für 2020 ab.

Devisen
Mit steigender Risikobereitschaft wurde der US-$ weniger gesucht, was dem Euro zu Kursgewinnen verhalf.

Öl / Gold
Der schwächere US-$ und die Hoffnungen, die Opec+-Staaten könnten die für nächstes Jahr geplanten Produktionserhöhungen verschieben, sorgten am Ölmarkt für steigende Preise. Mit Unterstützung einer schwächeren US-Währung konnte der Goldpreis die runde Marke von 1.900 US-$ überwinden.

Daten zum Wertpapier: HelloFresh
Zum Aktien-Snapshot - HelloFresh: hier klicken!
Ticker-Symbol: HFG
WKN: A16140
ISIN: DE000A161408

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - HelloFresh

13.07.2021 - HelloFresh: Coverage startet
24.06.2021 - Hellofresh Aktie mit Schwächezeichen: Besser Gewinne mitnehmen?
04.05.2021 - HelloFresh: „Trend zum Online-Einkauf von Lebensmitteln”
22.04.2021 - Aktien - AMS, Evotec, HelloFresh, Lanxess, Leoni & Co. : Aktuelle Shortseller-News
20.04.2021 - HelloFresh: Sonderkonjunktur setzt sich fort
16.04.2021 - HelloFresh: Starker Jahresauftakt
07.04.2021 - HelloFresh: Klarer Wachstumstrend setzt sich fort
04.03.2021 - HelloFresh: Marktumfeld normalisiert sich – Erwartungen sinken
03.03.2021 - Am Morgen: HelloFresh, Kion, Sixt und Lindt & Sprüngli im Fokus - Nord LB Kolumne
02.03.2021 - HelloFresh rechnet mit sinkender EBITDA-Marge in 2021
10.02.2021 - HelloFresh rechnet mit starkem Wachstum
04.02.2021 - HelloFresh: Wachstum setzt sich fort
02.01.2021 - HelloFresh: Erfolg in den USA
10.12.2020 - HelloFresh: Ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk
10.12.2020 - HelloFresh: Prognose für 2020 wird erneut angehoben - erster Ausblick auf 2021
24.11.2020 - HelloFresh: Aktie unter Druck
23.11.2020 - HelloFresh: Reaktion auf die US-Übernahme
23.11.2020 - HelloFresh mit News: Übernahme!
03.11.2020 - HelloFresh: Verkaufsempfehlung entfällt – Spannung vor dem Kapitalmarkttag
03.11.2020 - HelloFresh: Gewinnsprung „dank” Corona-Krise

DGAP-News dieses Unternehmens

04.05.2021 - DGAP-News: Q1 2021: HelloFresh SE erreicht im Rekordquartal 7,3 Mio. ...
15.04.2021 - DGAP-Adhoc: HelloFresh SE erwartet für Q1 2021 einen Umsatz und ein bereinigtes EBITDA ...
02.03.2021 - DGAP-News: HelloFresh SE schließt erfolgreiches Geschäftsjahr 2020 mit Rekordergebnissen im ...
31.12.2020 - DGAP-News: HelloFresh Successfully Completes Acquisition of Ready-to-Eat Meal Company Factor75, ...
09.12.2020 - DGAP-Adhoc: HelloFresh SE erhöht die Prognose für das Geschäftsjahr 2020 und gibt einen ersten, ...
23.11.2020 - DGAP-Adhoc: HelloFresh erwirbt Factor75, ...
03.11.2020 - DGAP-News: Q3 2020: HelloFresh SE verzeichnet erneut ein ...
16.10.2020 - DGAP-Adhoc: HelloFresh SE erwartet für Q3 2020 einen Umsatz und ein bereinigtes EBITDA (AEBITDA) ...
11.08.2020 - DGAP-News: HelloFresh SE Q2 2020: Rekord-Quartal bei HelloFresh: Bestellungen und Umsatz im ...
10.08.2020 - DGAP-Adhoc: HelloFresh SE erhöht die Prognose für das Geschäftsjahr ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.