Boeing: Rote Zahlen auch in 2021

Bild und Copyright: Steve Mann / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Steve Mann / shutterstock.com.

30.10.2020 13:08 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

Die Krise in der Luftfahrt macht sich bei Boeing in den Zahlen bemerkbar. Im dritten Quartal sinkt der Umsatz um 29 Prozent auf 14,14 Milliarden Dollar. Der operative Verlust verringert sich von 1,26 Milliarden Dollar auf 401 Millionen Dollar. Boeing macht einen Verlust je Aktie von 0,79 Dollar.

Nicht nur die Pandemie belastet Boeing, auch die Krise rund um die 737 MAX ist noch nicht ausgestanden. Die Zahl der Auslieferungen sinkt im dritten Quartal von 62 auf 28. Im bisherigen Jahresverlauf liegt der Wert bei 98, im Vorjahr waren es 301 Flugzeuge.

Weiter gibt es von Boeing keine Prognose. Die Sparbemühungen sollen jedoch verstärkt werden. Die Zahl der Arbeiter soll von 160.000 auf 130.000 sinken.

Bisher sprachen die Analysten der Nord LB eine Verkaufsempfehlung für die Aktien von Boeing aus. In der heutigen Studie gibt es eine Halteempfehlung. Das Kursziel steigt von 135,00 Dollar auf 150,00 Dollar an.

Eine Wiederzulassung der 737 MAX würde die Situation bei Boeing klar verbessern.

Die Experten rechnen 2020 mit einem Verlust je Aktie von 6,47 Dollar. 2021 soll das Minus bei 3,43 Dollar liegen. Boeing wird also nicht zu rasch aus den roten Zahlen herauskommen. Große Impulse für den Kurs sehen die Experten derzeit nicht.

Daten zum Wertpapier: Boeing
Zum Aktien-Snapshot - Boeing: hier klicken!
Ticker-Symbol: BA
WKN: 850471
ISIN: US0970231058
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-News - Boeing

20.01.2021 - Am Morgen: Boeing, Carl Zeiss Meditec, Lindt & Sprüngli und Logitec im Fokus - Nord LB Kolumne
04.01.2021 - Am Morgen: AXA, Airbus und Boeing im Fokus - Nord LB Kolumne
19.11.2020 - Am Morgen: Boeing, SAF-Holland und Software AG im Fokus - Nord LB Kolumne
04.11.2020 - Boeing: Drei belastende Probleme
30.06.2020 - Boeing: Hoffen auf September
05.05.2020 - Boeing: Ein Befreiungsschlag und eine Abstufung
04.05.2020 - Boeing: Dickes Minus beim Kursziel der Aktie
19.03.2020 - Boeing: Situation verschärft sich
06.08.2019 - Boeing: Dezember ist ein realistischer Termin
25.04.2019 - Boeing: Glaubwürdigkeit sinkt
13.03.2019 - Boeing: Große Unklarheiten
02.11.2017 - Boeing: Coverage startet
12.12.2014 - Boeing: Nicht nur Airbus hat Probleme
23.10.2014 - Raiffeisen: AT&T, Boeing, EZB Stresstest und Anleihen im Blickpunkt
24.04.2014 - Boeing: Auf Höhe der Mitbewerber
30.01.2014 - Boeing: Airbus erhält den Vorzug
07.01.2014 - Boeing: Aufschlag geht in Ordnung
06.01.2014 - UBS zur Boeing-Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch wahrscheinlich
18.12.2013 - Boeing: Airbus-Mitbewerber erhöht Dividende deutlich
25.11.2013 - UBS zu Boeing: Aktie setzt Aufwärtstrend fort

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.